Iced World

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 23/6/2017, 21:17

Ein bisschen bin ich eingeschlafen. Das Telefon lässt mich nicht auf Seite liegen. Auf dem Rücken schlafe ich glaub ich sehr häufig. Damals hat mich aber mein Gewicht eher davon abgehalten. Die Maschine von dem Telefon klackt und Klimpert immer mal wieder. Es sind noch Münzen drin glaub ich. Werde ich ohne überhaupt nutzbar sein? Was mache ich dann mit den Münzen? Was mit dem Flugzeug passiert ist versteh ich nach der Verschmelzung vielleicht auch.
Ein Rauschen ist wieder in meinem Kopf. Das Telefon hat keine Wellen also ist Leif vor der Tür. "Krrch!" Ivera und er stürmen rein. "Krrrch Geh Raus! Krr" Sie kommen sogar näher. Wo ist Luminor. Ich dachte er ist wieder auf die Toilette gegangen. Die beiden sind ganz weiß.

Das Laute knacken und Atmen hat die neuen Tiere in der Umgebung hellhörig werden lassen. Ein Tier geht auf schleichenden Gliedern näher heran. Ein Blut unterlaufendes Auge direkt in seinem Gesicht hält alles im Blick. Es geht vorsichtig und macht keinen unnötigen Lärm auch trotz seiner Größe. Sie Schlangen Bewegung über alle Stabilen stellen des Bodens ist sicher und geübt. Ein leises Schleifen ist in den hinteren teilen dennoch zu hören. Viele längen eines Erwachsenen sind mit Armen und Beinen gemischt kombiniert. Auf den Schultern liegt direkt das Gesicht.
Gekrochen ist er beinahe an der Beute. Die Arme und Beine auf seinem Rücken fangen schon an aufgeregt zu wackeln.
Leise wird er nicht länger sein.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 23/6/2017, 21:57

Leif

Wie der Junge vor ihm sich beschwert verschloss er seine Klappe und schob die Antenne wieder ein.
Nickend sah er Ivera an, sie musste Iveco jetzt erklären war los war und er würde warten müssen.
"Iveco... Luminor ost weg gerannt! Die Kinder haben es gesehen und haben nun auch Angst das ein AP hier reinkommen könnte.", fragend sah er sie nun an woher sie bitte die Information nahm, doch er zuckte nur die Schultern und sah Iveco ruhig atmend an.
Irgendwas war anders an dem Jungen, das fiel ihm sofort auf und er ging an Luminors Liege vorbei zu ihm.
Direkter nun ansehend schüttelte er den Kopf und sah zu Ivera mit einem scharfen Blcik der ihr klar machen sollte das es sinnlos war das Kind in diesem Zustand zu beordern.

Ivera

Entrüstet sah sie Iveco nun ruhiger an und drehte sich zum Ausgang.
"Dann müssen wir das wie bisher machen. Ich hoffe Darian war schlau genug eine Waffe mitzunehmen, nicht das einer der AP sich einen der beiden da draußen angelt. Komm Leif. Ich hol die anderen Waffen."
Wieder loslaufend sprintete sie davon und Leif zuckte nur die Schultern und winkte Iveco zu wie er ihr folgte.


Luminor

Nicht mehr weit, nicht mehr ...
Hinter mir wurde es lauter und mit einem kurzen Blick nachhinten fing ich wieder an zu schreien und lief nur noch schneller.
Ein Monster, ein Riesenmonster! 
Arme, Beine, Hände Füße und ein gesicht, mehr konnte ich nicht sehen auf den kurzen Blick durch die Kälte und Dämmerung meines Sichtbildes.
Nun noch mehr von der Angst geplagt rutschte ich auf den eisigen Straßen hin und her, stieß gegen das eine oder andere Auto und sah nur noch mehr von der Panik die schon vorher hier gewütet haben musste.
"Da... Da.. ist es..~keucht~", mit meinen letzten Worten wurde immer mehr von dem Unterdrücker gepumpt und ich fiel vornüber noch bevor ich die Treppen zu meinem Zuhause besteigen konnte.
Es waren Schüsse zu hören, die immer weitere Schauer durch meinen Körper zogen der so schon zitternd vor den eisigen Stufen lag.
Es war so kalt und mir war als würde ich mich an etwas erinnern, etwas was geschehen war bevor die Kälte kam.
Aber es verschwand zu schnell wie mein Bewusstsein kurz aussetzte und ich danach mich wieder aufsetzen konnte.
Was auch immer gerade in diesem kurzen Augenblick geschehen war, es half mir und wieder rannte ich weiter die Treppe hinaus und zu unserer Hausmatte, kratzte sie vom Boden, unter ihr lag immer noch unser Hausschlüssel und versuchte aufzuschließen.
Immer noch waren Schüsse zu hören und der Schlüssel in meinen Händen war keine Hilfe.


Darian

Er war Luminor so weit es ging gefolgt bis der riesige AP auftrat und sich hinter der Geräuschsquelle hermachte.
Aus seiner Distanz die er dank seinen verstärkten Augen/Gläsern hatte konnte er auf Distanz bleiben und dem AP ein paar Hände und Füße zur Ablenkung vom Rücken schießen bis er sich wegdrehen würde oder ihm die Patronen ausgingen.
"Halt noch etwas durch kleiner...", plötzlich war ein roter Blitz zu sehen.


Zuletzt von LaikotheHead am 27/6/2017, 23:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 23/6/2017, 23:22

Bei der schnellen panischen Bewegung beschleunigt das Ding und zieht mit seinen Kurvigen Bewegungen nach. Tief gefrorene Laternen Autos und Häuser rammt es laut und erzeugt Nebelwände aus Kalter Luft die leicht im dumpfen licht mit Eiskristallen glänzt. Der Verlust einer Haupt Hand ändert sein Ziel. Auf die hälfte seines Körpers aufgestützt blickt es in die Ferne. Der Angreifer ist sein neues Ziel. Aufgerichtet zieht er langsam los um genauer sein Ziel zu sehen.
Beide Ziele lassen es aufgeregt hin und her blicken. Nach weiteren Schüssen findet es den Schützen noch nicht. Das Auge ist trocken und sieht kaum eine seiner Körperlängen weit. Ein deutliches Rotes Licht macht es ihm nun noch einfach ein Ziel zu finden. Hinter den Autos Kriechend nähert er sich weiter an.

Wegen dem schweren Telefon kann ich nicht aufstehen. Die Tür ist zu. Mit dem Kasten käme ich auch nicht weit. Meine Rechte Hand ist wieder Frei, das Gerät ist tief in meiner Seite. "Krrch Lasst mich mitkommen! KRR Lasst mich mit zu !uminor! KRRRch" Eine Kassette verschiebt sich und spielt sich ab.
"Krrr Weisst du was? Ich nenn dich Iveco, krrch das stand auf dem teurem Radio meiner Mutter und da du rauscht wie so ein altes passt das doch ganz gut oder nicht? krchrr"
Mein Name wie ich ihn von Luminor bekam. Er spielt sich ab immer wieder. "Krrr Mach etwas du Halsband. Krrr" Ein Wort das mein Papa immer benutzte es fällt mir nicht ein Mama hat dann aber immer böse geschaut. Es muss ein sehr Böses Wort sein.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 23/6/2017, 23:57

Luminor

Knackend brach der Schlüssel ab und ich heulte auf vor Verzweiflung als sich das Wesen hinter mir wieder in Bewegung setzte.
Wimmernd wich ich an der Tür wieder hinab und versuchte mich an den Geländer unserer Treppe festzuhalten.
Dieses riesige Auge, es war so nah bei mir und doch schien es mich nicht gefunden zu haben.
Schnell schlüpfte ich zwischen dem Geländer durch in Richtung unserer Garage um vielleicht dort hinein zu kommen.
Das Garagentor stand auf und auch dort drinnen war alles vereist und eingeschneit.
Die Haustür von hier aus war auch nicht zu öffnen ohne Schlüssel, aber die Gartentür war noch offen.
Vielleicht war jemand auf die Idee gekommen von hinten einzubrechen oder meine Mama hat versucht da raus zu kommen... Sie war doch zuhause geblieben.
Das Monster schien mir immer noch zu folgen und ich hatte immer noch zu große Angst um nochmal nach hinten zu gucken.
"Da... Da ist niemand.. Da ist... niemand...", flüsterte ich mir weinerlich selbst zu und sah um die Ecke, die Fenster des hauses waren intakt.
Schniefend zog ich meine Nase hoch und lief zum Gartenhäuschen.
Hoffentlich hatte Papa wieder vergessen seine Harke wegzupacken...
Sie stand wirklich eingefroren fest an dem haus und ich riss verzweifelt an ihr bis ich zurückplumpsend mir ihr in den Armen da lag.
Schwer atmend schaffte ich es schon wieder nicht aufzukommen.
Alles war zu schwer.


Darian

Wie der AP sich von mir abwendete musste ich meine Position wechseln und den Jungen kurz ausser acht lassen.
Wir waren einge Meter von der Mall weg und ich war mir sicher das man bemerkt hatte das wir weg waren, nur gab es nicht gerade gute Spuren und der AP hatte sie noch mehr zerstreut, vielleicht war auch das was unsere Position anzeigte...
Ich konnte nur hoffen das der Junge sich jetzt nicht doch noch auf seiner dummen Idee umbringen ließ.

Leif

Nachdem er seine Antenne wieder ausgefahren hatte und seine Klappe geöffnet hatte hörte er ein kleines Signal welches von Iveco kam.
"Er will trotz allem helfen... Sollen wir Seraph bescheid geben?"
"Es geht nicht anders... Durch die Flucht des Kindes haben wir eine Sicherheitslücke und das können wir ihm nicht verschweigen!"
Leif nickte ihr zu und schaltete sich zu Iveco durch.
"Iveco, kannst du mich hören? Geh auf den basar und dann die Treppen hoch zu dem Übersichtszimmer. Klopf an und berichte Seraph das Luminor geflohen ist und Darian ihm auf den Fersen ist. Wir müssen in Kontakt bleiben und die Waffen mitnehmen und sehen was wir machen können. Beeil dich."
Damit packten sie sich die Waffen vom Übungsgebiet.
"Darian hat die Probewaffe erwischt die nicht komplett geladen ist! Die Patronen sind immer noch genau so viele wie nach der Übung! Leif, sag Iveco bescheid darüber und komm!"
Das tat er und sie liefen aus der Tür die Luminor und Darian genommen hatten.
"Es scheinen beide hier entlang gekommen zu sein, aber ihre Spuren verschwinden da hinten... Ist ein AP hier vorbeigekommen?!"
"Verdammt nochmal Ja! Wir müssen uns beeilen!"


Zuletzt von LaikotheHead am 27/6/2017, 23:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 24/6/2017, 22:49

Das Telefon ist schwer, ich bin zu müde es lange herum zu tragen. Beide Hände stütze ich unter dem großen Stück das aus mir ragt. Es soll nicht raus fallen, was würde dann passieren? Langsam kann ich auf den Basar gehen. Laufen lässt das Gerät mit schwingen. Wenn ich umfalle bekomme ich es komplett ab. Die Treppe muss ich ein wenig suchen. Sie ist etwas versteckt und sehr steil. Mit Händen und Füßen kann ich sie hoch klettern. Die Tür oben ist aus Metall und ganz Kalt. Leise klopft es zweimal an. Meine Kopfschmerzen werden wieder stärker, aber die Kassetten bleiben wo sie sind.
Drinnen ist der Mann der immer wieder so Böse schaut. Ich wusste nicht das er es ist ich hab angst ihm etwas zu sagen.
Ich schlucke einmal und schmecke nochmal das was mir vorhin hoch kam. Mit dem Geruch im Zimmer wird es nicht besser. "Krrch Hallo..Krrch." (Spricht beinahe nicht hörbar.)

Geschütz steigt das Ding über den Zaun. Zu anderen Seite lässt es sich einfach fallen und schlägelt weiter. Es hatte wieder die Spur verloren und drehte den Körper in alle Richtungen. Das Auge sucht alles ab. Entdeckt das auffällige licht aber nicht mehr. Der Rest seines Körpers zieht nach und verteilt sich im Garten. In dem kleinen Abgegrenzten Bereich findet er nicht genug Platz bald ist sein Körper füllend in dem Garten angekommen und dreht sich immer wieder um die eigene Achse auf der suche nach dem Verlorenen Beutestück.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 24/6/2017, 23:24

Seraph

Seinen Fenstern zugerichtet hörte er das leise Klopfen an der Tür und wie diese geöffnet wurde.
Leicht umgedreht machte er den Jungen aus den er erst vor kurzer Zeit hier reingeführt hatte.
Er schien sich mit etwas neuen verbunden zu haben.
"Was willst du Junge? Wer hat nicht auf dich acht gegeben?"
Sein Blick wanderte wieder zurück an die Blenden.
"Und wer hat dir diesen Raum verraten?"


Darian

Je näher ich dem Gebäude kam, desto mehr wurde mir bewusst das ich dem Wesen wenn nur von einem Dach auflauern konnte.
Der AP hatte sich in einem Garten verfangen und schien weiterhin nach dem jungen zu suchen.
Ich selbst war einige Hundert Meter entfernt und bekam sein Auge halbwegs ins Visier.
Der Schuß traf es aber leider nicht bei der Bewegung und wieder flog nur eine Hand vom Rücken herunter.
Schnaubend setzte ich zu einem neuen Schuss an.
~klick~
"Was?"
~klick, klick~
Die Patronen waren mir ausgegangen, ich hatte vergessen in der Eile nachzusehen ob alles dabei war.
"Tut mir leid Luminor!", schnell verließ ich das Dach auf dem ich mich befand und lief in ein Versteck nahe den alten Ladenzeilen an denen das Monster schon vorbeigezogen war.

Luminor

Das Monster war im Garten!
Es hat mich aber scheinbar noch nicht entdeckt.
Der Bodenfrost fraß sich mittlerweile schon in meine Kleidung und Haut.
Ich würde hier niemals ohne das es mich findet wegkommen.
Dann knallte es wieder und das Vieh bewegte sich noch schneller.
Es blutete auf dem langen Rücken und ich schnellte so gut ich konnte von dem vereisten Boden auf und lehnte mich erkaltet an den Schuppen.
Ich würde niemals an dem Wesen vorbei zum Haus kommen...
"Mama...", schniefte ich leise, ich hatte immer noch Angst, es war kalt und ich wusste nicht was vorhin passiert ist.
Das Wesen krampfte und raunte durch den Schnee und ich spürte auch wie es an mir vorbeipresste nun wo es noch mehr verletzt war.
Die Augen aufreissend sah ich es sich wieder erheben.
Es hatte wieder angefangen zu schneien und dieses gigantische Auge erhob sich wieder mit seinem Körper.


Ivera

So schnell sie konnten liefen sie der nur noch halbwegs erkennbaren Spur des AP hinterher und versuchten Darian oderLuminor ausfindig zu machen.
"Hier ist Blut.. Darian muss geschossen haben...", man hörte einen erneuten Schuss.
"Hinter der kleinen Einkaufsmeile! Komm Leif!"
Sie stapften weiterhin vorsichtig aber schneller durch den Schnee und sahen an mehreren Stellen wie jemand hier vorbei gekommen sein musste.
"Ich glaube der Junge hat gesehen was er nicht sehen sollte. Das eine Auto da ist etwas angekratzt und die Spur sieht nach ihm aus. Ivera ich schalte eben auf Empfang Modus und gucke was der andere Junge macht!"
Leif schloss seine Mundklappe und ließ die Antenne stehen während sie weiterlief und stehen blieb als sie das Treppengeländer des befallenen Hauses sah.
"Der Junge schwebt in größerer Gefahr, nicht nur durch den AP!"


Zuletzt von LaikotheHead am 27/6/2017, 23:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 25/6/2017, 11:33

Hinter der Leicht geöffneten Tür verstecke ich mich im Flur. Ich habe große Angst vor dem Mann er redet so Böse und seine Augen mache mir auch Angst. "Krr I-Ich. Ivera. Luminor.. Krrr" Unter straken Rauschen klickt wieder eine Kassette und ich drücke den Kopf gegen die Tür. "Kcchchrr Iveco, kannst du mich hören? Geh auf den Basar und dann die Treppen hoch zu dem Übersichtszimmer. Klopf an und berichte Seraph das Luminor geflohen ist und Robin ihm auf den Fersen ist. KRRch" Konnte er das mit dem vielen rauschen überhaupt hören. "Krrr Entschuldigen sie. Krrr" Sage ich wieder Flüsternd ich hab so große Angst das sich in mit das Gefühl aufbaut das ich auf der Toilette hatte. Muss das so sein.
Da sind die Leichten Kopfschmerzen wieder. Meine Wellen empfangen etwas. "Krrr ....schwebt in größerer Gefahr, nicht nur durch den AP! Krrr" AP. Eines dieser Monster ist da draußen. "Krrch ist das Luminor! Krrch"

Wie eine Kobra bäumt sich das Ding auf und blickt an sich selbst herab. Die Erde ist mit seinem Körper bedeckt. Das Haus hinter ihm ist ungerührt und tiefgefroren wie ein Eiswürfel. Die Hände und Füße die an der Veranda Türe vorbei Kommen berühren sie mit Tatschenden Geräuschen und gehen weiter. Das Glas gibt nicht nach. Ein leises Geräusch in der von Stille verfressenen Umgebung lässt es sich um drehen. Ein Paar seiner Glieder bleiben an der Kante des Schuppens stehen. In die Richtung seiner Bewegung zieht er weiter bis die Holzkonstruktion Anbricht. Sie ist so tief gefroren das keine Splitter entstehen. In einer sauberen Kante abgerissen reicht es das stück nach hinten weiter und wirft es über den Zaun. Das Geräusch wird deutlicher nach verschwinden des Hindernisses. Das Auge senkt er herab wo mal die Hütte stand. Ein Meter vor dem Gekühlten Trockenen Auge macht es den Ursprung des Geräusches aus.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 25/6/2017, 12:22

Seraph

Ruhig hörte er dem Gestammel und der Aufnahme zu die nach einigen Klicken abspielte.
"So ist das also."
Mit fast lautlosen Schritten erhob er sich von seinem Sitzplatz und öffnete die Tür vor der er den verschreckten Jungen fand, welcher wohl liebend gerne geflohen wäre.
"Bleib erstmal hier bis die Situation sich geklärt haben sollte. Ich möchte auch nicht das sich hier noch jemand zu uns gesellt der hier nichts zu suchen hat. Die normalen Menschen dort unten haben nichts hier verloren."
Mit einem leichten Lächeln schob er Iveco hinein, setzte ihn auf einen Stuhl vor seinem Tisch in dem halbdunklen recht arg bekleideten Raum und setzte sich selbst an seinen Platz.
"Nun... Ich denke aber auch das dir keiner folgen wollte, so wie ich sehe bist du mit etwas neuem verschmolzen. Das heißt dein Gefahrenlevel ist angestiegen und der Kern wird sich noch etwas weiter verbreitet haben. Hattest du Angst deinem anderen Freund etwa nicht schnell genug hinterher zukommen mit der Seuche?"
Sein grinsen wurde breiter und war nur leicht in dem Schatten seines Gesichtes auszumachen.
"Scheinbar reichen deine Erinnerungen nicht lang genug aus um dir klar zu machen, dass das was du getan hast ein großer Fehler war."


Ivera

"Ich geh voran und sehe ob ich eine Lücke finde die uns vielleicht helfen könnte und", mitten im Satz wurde sie nach hintengezogen mit Leif der ihr folgen wollte.
"Ivera! Leif! Lasst es... Es funktioniert nicht! Das Ding ist enorm! Wir müssen ihn da lassen und fliehen! Wir können nichts für ihn tun..."
Mit vollster Überzeugung holte sie aus und langte Darian der die Beiden versuchte mitzunehmen eine.
Es wurde stiller und man hörte das Wesen vor sich hin krauchen und das knacken von Holz.
Der rote Fleck auf Darians Gesicht erschien recht schnell unter dem tristen Weiß der Umgebung und er sah Ivera geschockt an.
"Wir werden ihn retten! Nur weil du ihn aufgegeben hast heißt das nicht das ich das auch tue! Ich bin nicht Seraph!"
Damit sprintete sie zum Nachbarhaus und kletterte die Fassade entlang um einen besseren Blick auf den AP zu bekommen.
"Leif. Geh du mit Darian an einen anderen Platz. Am besten den, den er schon genutzt hatte. Du hast genug Patronen für euch beide dabei und ihr müsst die Hülsen noch einsammeln."


Leif

Stumpf sah er Darian an und schüttelte nur den Kopf wie sie sich auf den Weg machten und den alten Platz nahe den Ladenzeilen wieder einnahmen.
"Du weißt das Ivera Kinder nicht leiden kann, aber noch weniger wenn ein Kind stirbt."
"Ja schon gut... Gib mir mal ein paar Patronen. Wir müssen versuchen es abzulenken, bei der Größe sind Vitalpunkte kaum zu erkennen und selbst wenn bewegt es sich zu schnell... Wann haben wir zuletzt so einen großen AP gehabt?"
Stillschweigend wie sie nun waren erklommen sie das Haus und keiner beantwortete die Frage.
Der Schnee machte die Sicht nicht gerade besser, aber das war auch nicht von Nöten da der AP sich in einem Garten befand.
Das Eis auf der Dachmauer knirschte wie Leif sich seine Position suchte und Darian wie zuvor erhoben dastand.
"Auf drei. 1...2...3!", eine kleine Salve von Schüssen wurde abgefeuert.

Luminor


Ich konnte das Wesen riechen. Es roch nach Metall und verbrannten Fleisch. Und Schweiß.
Keinen Zentimeter konnte ich mich bewegen, die Harke in meinen Armen zitterte mit mir und Schnee lag mittlerweile schon gut sichtbar auf mir.
Leicht öffnete ich meinen Mund um etwas zu sagen, aber das was ich sagen wollte kam mir nicht heraus.
Dieses riesige Auge war so nah, das Rauschen seiner Bewegung war so nah.
"Mama... Bi.. Bitte friss mich nicht...", ich weiß nicht wieso ich das sagte und fing an zu weinen.


Zuletzt von LaikotheHead am 27/6/2017, 23:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 25/6/2017, 12:49

Still höre ich nur zu. Meine Zähne Zittern hinter geschlossenem Mund vor Angst. Meine Nase ist ganz feucht und etwas möchte heraus laufen aus den Augen auch. Mit den Händen muss ich das Gerät in meiner Seite festhalten damit ich nicht damit wieder vom Stuhl stürze. "Krrrr..ich wollte nur ...nützlich sein..Krrrchrr" Die Maschine klappert meine Hände Zittern auch. Wird dieser Mann dieses Sterben jetzt mit mir machen. Weil ich mit dem Telefon verschmolzen bin. Weil der Rote jetzt noch schlimmer wird. So gar mein Atmen zittert. "Krrr Ich hab Angst.... Ich will zu meiner Mama. ..Krr Ich will zu meinem Papa.. Krrr" Ich höre ein klicken. Der Schüssel hatte angehalten. Aber das ist nicht gut. Wieder klicken. Ich muss etwas hinhören, der Schlüssel dreht mich selber wieder auf. Das Halsband darüber schneidet ein seltsamer Zacken an. Ein Propeller steht oben und Unten von dem Schlüssel heraus wie die Spitzen der Wirbelsäule.
Ein vierter Propeller kommt unter dem Halsband raus. Es wird sehr Eng um meinen Hals.
Ein Roter Leucht Glimmer drückt das Halsband in Fasern hervor als würde sich drunter etwas an dem Halsband vorbei bewegen.

Viele Kugeln treffen wieder den Kamm auf dem Kopf des Affected People. Das Auge ist von der Erschütterung verwirrt und verliert die Beute vor seinen Augen wieder aus dem Auge. In der nur weißen Landschaft schwenkt er den Körper hin und her um den Angreifer endlich zu finden. Eines seiner Hände findet unterhalb die Beute wieder. Zwei Hände und drei Füße halten die Beute am Überrest des Hauses. Das Nur Blut unterlaufende Auge wird Rot und verteilt dieses Rot auf den Körper Abschnitten seiner selbst. Die Beute reichen die Hände und Füße nach oben weiter.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 25/6/2017, 13:16

Seraph


Still beobachtete er den Jungen vor sich, still wie er sich erklärte, seine Eltern wieder sehen wollte, wie er anfing zu weinen, wohl ohne es selbst zu verstehen und dann wie die Verwandlung losging.
Begeistert sah er der Prozedur zu und schüttelte nur den Kopf.
"Wenn das so weitergeht wird es schwer dich mit in die weiteren Kuppeln mitzunehmen. Wir werden nach deinen Eltern suchen, hab da keine Angst drum."
Nützlich wollte der Junge also sein.
"Nun.. In deinem jetzigen Zustand bist du nicht gerade nützlich, du konzentrierst dich gerade auf deine Angst und deinen Umstand beziehungsweise Zustand und es verschlimmert sich dadurch. Also ist dein Auslöser Angst. Nicht gerade praktisch. Aber als Kind nichts außergewöhnliches."
Er stand auf und umging den Jungen um sich die weitere Wandlung anzusehen.
"Ich denke ich muss mit den Doktoren bescheid geben das man dein Unterdrückungsmodul anpasst."


Luminor

Die Schüsse trafen das Wesen und es wand sich von mir ab.
Doch bevor ich einen Schritt machen konnte packte es mich plötzlich und hob mich langsam nach und nach hoch.
Wieder und wieder waren Schüsse zu hören und auf einmal hörte ich meinen Namen.
"Luminor! Wir retten dich, keine Angst!"
"Ich hab keine Angst! Das... Das ist... Mama... Sie will mich.. mit in Arm... Nehmen!"
Erschrocken sah mich Ivera vom Nebenhaus aus an und schüttelte ihr Puppenhaar.
"Luminor! Das ist ein Affected People! Das ist nicht deine Mama! Und selbst wenn deine Mutter da mit drin steckt! Sie ist schon lange Tod!"
Sie soll das nicht sagen, Mama ist nicht Tod! Ich.. Ich kann sie riechen... Hier in diesem Ding... Ich weiß dass das Mama ist...
"Sie hat mich... Lieb... Frau Ivera..."
Mit einem weiteren näheren Schuss spürte ich wie ich herabsackte.
Die Frau hatte eine Waffe dabei und einen der Arme angeschossen.
"LASSEN SIE DAS!", schrie ich verzweifelt auf.
"SIE TUN IHR WEH!"


Ivera

"Luminor...", sie hatte keine andere Wahl, egal wie sehr das Kind schrie und weinte, das Wesen dort war nicht seine Mutter.
Dieses Wesen war eine der vielen Ansammlungen die sich in dem Jahr seit dem Ausbruch immer wieder zeigten.
Eine tödliche Ansammlung die alles verschlang was sich bewegte.
Wieder schoss sie um Luminor noch etwas von dem Wesen wegzuholen.
"Das ist VERDAMMT NOCHMAL NICHT DEINE MUTTER!"
Das Kind schrie noch einmal auf wie sie schoss und es immer weiter fiel, die Harke weiterhin in den Armen haltend.
Von weiter hinten schossen Leif und Darian auch weiterhin.


Zuletzt von LaikotheHead am 27/6/2017, 23:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 25/6/2017, 13:42

Der Hauptkasten des Münztelefons sinkt weiter ein, sobald das Rote licht verglüht und auch der Schlüssel aufhört sich weiter aufzudrehen endet auch das einsinken. Das Große Hemd das der Junge trägt fällt ihm zurück auf den Schoss und bleibt dort liegen ohne je von einem Telefon betroffen wurden zu sein. Das Halsband leistest dem unteren Teil des Hemdes gleich Gesellschaft.
Der Böse Mann ist weg wie ich hoch sehe. Im Nacken spüre ich etwas neues. Unter und über dem Schlüssel ist wieder etwas von dem Flugzeug aufgetaucht. Es steckt noch mehr von ihm in mir. Meine Hände müssen das Telefon nicht mehr halten. "Krrr Ist es weg? Krrr" Ich Spüre es nicht. Beim tief einatmen ziehe ich das Feuchte an meiner Nase leicht mit ein. Hinter mir spricht jemand. Ich mache die Augen wieder zu. Der Böse Mann hat sich hinter mich gestellt.

Von den Schüssen Provoziert hebt das Ding seinen Hinteren Teil aus dem Garten. Nur auf 5 Metern seiner Mitte gestützt bewegt es den Teil zum Nebengebäude. An dem Ende befindet sich ein Mund und viele Ohren und Finger und Nasen auf der Unterseite. Die Frau genau im Bilde nähert sich der Teil unbeeindruckt von den Schüssen weiter an. Hunderte von normalen kleinen Zähnen haben sich in dem Mund zusammen gefunden und blicken leicht heraus.
Das Auge am anderen Ende beugt sich nun herab um mit Händen die näher am ende sind die Beute wieder aufzulesen.
Die Glieder die ihn Stützen liegen flach auf der Erde und rühren sich nicht.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 25/6/2017, 14:09

Ivera

Wie das Wesen sich zum Teil nun auf die konzentriert springt sie von ihrem Standpunkt ab auf die Mauer die die Häuser trennt.
"Luminor! Benutz die Harke!"
Schnell wieder die Waffe zückend schießt sie auf das Ende welches sie verfolgt.
Irgendwo musste es doch einen Vitalpunkt dort haben, bei den ganzen Einzelteilen die sich dort befinden. Zwischen der linken nase und dem rechten Ohrpaar, sollte man dort treffen verliert es einen teil seiner Orientierung, dachte sie sich und sprang nochmal zur Seite als der AP wieder nach ihr greifen wollte.
"Nun mach schon Luminor!", sie hörte und sah den Jungen in ihrer Eile schon nicht mehr und schoss dreimal auf die Stelle die sie sich ausgesucht hatte.
Die Münder fingen an zu speien und das Ende bewegte sich als hätte es seinen eigenen Willen, hin und her und wieder auf sie zu nur jetzt etwas nachlässiger.
"Dort sitzt also ein Teil seines Hirns... Also war der Gedanke richtig... Ich hoffe das Darian und Leif das auch verstanden haben."
Eine Hand streifte an ihr vorbei und riss sie wieder herum zu dem Monster.
Der Schnee wurde langsam härter und schien leichten Graupel zu beinhalten.
"Das ist aussichtslos..."


Luminor


Wieder erhoben zog ich wieder einmal meine Nase hoch und sah dem Wesen nun in das Auge welches immer näher kam.
Es war so riesig und sah mich ruhig an.
Ich hatte mich auch etwas beruhig nachdem ich Mama riechen konnte.
Weinend legte ich einen Arm um das Wesen, hielt aber weiter die Harke fest.
"Du.. du bist doch... Mama... oder nicht?", flüsterte ich leise.
Ein rotes Licht und Wärme waren plötzlich zu spüren und es kam mir vor als würde ich in das Wesen gesaugt, doch bevor irgendwas passieren konnte riss ich mich panisch los aus den kleinen Hautfasern die mich verschlingen wollten.
Nein.. das hier war nicht meine Mama... Ich... 
"Warum.. machst du das...~schnief~", das Auge sah mich wieder so komisch an und ich spürte wie meine Beine schon ein wenig mehr angezogen wurden.
Seltsam ruhig sah ich das Wesen an und hob meine Harke über den Kopf.
"Mama... Papa... Ihr... Es... ~schnief~ Es tut mir leid... Das ist alles meine Schuld... Ich.. Ich hab dich lieb...", bevor mir eine Hand die Harke entreißen konnte haute ich sie in das Auge hinein.
"AAAAAAAAAAAAAAAH!", schrie ich immer wieder wie ich die Harke in das Auge stoß, immer und immer wieder.
Das rote Licht versprühte sich überall mit Blut gemischt und ich konnte nicht aufhören zu weinen.
Lag... Lag das alles an Papa? Machte das gerade Papa?


Darian

"Ivera scheint einen Punkt gefunden zu haben, lass uns daraufzielen so gut es geht."
"Es ist fast zu spät, wenn man von dem Licht ausgehen sollte, aber wenigstens eine von uns sollten wir heile mitbringen."
Schnell schossen sie auf die durch die Verletzung markierte Stelle und hörten den Schrei des Jungen der bis zu ihnen rüber kam.
"Wir müssen uns wirklich beeilen und mindestens einen weiteren Punkt versuchen zu treffen. Das Auge ist ja leider abgewandt die meiste Zeit!"


Leif

Um die Situation nicht zu unterbrechen mit Gerede ließ er wieder nebenbei den Empfänger laufen.
Auch hörte er Iveco und Seraph zu und schoss weiterhin mit Darian auf den AP.


Seraph

Beide Hände legte er auf den kleinen Körper vor sich und neigte seinen Kopf an die linke Seite des Kopfes.
"Es gibt einen Grund warum wir ich und deinen kleinen Freund mitnehmen werden."
Damit drehte er einmal provokant an einem der Propeller und wechselte die Kopfseite.
"Auch wenn ihr wohl sterben werdet, ihr seid dennoch gute Objekte um zu sehen was der "Rote Kern" wirklich anrichten kann... Und noch wird... Aber hab keine Angst... Du wirst niemanden verletzten können."
Mit den letzten Worten löste er sich wieder von dem Jungen und ging an eine Wand in der er die Übersicht öffnete mit der man Iveco schon einmal gefunden hatte.
Dort öffnete er dieses mal eine Körperübersicht die vom Band um Ivecos Hals übertragen wurde.
"Dein Kopf und deine Schultern sind komplett betroffen, bei dir werden erst die Knochenareale befallen. Dein Freund ist da eher anders rum.", neben Ivecos Anaylseansicht öffnete sich die von Luminor.
Durch den kleinen Vorfall draußen hatte sich das rot weiter in dem Körper verteilt auf die Lungen, Leber und Magen, teilweise auch auf die Muskeln im oberen Bereich des Körpers.
"Deine Muskeln nehmen durch irgendeine Sache den Kern nicht so gut auf... Aber deine Knochen... Faszinierend. Sobald die Kinder die während der Op verstarben oder kurz davor keine Interaktion mit dem Kern mehr hatten seid ihr fast schon sowas wie neue Lebewesen... Als hätte man euch neue Zellen verpasst. Nach dem entfernen der Kerne verliert sich der Umstand der neuen Zellen schnell, aber die verschmolzenen Dinge bleiben trotzdem sehr nützlich. Nun gut. Sollte dein Freund wieder geholt werden muss man euch beiden nochmal eine Untersuchung ansetzen."
Mit starren Blick fixierte er nun Iveco wieder und grinste ihn im üblichen Manier an.


Zuletzt von LaikotheHead am 27/6/2017, 23:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 25/6/2017, 14:28

Der Hinterteil des Affected People zog nun das Auge nach. Die Angriffe wurden den Ding doch zu viel so zieht es nun vor sich neu zu sortieren. Quer über den Zaun und ein Gebäude gerollt sieht es nochmal mit seinem zerstochenen Auge zurück. Die Iris ist nur noch ein Haufen rotem Schleim nahe zu stellen. Mit keinem Ende erkennt es mehr etwas. Ohne einen Laut von sich zu geben schlängelt es die Straße ruhig zurück. Es wirkte nicht Panisch oder ängstlich. Eher schien es vergessen zu haben was überhaupt geschah.

Der Rote Kern hat sich weiter verbreitet. Wo ist das Telefon? Ich habe immer noch angst aber ich höre auch Leif über die Wellen wieder. Es ist still bei ihm. Haben sie Luminor gefunden. Oder hat der Affected People sie alle Verschmolzen?
Vor dem Mann hab ich immer noch Angst trotzdem muss ich ihn jetzt etwas fragen. Es ist wichtig Denke ich.
"Krrr Was passiert wenn Krr der Rote Kern alles in uns einnimmt? krr" Zu den Schultern. Ist da das Telefon? Ich spüre es nicht.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 25/6/2017, 14:43

Seraph

In einer Simulation ließ er das Voranschreiten der beiden Kerne in ihren Körpern laufen bis alles kontaminiert war und man sehen konnte wie der Kern begann sich um sie herum zu verteilen und dunkel wurde.
"Tod."
Sicher war er sich bei den beiden Jungen nicht, die Simulation war nach dem Beispiel der Kinder gemacht worden die nach einigen Tagen oder Wochen an den Kernen gestorben sind, aber das würde er dem Kind nicht sagen.
Es würde daraufhin zuviel Hoffnung haben die vielleicht nicht erfüllt werden könnte, der Umstand das er wissen würde das die Beiden definitiv sterben würden musste reichen und genug Angst in ihm lassen.


Ivera

Schnellstens lief sie zu Luminor der runtergefallen war wie eine heiße Kartoffel und nun mit der blutigen harke wieder am Boden lag.
Er weinter bitterlich und war vollkommen mit Blut beschmiert, an der Harke befanden sich noch vereinzelte Stücke aus dem Auge und auch waren Hautreste auf seinem Körper geblieben, seine Hose war zum teil zerrissen und er hatte sich wohl vor Angst eingenässt.
Vorsichtig nahm sie ihn auf den Arm um ihn aus dem Sturm zu tragen, doch der Junge fing an zu zetern als sie mit ihm aus den Garten gehen wollte.
"Beruhig dich! Wir werden hier schon wieder zurückgehen, du musst aber dringend wieder zurück unter die Kuppel! Ich hoffe Darian und Leif halten uns den Rücken frei."
Mit schnellen Schritten und Blicken versuchte sie ohne Aufsehen zu erregen zurück zu gehen.


Leif

"Es ist weg, nicht Tod, aber überstanden scheinbar. Leif geb mal eben bescheid, wir gehen ihnen entgegen und sammeln sie ein."
"Geht klar. Iveco? Wir haben Luminor und kommen gleich zurück. Haltet am besten Hilfe bereit wenn es geht."
Der Graupel ist in der Zwischenzeit wieder verschwunden, aber die Straßen waren dadurch elendig glatt geworden wie sie merkten als sie von dem Gebäude hinunter kamen.
Ivera war schon fast bei ihnen und drückte Darian den Jungen in die Arme.
"Nimm ihn, wenn du das nächste Mal Held spielen wollen würdest sag vorher bescheid! So ein kleiner Junge kann bei den Bedingungen hier nicht weit kommen!"
Entrüstet und schweigend gingen die drei mit dem Jungen zurück in die Kuppel.
Ivera und Leif lenkten auf dem Basar die Leute mit einer Warnung über einen großen AP ab und Darian konnte dank ihm hinauf zu Seraph und Iveco gehen.
"Ich hoffe das passiert nicht noch einmal... Diese Kinder sollten wissen das sie helfen sollen und nicht gegen arbeiten.."
"Erzähl das nicht mir Leif. Erzähl das nicht mir."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 28/6/2017, 23:26

Auf dem Stuhl kauer ich mich zusammen. Diese Krankheit tötet uns wirklich. Luminor und ich sollten am besten dann gar nicht erst auf die Suche gehen. Vielleicht schaffen wir das überhaupt nicht. Die beiden Klappen an meinem Kopf gehen weit auf und leiten die Nachricht von Leif in den gesamten Raum. Rauschend schallt es in dem beinahe leeren Zimmer von den Wänden ab.
Die Dünnen höhen und kahlen Wände lassen den Schall noch ein wenig länger durch die Räumlichkeiten schwingen.
Einer der Jungen kommt auch Rein. Ich hab den Kopf zwischen den Beinen versteckt. Etwas in meinem Hals macht mir das Atmen schwer und meine Augen brennen. Ist das die Kalte Luft die wieder rein kommt.
Zu einem engen kompakten Ball rolle ich mich feste zusammen und sehen nur mit zusammen gekniffenden Augen zwischen meine Beine auf den Stuhl runter. Das Polster ist abgekratzt und das Material des Stuhl fühlt sich kalt an.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 28/6/2017, 23:57

Seraph

Etwas belustigt sah er den Jungen bei ihm im Büro an und hörte dem gesamten Radau der aus ihm Sprach.
"Hilfe bereithalten? ich frage mich was wirklich passiert ist. Und du solltest dich zusammenreissen, das Telefon schwirrt gerade in deinem Körper rum, sowie ich es hier sehen kann.", die Anzeige sprang zu dem jetzigen Zustand der beiden Kinder zurück und er konnte sehen wie sich Darian sich zu ihnen hinauf bewegte.
Vorsichtshalber schloß er die Anzeige und ging zu Iveco der sich zusammengekugelt hatte.
"Ich werde mich gleich um euch beide kümmern. Das Personal welches euch das letzte Mal behandelt hatte ist schon längst abgereist, selbst wenn ihr auf der Suche noch jemanden finden solltet, es wird sich keiner mehr um sie kümmern."
Die Tür stob mit einem knallen auf und Darian sah Seraph mit seinen dunklen Gläsern stumpf an wie er den anderen Jungen bei sich trug und seinem Vorgesetzten präsentierte.
"Wo ist die Hilfe?"
"Abgereist, ich werde mich um beide kümmern.", aus einer Wand im Zimmer zog er eine Liege hervor und daneben Operationswerkzeug falls dieses gebraucht sein sollte.
"Leg ihn hin."
Der Junge füllte nicht einmal die Hälfte der Barre aus also hob er das andere Kind mit dazu und sah Darian ruhig lächelnd an.
In der Dunkelheit des Raumes konnte man nicht viel ausmachen, aber trotzdem sah er das sich der junge Kerl nicht sicher wahr ob er gehen sollte oder nicht.
"Du kannst mir später erzählen was geschehen ist. Genauso wie Ivera. Geh und sorge dafür das man neue Kleidung und etwas zu Essen vorbereitet."
Damit verließ Darian den Raum und Seraph wendete sich den Kindern zu.
"Scheinbar stehen beide unter Schock.", mit etwas Gewalt zog er Luminor die Harke aus den Armen und schnitt ihn aus den Kleidern während er Iveco einfach nur liegen ließ.
"Luminor... Dein Freund hier... Der hat was ganz tolles gemacht... Er ist jetzt auch ein Telefon. Damit kannst du versuchen anzurufen falls du nochmal weglaufen willst.", leicht lächelnd verarztete er die kleineren Wunden und sah nach dem roten Kern.
Mittlerweile stach der Kern etwas durch die Augen und war nicht nur im Rachen/Mundbereich auszumachen.
Nachdem er sich sicher war das der Junge ruhiger geworden ist und sich aufgewärmt hatte, drehte er sich Iveco zu.
"Du musst dich entspannen. Sonst kann sich das Telefon niemals stabilisieren."


Darian


Unten angekommen sah ich mich bei den verschiedenen Ständen um, grüßte hier und da.
Ivera und Leif hatten alle schon gewarnt und man lobte mich für meinen Einsatz um das Kind zu retten.
Wenn die wüssten das es eigentlich nur darum ging das wir das Kind für die Arbeit brauchen würde sich keiner freuen.
Also sollen die Leute hier in ihrer Gedankenblase bleiben.
"Wir brauchen Kleidung für den Jungen und Essen für beide. Sonst kommen die beiden nicht durch."
"Dabei sind sie doch noch gar nicht lang hier, die Armen.."
"Macht euch keine Gedanken darum, nach der letzten Suche werden sie mit uns abreisen. Wir brauchen sie um weiteren Städten helfen zu können."
Wütend sah er die Frauen an die zusammenzuckten als sie merkten wie sauer Darian war.
Niemand hatte ihn bisher so erlebt gehabt, auch nicht wenn etwas mal daneben ging.
Irgendetwas musste ihn aufgeregt haben.


Leif

Zusammen mit Ivera saß er in der Zentrale mit den Betten der Kinder und hörte Seraph zu, as er eigentlich nicht tun sollte, aber nach der Aktion erschien es ihm für wichtig zu wissen was jetzt wirklich vor sich ging.
"Der Mann ist nett wie eh und je, haha.", lachte Ivera während sie sich auf einem der Betten zurücklehnte.
"Das hat man davon wenn man nicht versteht wie ernst das ganze hier ist.. Ich hoffe diese Kinder lernen das endlich mal... Schon weil sie die einzigen Kinder hier sind die Affected sind und immer noch weiterwachsen. Die sollen sich auch nachher bei den anderen Kindern bedanken, ohne die wäre wahrscheinlich alles daneben gegangen."
Nickend stimmte Leif zu und sie hörten weiter zu.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 30/6/2017, 22:00

Luminor geht es gut. Es geht ihm gut. Mir ist sehr Warm, ich glaube das ist auch etwas was mit einer Krankheit zutun hat.
Als ich Jünger war hatte ich es glaube ich schon mal. Das Wort kenne ich nicht, aber meine Mama sagte mir mal das es heißt das sich mein Körper wehrt. Kann sich der Körper gegen den Roten Kern wehren. Im Mund habe ich einen Geschmack der ganz Plötzlich aufkommt. Es schmeckt wie die Materialien unten in der Werkstatt gerochen haben. Metallisch. Von Luminor drehe ich den Kopf weg und lasse mich ein wenig von der Liege hängen. Eine Hand strecke ich aus und sehe meine Finger an. Sie sind kurz und die Nägel sind kurz und schief geschnitten. Neben meiner Hand fällt eine Münze runter. Sie glänzt Bräunlich und ist ganz Nass.
Mehrere kleine Münzen fallen mit einem schallenden Geräusch auf den Boden des Zimmers. In einer Palette werden sie weiter von der Atmung heraus getragen und landen mit dem Ausatmen auf der Erde. Erst langsam dann in einem Rauschen das, Dass Kind aufpassen muss sich nicht die Zähne zu beschädigen. Ängstlich beißt er die Aufeinander und richtet sich wieder auf. In einem Mechanischen Klappern rutschen die Münzen zurück. In einem hohlen Behälter klimpern sie als wären sie in einem Ventilator gefangen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 30/6/2017, 22:42

Seraph

Der Junge fing an Geld hinauszuspeien und er belustigte sich an dem Anblick wie die Münzen aus ihm herauspurzelten.
"Hm.. es scheint mir als sei man auf eine Goldgrube gestoßen..", während er Luminor weiter untersuchte und redete er mit sich selbst und besah Luminors kleine sich hebende und senkende Brust auf der ein leichter Pelz entstanden ist.
"Es scheint als hätte die Panik in dir dich weiter mit dem kern verbunden. Steh auf und nimm das Telefon mit."
Er führte beide Kinder hinaus, auch wenn Luminor noch immer etwas wirsch umhersah und nichts an sich trug.
"Geht schon!"


Luminor


Wir waren also wieder drinne?
Wer ist das Telefon? Der grinsende Mann hatte mit mir gesprochen aber keines seiner Worte ist bei mir angekommen.
Das sah recht lustig aus.
Blablabla...
Dann hob er mich hoch und auch Iveco.
Wir sollten rausgehen?
War ich denn nicht schon draußen gewesen?
Es wurde kalt wie die Tür geöffnet wurde und ich merkte das ich nichts anhatte.
Ein kleiner Aufschrei entglitt mir und Iveco ging mit mir runter während ich mich hinter ihm versteckte.
Unten auf dem Basar zurück sah man uns an und einige der Frauen liefen zu uns rüber.
"Kommt Kinder, Kleiner... Du musst schnell was anziehen..."
Ja... Ich fror mir hinter Iveo alles sonst noch ab...
Dahinten waren Kinder die uns lachend ansahen und auf uns zeigten.
Ich vergrub meinen Kopf in Ivecos Rücken und wollte nicht schon wieder anfangen zu weinen, aber ich konnte nicht.
Da drüben waren auch Kinder aus meiner Schule wie mir eben aufgefallen ist und alle lachten.
"Kleiner... Hier..", man reichte mir Kleidung aus den Geschäften der Mall und ich war so froh das sie gut passte und fast so war wie meine normale Kleidung.
Ich bekam alles neu, eine neue Unterhose, ein neues T-shirt, es war dieses mal rot, eine schwarze Stoffhose und blaue Socken.
"Deine Jacke und Schuhe werden wohl noch bei Seraph sein, versuch dich mal an den Puschen hier... So perfekt... Geht jetzt einmal dort hinten hin, heute gibt es gebratene Kartoffeln und Gemüse.."
"Da.. danke ~schnief~ a.. aber ich mag dieses gekochte... nicht mehr...", mein Kopf fühlte sich immer noch so wabbelig an, ich konnte nicht wirklich viel erkennen oder realisierte eigentlich nur die lachenden Kinder und es rauschte einfach nur in meinem Kopf.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 17/7/2017, 17:31

Gegenseitig an Luminor gestützt gelangt er noch zu dem Tisch im Basar. Nur träge kann er die Augen offen halten bleibt aber auf dem Tisch liegen mit dem Kopf um die kühlere Luft draußen zu genießen. Seine Haut glänzt überall wo sie zu sehen ist. erschöpft atmet er durch.
Das Wort ist mir wieder eingefallen. Das ist nicht gut. Fieber nannte man das. Fieber ist nicht gut.
Er schläft ein der Schlüssel in seinem Nacken dreht sich aber unaufhörlich weiter. Die beiden Schächte an seine Kopf öffnen sich weit, ein Rad kommt aus beiden Schächten hervor und beginnt sich zu drehen. Nach einige Zeit halten sie an. Ein Rad mit Runden kleinen löchern und das andere mit länglichen schmalen löchern. Mit einem Kling fahren die schächte wieder zusammen. Von dem Schlüssel aus verdrängt sich die Haus. Ein grünes Metall kommt darunter zum Vorschein und glänzt leicht rötlich. Der Junge schläft zum ersten mal wirklich. sein Schlüssel bleibt für eine Sekunde stehen und dreht in die andere Richtung wieder auf. Das leise Klimpern von klein Geld ist zu hören Sie fallen von einer leeren trommel in eine neue Kammer. Ein eher Stoffliches Geräusch ist zu hören. Ein neues Kling kündigt an das es keine Münzen mehr gibt. Der Schlüssel hält abermals inne und dreht sich wieder in die andere Richtung. Er entspannt sich wieder ein wenig. In dem Kalten Luftzug wird sein Schweiß trocken und er Atmet tief durch. Vor ihm wird ein Teller mit Bratkartoffeln hingestellt.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 17/7/2017, 17:57

Luminor

Wie Iveco die Augen schloß fing er an zu klappern und sein Schlüssel drehte sich hin und her.
Er selbst blieb aber seltsam ruhig.
Das Essen vor unserer Nase verwirrte mich.
Es sah aus wie Pampe, aber auch irgendwie nicht.
Was ist nur mit meinem Kopf los?
Das Essen roch zum teil sehr gut, dann roch es wieder als hätte mir jemand Müll vorgestellt.
Schniefend nahm ich den Teller doch zu mir, ich wollte die Leute nicht noch mehr enttäuschen.
"Iveco... Ich hoffe es geht dir gut... Ich.. Ich hoffe da... das wir morgen helfen können... Ich... Ich will nicht das .. Das noch mehr.. verletzt werden..."
Auch wenn er schlief, es war mir gerade egal.
Ein kleinen Haps nach dem anderen warf ich das Essen meinen Hals hinab, würgte hin und wieder, aber ich schaffte es.
Ich schaffte es.
Und dann kickte wieder eine Ladung von dem Helm rein und schwächte mich auf meinen Platz.
Kraftlos fiel ich leicht gegen Iveco und atmete weiterhin schwerer, der Pelz auf meiner Brust kratzte gegen das T-Shirt und das Rattern neben mir machte mich noch nervöser, was ist wenn Iveco nicht mehr wach wird?
Das Telefon war er also wie es scheint.
"Iveco.. Ich will nicht das du stirbst.."

Man ließ die beiden Jungen in ruhe, schon weil beide nicht wirklich gesund zu sein scheinen, die normalen Bürger der Kuppel wussten nicht so wirklich wie sie mit Überlebenden mit Kernen umzugehen hatten und sahen einfach zu das es ihnen nicht allzu schlecht gehen wird, sollte es bald doch eh ihr Ende sein.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 17/7/2017, 18:11

Hinter meiner verschwommenen Sicht sehe ich Menschen. Sie entfernen sich von mir. Neben mir ist etwas warmes, die Augen kann ich nicht dahin drehen. Zu Müde mache ich sie wieder zu.
In einem klack rastert der Schlüssel ein und die beiden Klappen öffnen sich. Nach einer stillen Sekunde halt in einem Ohrenbetäubenden Lärm das Schellen eines Telefons durch die Hallen. "Gnyaaaa!!" Beide Jungen Schießen auf. Rückwärts fällt das Telefon von der Bank. Auf dem Boden tastet er nach den beiden Klappen und drückt sie wieder runter an seinen Kopf. Mit dem Kling hört das Klingeln auf. Zittrig kann er an der Bank wieder aufstehen.
"K..Wa.wa..wa...a was war das?" Ich lasse meinen Kopf wieder los. Die Klappen schießen wieder hoch und es geht wieder mit diesem lauten Geräusch in meinem Kopf los. Die Hände lege ich wieder darauf. Unter den Schächten glüht es rötlich. "W..w..wi..wie stellt man das ab?" Seine Stimme ist zittrig von dem lauten schrillen Geräusch in seinem Kopf.
Erste kommen auch schon zurück gelaufen. Schützend nimmt er die Hände vors Gesicht was das Klingeln erneut ins leben zurück ruft. Schreiend geht er auf die Knie das Geräusch hält auch alle anderen fern da die Lautstärke auch für nochmal hörende zu unerträglich ist.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 17/7/2017, 18:29

Luminor

Aufschreckend von einem plötzlichen schrillen Klingeln sah ich mich um und machte es bei Iveco aus.
Der erneute Schreck pumpte mich noch einmal voll und ich klammerte mich instinktiv an ihm fest um nicht wieder umzufallen.
Das Telefon schlug auf den Boden auf und Iveco zappelte vor Angst und Schreck vor sich hin während um uns herum die Leute nicht wirklich zu wissen scheinen ob sie zu uns rüber sollen oder nicht.
"I.. Iveco!", schwummerig wie mir war hielt ich ihn weiter fest und griff so gut es ging nach dem Telefon.
"Draußen.. ~krrrz~ Die Jungen nerven ~krrrrzzz~ .. HILFE! ~krrz krrr~ Glauben die eigentlich ~krkr~ Wir... Hilfe ~krzz~", mehrere verschiedene Stimmen kratzten aus dem Telefon als wäre das Radio nicht richtig eingestellt. Ein, zwei Mal war ich mir sicher die Stimme von Darian und Ivera zu hören, aber da waren noch ein paar andere die Wohl nach Hilfe schrien.
Blinzelnd hörte ich dem ganzen weiter zu und konnte nicht ausmachen ob man uns hörte.
"Ha... Hallo?", fragte ich leise und bekam keine Antwort.
Plötzlich riss man mir das Telefon aus der Hand und Ben stand dort.
"Hört auf die Kinder auszupionieren und bewegt eure Ärsche hierher ihr Flachzangen!", das war das erste Mal das ich ihn reden hörte und ich sah verwirrt den Typen hoch der mir das Telefon wieder in die Hand drückte.
"Bleibt beide ruhig."

Darian

Durch das Geklingel wurde der Empfang von Leif gestört und auch bei uns kamen Stimmen und Hilferufe an die wir zuvor nicht empfangen hatten, jedenfalls nicht in dieser Intensität.
Die Jungen nerven!"
"Was glauben die eigentlich mit diesem Mist zu erreichen!"
Sichtlich gereizt sahen Ivera und ich zu Leif rüber der nur die Schultern zuckte bis Ben sich plötzlich meldete.
Genervt standen Ivera und ich auf während wir Leif zur Sicherheit des einen Jungens zurückließen.
"Das gerade Ben sich dazwischen stellt... Hoffentlich ergibt das auch Sinn, sonst reiss ich ihm den Bagger auf dem Bauch."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 17/7/2017, 21:20

Nur am Kopf gepackt baumelt sein Körper unter ihm, innen sind letzte Münzen zu hören. Das Klingeln setzt noch weiter fort bis er wieder auf dem Boden liegt. Nur einen Moment später verstummt das Geräusch. Der Junge kann vorsichtig die Augen wieder auf machen. In seinem Kopf schüttelt sich von dem Krach noch alles.
"Kr Es hat aufgehört." Seine Stimme Rauscht weniger die Augen haben noch das leichte rote hinter leuchten des Kerns. Von Luminor zieht er sich runter so schnell er kann.
Ganz schwer. Meine Brust fühlt sich so schwer an. Ich taste es einmal mit beiden Händen ab. Es ist ganz kalt und Hart. Am Kragen schaue ich rein. Grünes Metall kann ich sehen. Es glänzt schön. Von unten schiebe ich das Hemd hoch und sehe es bei mehr licht noch genauer. Mein.. mein dieses ding auf meinem Bauch das Wort das da ist. Es ist jedenfalls noch da. Da drüber geht das Grüne Metall los. Es ist kurvig und kringelig. Unten drunter spüre ich mit der Hand ein paar leichte Vibrationen die dann aber aufhören. Ist das Telefon kaputt? Es klimpert nochmal. Eine Münze eine letzte die noch da war. Mir fehlen nur Münzen. Ist das Telefon darum auch aus gegangen. Nochmal kurz vibriert es, dann spüre ich nur noch den Schlüssel. Er drehte sich noch. Mich hatte aber doch niemand aufgezogen. Ich hab es auch nicht gemacht. Kommt das auch von den Münzen?
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  LaikotheHead am 18/7/2017, 14:12

Luminor

Erschrocken sah ich Ben an der sich plötzlich Iveco grabschte und scheinbar mit jemanden sprach.
"Wir brauchen auch ein Modul für dich. Wo hast du deins gelassen?", scheinbar war Ben nicht doof, aber woher wusste er davon das Iveco auch ein Modul hatte? Hatte man das den Leuten gesagt? Hab ich da was verpasst?
Als Iveco wieder am Boden saß setzte ich mich vorsichtig zu ihm und sah ihn etwas besorgt an.
Seine Augen hatten einen kleinen roten Glimmer bekommen und auch schien er nicht zu wissen was gerade vor sich ging.
"Geht es dir wieder gut? Du scheinst wirklich durcheinander zu sein...", ich war nicht gerade besser, aber Iveco war ja so oder so durcheinander mit seinem Kopf.
Ben beobachtete uns nicht sondern schien auf jemanden zu warten.
Dann kamen Darian und Ivera um die Ecke und schienen ein wenig genervt zu sein, sicher war ich mir aber nicht.
"Was soll das Ben, die Kinder sollen sich ausruhen.", hörte ich Ivera schimpfen wie meine Oma früher als sie noch lebte.
"Darian wird jetzt losgehen und ein Modul für das Telefon besorgen. Und du Ivera passt auf die beiden auf, ich werde unnützes Münzgeld beschaffen gehen.", damit gingen zwei von den dreien auch schon wieder während Ivera nur genervt seufzte und uns giftig an sah.
"Nicht einen Tag hat man hier ruhe und jetzt wird es auch noch schlimmer dank euch kleinen Schissern die nicht einmal an ihre verkackte Gesundheit denken können und ihren Menschenverstand wohl im Schnee verpinkelt haben. Ihr solltet euch schämen das ihr so egoistisch in so einer Situation wie dieser sein könnt. Ich hatte eigentlich fast schon Hoffnung das wenigstens einer von euch genug Grips hat keinen Scheiß anzustellen."
Schluckend sah ich auf den Boden und hielt mich fester an Iveco.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  AAkyeB am 18/7/2017, 15:45

Von Luminor entferne ich mich. "Ich hab kein Modul." Mit den Händen am Hals tastet er den einmal ab. Das Halsband fehlt.
"Nicht das der Kern noch etwas einsaugt." Luminor sieht mich etwas überrascht an. "Ist etwas..? Ich rausche nicht. Hab ich das Radio auch kaputt gemacht." Die beiden Klappen öffnen sich. Eine Kassette rutscht an ihren platz und eine schöne kleine Melodie setzt ein. Das Radio ist noch ganz. Unter und über dem Schlüssel spüre ich an meinem Hals kleine Zacken. Den Schlüssel versuche ich raus zuziehen oder weiter aufzuziehen aber er rührt sich nicht. "Mein Schlüssel ist fest."
Auf die Bank setzen sich die beiden und er versucht erneut den Schlüssel in eine Richtung zu drehen. Das kleine Stück Metall dreht sich ohne zu zögern weiter. Luminor lasse ich es mit seinen Shirt vor den Händen es auch versuchen. "Hat es sich mit dem Telefon verbunden. Wie das Radio?"
In den Klappen fühle ich zwei runde Platten. Das stammt auch von Telefon. Es kommt niemand her. Wir warten still. Luminor schiebt mir den Teller mit dem Essen wieder zu. Wir waren deshalb wohl hier. Ich finde kein Wort wonach es aussehen könnte aber seit der Rübe hatte ich nichts anderes.
Langsam isst er den Teller leer. Wie bei Luminor ist im Mund und den Augen das rote Glimmen zu erkennen. Bei den letzten Stückchen gehen die klappen an seinem Kopf wieder auf und das laute Klingeln setzt wieder ein.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Iced World

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten