V@gのL - LifE CaGe

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 12/5/2018, 16:55

Todd

Der Mann der mich die ganze Zeit an meine Grenzen brachte saß nun wieder bei mir und meinem Zimmergenossen, dem Typen der über mir zu pennen scheint. Seine Körpersprache passt auf jeden Fall zu dem der da gestern hochgeklettert war.
"Ich werde sicherlich dem Kleinen nichts wegnehmen."
Verwirrt sehe ich zwischen den beiden umher und mampfe mein wieder mit Körnern ausgestattetes Mahl.
Der Toilettengang zuvor war sehr erfrischend gewesen und ich kaute langsam die Körner zu einem Brei.
"Mal ganz ehrlich was wollen sie denn von mir?", der Mann ignorierte mich komplett und schien sich an den anderen gewandt zu haben.
"Was mischt du dich eigentlich hier ein? Ich denke nicht das du hier irgendwas zu melden hast. Ich sorge nur dafür das der Kleine sich ordentlich in das Geschehen hier einfügt, wer in diesem Alter Obdachlos ist muss ordentlich erzogen werden!"
Prustend spuckte ich den Inhalt meines Munds zurück in die Schale und sah den Mann noch verwirrter an als zuvor.
"Ey, ich bin hierher gekommen um das zu machen was man von mir verlangt! Ich hab bisher alles geschafft!"
Immer noch sah der schmierige Kerl mich nicht an und schien sich an dem neben mir einen Narren gefressen zu haben, selbst dieser komische Russe oder wo auch immer der her kam lachte leicht, was sich sehr komisch anhörte.
"Essen sie bitte ihre Mahlzeiten auf. Sie werden gleich wieder in ihre Zimmer gebracht."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 12/5/2018, 17:44

Ko

"Heute ist unser erster Tag. Wir haben noch lange genug Zeit hier Verbindungen zu knüpfen oder nicht. Lasst uns jetzt einfach Essen und es dabei belassen." Der Mann scheint noch wütender zu werden er kommt um die Tischplatte herum wird aber vor uns aufgehalten. "Minderjährige zu Belästigen und attackieren ist hier glaube ich nicht so gerne gesehen. Bringen sie ihr Essen zu ende.. Ungesehen." Nikol hat den Mann aufgehalten. Am Handgelenk gepackt hat sie ihn herum gedreht und schiebt ihn vor sich her mit seiner Schale an einen anderen Tisch.
"Hab vielen Dank Nikol." Spreche ich in Schüssel. Nur Fleisch finde ich darin keine Beeren wie heute Früh. Es fällt mir schwer die letzten Reste noch essen, als Entschädigung könnte mit Nikol aber nochmal ihr Essen aufhalsen. Meine Hoffnung ist das sich das gut verdauen lässt, das alles. Sie hat sich dem Mann gegenüber gesetzt es sieht aus wie ein Verhör aus einem schlechten Film. Ich würde mich aber auch nicht mit ihr anlegen. Sie ist eine Gute Seele, reißt aber bei dem kleinsten Fehltritt den Kopf ab.
"Ich kann dich begleiten. Bis sich dieser Typ beruhigt hat. Ko. So heiße ich übrigens." Der letzte Streifen verschwindet aus meiner Schale. Das Zeug ist bitte alles kontrolliert ich möchte es in aller Ruhe ohne schmerzen weg schlafen ganz schnell.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 12/5/2018, 17:54

Todd

Etwas überfordert von allem was gerade geschah löffelte ich den Rest und den Brei aus der Schale in meinen Mund und schluckte alles schnell runter, die Frau sah wirklich nicht gerade glück aus mit dem Verhalten des Mannes.
Der Typ aus meinem Zimmer stellte sich vor und schien auch nicht gerade begeistert von dem Kerl.
"Ich denke das wäre vielleicht nicht schlecht, der Typ meckert schon seitdem ich ins Einwohnermeldeamt kam rum. Ich bin Todd. Nett dich kennen zulernen. Du warst der mit dem das er dachte das hier sei ein Scherz. Ich muss sagen ich bin verwundert das man manchen hier Fleisch roh zu essen gibt. Aber mein Essen würde ich nicht teilen wollen, da ess ich sogar meine Würmer lieber als rohes Fleisch, das hat mir auf der Straße einmal schon richtig übel den Magen verdorben.", dieser Ko wirkte sympathisch, ganz anders als die Leute um uns herum, der andere aus unserem Zimmer schien sich nicht gerade beunruhigen zu lassen und vielleicht war es auch besser so, nicht das der auch noch sauer wird wie der Schnösel.
"Begeben sie sich jetzt bitte in ihre Zimmer.", dieses Mal kamen keine Wächter uns abholen, wir durften alleine gehen, langsam stieg ich also auf, meine Arme waren immer noch verspannt.
Der Mann saß immer noch da mit der Frau und die Beiden schienen ein reges Gespräch zu führen.

Böser Mann(Falls der jemals wichtiger wird bekommt der auch nen Namen xD)

"Was interessiert es sie was ich mit dem Kind zu tun habe? Es ist nicht ihre Sache wie ich mit dem Jungen umgehe!", zwischen dem Essen sah er die Frau vor sich leicht verärgert an.
"Es ist ja nicht so als wäre ich bisher zu ruppig mit ihm umgegangen! Also was ist ihr Problem Madam Von und zu?"


Dr. Kabula

"Sobald die Teilnehmer im Zimmer sind werden wir die Vorbereitungen treffen das sie schlafen werden und ihnen die Basisspritzen geben. Die Spritze mit den speziellen Stoffen gibt es in ein paar Tagen, sie haben sich alle erst einzugewöhnen, also vermasselt das nicht. Sollte es Opfer aufgrund der Basismedizin geben werden wir das mit einem Ausstieg aus dem Projekt erklären, die Information über Tote darf nicht zu den Teilnehmern dringen oder gar erst nach draußen. Verstanden?", das Team um den Doktor rum nickte und begann die Vorbereiteten Koffer mitzunehmen und sich neben den Türen zu stationieren.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 12/5/2018, 18:06

"Nikol ist der Name." Sie Sieht über ihre Schulter zu den beiden zurück. "Gerade auf Ko passe ich schon hier und da auf. Rücken sie ihnen nicht so auf die Pelle. Jung sind sie aber nicht Blöd. Geben sie sich mit ihrer Altersgruppe ab. Hier sind ganz viele die sicher genauso gerne wie sie den Kampfhahn raushängen lassen." Versichert das die beiden Jungen aufgestanden sind um zurück zu gehen erhebt sie sich. Sie sind noch die letzten im Raum.

Ko

"Ich wüsste zu gerne was ich hier überhaupt esse. Meine einzige Hoffnung momentan bleibt das es ein Vogel war." Zu Zweit kehren wir auf das Zimmer zurück. Der Russe liegt schon in seinem Bett. Hatte ihn nicht mal fortgehen sehen. "Also Gute Nacht." Nach ganz Oben Klettere ich mit gespielter Stärke. Meine Arme sind ganz weich und ich kann kaum einen Kraftunterschied ausmachen. Auf der Matratze rolle ich mich auf den Rücken. Der Overall hat keinen Reißverschluss. Es ist Klettverschluss. Mann hält uns wirklich Penetrant von allem fern was nicht Plastik ist. Den Plastik Verschluss reiße ich aber dennoch bis nach unten auf. Muskulös bin ich nach der ganzen Arbeit auch heute noch nicht. So voll habe ich wiederum auch lange nicht ausgesehen. Ungewohnt, wenn auch gut. Morgen kann es aber gerne wieder aussehen wie sonst auch. Hager.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 12/5/2018, 18:39

BM

Giftig sah er der Frau hinterher die den Raum vor ihm schnell verlassen hatte und machte sich auf den Weg zu seiner Gruppe.


Todd

"Gute Nacht"
Mit etwas ungelenken Griffen fiel ich kurz nach Ko auch ins Bett.
Er hatte schon recht, das was er da aß war ja bisher nicht gerade bestimmt worden.
Ich konnte mit den pochenden Armen nicht schlafen, egal wie ich lag, es nervte einfach.
Auch kam ich mir vor wie ein gestopfte Gans und legte mich am Ende erschöpft auf den Rücken, alles war zu warm, meine Nase lief schon wieder und meine Arme hingen zu den Seiten des Bettes.
Ich spürte wie ich plötzlich müder wurde und meine Augen nicht mehr aufbehalten konnte und ob ich spinne oder nicht, aber ich glaube ein leichtes Zischgeräusch gehört zu haben, dann wurde alles ruhig.


Dr. Kabula

Er und sein Team sahen nach ob alle nach der Gaseinleitung nun schliefen und zogen sich Masken über den Kopf um in die Räume zu gelangen.
"Verabreichung der Basismedizin. Eintrag für das Protokoll, Keine Reaktionen bisher.", es dauerte 2 Stunden bis alle durch waren.

Todd

Am Morgen waren wieder die Alarme zu hören und mit etwas weniger schmerzenden Armen stand ich auf und sprang leicht aus dem Bett, was meine Füß e zum Kribbeln brachte.
Wie hypnotisiert ging ich der Reihe vor der Tür nach in den Aufenthaltsraum, wieder zu meinem Platz mit einer Schale zu essen und kaute vor mich hin, es waren noch nicht so viele Leute da, selbst der Russe aus unserem Zimmer war aber schon da und schon fast fertig mit seinem Essen.
"Gleich gibt es wieder eine Sporteinheit. Bereitet euch mental darauf vor. Körperlich werden sicherlich nicht alle es durchhalten, aber heute ist das kein Problem, der heutige Tag ist um zu sehen wie viel Ausdauer ihr unter Druck habt."
Noch mehr Arme hoch und runterschlagen? Mit den ersten fertigen ging ich schon hin und begann ein wenig abwesend schon mit der Übung, hörte es hinter mir ein wenig lachen und Fragen warum ich schon anfange, aber wenn ich früher anfange und dann es vielleicht nicht durchschaffe soll das so sein.
Gähnend sah ich weitere Leute dazukommen.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 12/5/2018, 18:55

Ko

Schlafen konnte ich schnell. Das Suppenkoma so tauften es Fred und auch Nikol. Allgemein hab ich den Begriff schon von so einigen gehört. Harter Arbeitstag viel Essen und schon Suppenkoma. Ich schlafe sehr lange. Zu Lange den Alarm bekam ich nicht mit, und gestern hat der mir noch fast die Ohren ausgerissen. Von einer Wache werde ich geweckt. "Guten Morgen.." "Die Arbeit beginnt steh auf."
Im Korridor begegne ich Kollegen die zum Platz gehen. In der Halle wo es Essen gibt sitze ich fast alleine. Erneut Fleisch und Beeren. Test weise drücke ich das Fleisch tief in die Beeren um vielleicht den Geschmack ein bisschen zu retten. Jetzt sieht es eigentlich nur noch frischer aus. Geschmack hat alles gar nicht mehr. Ich wünsche mir etwas besseres. Die Nüsse aus der Bar oder einfach die Fettigen Fish'n Chips aus dem Park.
Zum Platz gelange ich Früher oder später auch. Es sind nicht so viele da. Nikol kommt zu mir gehopst wobei sie die Übung aufrecht erhält. "Ko. Du Stehst sperrangelweit offen." Der Overall rutscht mir fast von den Schultern. Korrigiert schließe ich das Kleidungstück und drehe ich Seitlich zu ihr um zu beginnen. "Heute Mittag überwinde ich mich." "Zwing dich zu nichts." "Du dich aber auch nicht. Ich finde es sehr schön das du den kleinen in Schutz genommen hast." "Du hast uns den Arsch gerettet." "Schlag langsam. Wir werden heute auf Ausdauer getestet." Ich gebe ein erhobenes Ah von mir und gehe in der Geschwindigkeit runter. Verschlafen und zuspät. Strafen scheint es aber keine zu geben. Die liegt auch schon auf mir schwer genug, ob es hier was für die Verdauung gibt. Gemüse würde mir schon genügen das Fleisch braucht so unfassbar lange um irgendwie zu verschwinden. Oder nur beeren auch wenn die Sauer sind.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 12/5/2018, 19:08

Todd

Als die Halle fast voll war kam auch Ko in diese und schien verschlafen zu haben, der Mann von vorher hatte sich auch in eine andere Ecke verkrümelt und die Frau von gestern war auch wieder im Blickfeld.
Ich schlug eindeutig gemächlicher als Gestern und auch spürte ich wie ein Husten sich zu meinem Schnupfen gesellt hatte über Nacht, die Tage im Nass draußen mögen zwar zu Ende sein, aber eine Erkältung zu bekommen war nicht gerade was schönes, vor allem nicht wenn man hier gerade endlich was neues anfängt was im Grunde so leicht ist, für das dach über meinem Kopf und das komische Essen bin ich doch lieber hier am Schwitzen als krank oder auf der Straße.
Die Wächter gingen immer wieder durch die Reihen und sahen nach denen die zuerst ausgegeben hatten gestern, diese schienen heute fast vor Kraft zu strotzen, aber auch ein paar von ihnen waren irgendwie sehr schwach.
Was auch immer ihnen gestern wohl zur Hilfe gegeben wurde hatte ihnen nicht viel gebracht.
Nach und nach hörte man hier und da Gestöhne das doch die Arme weh taten und das manche nicht mehr konnten, mittlerweile waren die Leute wohl nicht mehr so unsicher hier und schienen ihrem Frust freien Lauf zu lassen, aber dann hörte man den Mann von gestern wieder.
"Seht euch doch um, wer will heute schon aufgeben? Wir sind hier um zu Arbeiten, nicht um zu Schlafen!", Recht hatte er damit schon, aber warum musste er so meckern, selbst die Wachen sahen ihn dieses Mal sehr verwundert an, der Typ war doch wirklich herrschsüchtig.
Während ich so vor mich hin schlug hörte ich den anderen Teilnehmern nicht mehr zu und merkte gar nicht wie ich irgendwann etwas überschlug und mir den Kopf am Boden anschlug.
"Aua... Verdammt.:", in Eile stand ich wieder auf und machte mich wieder an die Arbeit, weiter zu schlagen.
Eine Wache sah mich ruhig an und notierte etwas.
Das war sicherlich keine Glanzleistung die ich gerade gebracht hatte.


Wache

Die Wache notierte jegliche Ausfälle und das weitere Verhalten der Personen, auch hatten sie sich den Selbstsicheren und Nikol aufgeschrieben, da sie mit ihrem Verhalten doch etwas aus der reihe tanzten, den Russen vermerkten sie auch nach einer Weile, da dieser sich nicht einmal irgendetwas anmerken ließ. Ko beobachteten sie auch, schon weil er mit den Anderen auffälligen zu tun hatte.
Auch waren die Ergebnisse der Gruppe schon erhöht gewesen am Vortag, trotz der unterschiedlichen Umstände.
Auch wenn es so wirkte als wären die Personen den Projektleitern egal gewesen hatten sie zu allen einen groben Hintergrundcheck durchgeführt um sich die Basisinformationen anzueignen die sie brauchten.
"E6C ist raus. Bringt ihn ins Zimmer."

Todd

Als die Wachen auf mich zu kamen wollte ich weglaufen, stürzte aber im Schwung meiner eigenen Arme wieder.
"Ich will nicht! Ich kann noch weiter machen!", krächzte ich und versuchte mich zu lösen, die Wachen waren nicht aggressiv, aber ich konnte doch noch weiter machen!
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 12/5/2018, 19:23

Ko

"Armes Buschee." Nikol und ich drehen beide den Kopf in die Richtung die wir hören. Der Russe hat was gesagt. Und das klang fast freundlich obwohl er aussieht als könnte er uns alle einfach zu Sägespanen verarbeiten. "Alles gut?" "Natürlich. Du hast eine ganz schön tiefe stimme." "Kommt von Vater." "Ah. Ich bin Nikol und der Darmverschluss hinter mir ist Ko." "Rupin." Sehr unpassender Name. "Du bist mit ihn in Zimmer von mir." "Ja?" "Hast verschlafen?" "Ein wenig." "Hast länger Problem?" "Nein erst seit Gestern was sollen die Fragen." Er hält inne und tritt hinter mich. Um den Bauch herum umarmt er mich und drückt feste zu. "Ko." Nac einem kleinen Moment das er alle Luft aus mir gedrückt hat hab ich wieder Boden unter den Füßen. "Jetzt besser sein." Mir bleibt da echt die Spucke weg. Davon habe ich gerade absolut genug um ehrlich zu sein. Die Fülle ist dennoch weg. "Mach weiter Ko." Hä stimmt." Ich setze die Übung fort. "Was war das?" "Nur etwas verkrampft." "Du hast es entkrampft?" "War mal lange Zeit Assistent." Wir machen beide ein erkennendes Ah und fahren fort. Jetzt bin ich wach und anscheinend nicht mehr verkrampft. Rupin schein freundlich zu sein.. davon gehe ich aus.
In unserer kleinen Gruppe hab ich es die ganze Zeit nicht bemerkt bis es jetzt passiert. Der kleine aus unserem Zimmer wird abgeführt. Ich hopse beim schlagen in die Richtung. "Warum bringt ihr ihn weg?"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 12/5/2018, 19:42

Wache

Er hatte Todd sich in einer fast schon Prinzessinnenpose auf den Armen platziert und sah den sich nähernden Ko ruhig an.
"Entschuldigen sie, er mag vielleicht die Ausdauer haben weiter zu machen, aber uns ist aufgefallen das E6C scheinbar nicht Gesund genug ist um ohne Schaden die Aufgabe zu erledigen. Desweiteren finden wir es bemerkenswert das sie und ihre Kollegin sich sehr gut so fortbewegen können.", mehr lässt der Mann nicht verlauten und nimmt den zappelnden Jüngling auf seinem Arm mit der mit einem fast genauso roten Kopf wie sein Haar sich nun doch ergab als sie sich der Tür näherten und ein Hustenanfall ihn ruhiger stimmte.

Eine andere Wache notierte sich das weitere Verhalten der Gruppe auf während weitere Ältere aus dem Raum getragen wurden.
Der strenge Mann von zuvor schnaubte nur kurz als der Junge endlich aus dem Raum war und sah stur weiter nach vorne in Richtung Nikol.
Er war nicht gerade davon begeistert von der Frau am Tag zuvor zurechtgewiesen worden zu sein und überlegte sich schon wie er nochmal mit ihr in Kontakt treten solle.

Dr. Kabula

Wie am Tag zuvor beobachteten er und sein Team die weiteren Verläufe.
"Die Menschen Leben sich teilweise gut ein. Sobald sie sich sicher genug sind gegen die Wachen vorzugehen werden Strafen verhängt, jeder der seine Position ausnutzt wird mit Strafen rechnen müssen, Teilnehmer die dem Ziel und den Befehlen folgen werden belohnt. Nach der Übung wird es eine Pause für heute geben, die Teilnehmer dürfen sich innerhalb der offenen Räume bewegen. Der Jüngling muss erstmal unter Quarantäne gesetzt werden, nicht das er wen ansteckt."
"Sehr wohl."
Der Arbeiter ging direkt los um die Wache die Todd mitgenommen hat zu helfen.

Todd

Anstatt mich in mein Zimmer zu bringen, brachte man mich in einen kleineren Raum mit einem Bett.
Ein weiterer Arbeiter wartete schon auf uns und hielt wohl etwas Medizin bereit.
"Befehl von oben wird ausgeführt, fürs Protokoll. Medizin wird verabreicht."
Das Zeug was man mir gab war zähflüssig und schmeckte Bitter, auch war es leicht klumpig, wohl Tropfen die man auf Zucker zerlassen hatte um es angenehmer zu machen, welch eine Qual ich kam mir vor wie ein Kleinkind was von seiner Mutter gepflegt werden musste. Auf dem Bett abgelegt schwächelten meine Arme nun zu sehr als das ich mich damit aufrecken konnte, also sah ich den Wächtern leicht hustend hinterher.
Hoffentlich kam ich hier bald wieder raus.


Aldrich(der Böse Mann xD)

Mit den Armen schlagend näherte er sich der Gruppe die sich zusammengefunden hatte wieder an.
"Frau Nikola. Ich wollte mich für mein Verhalten gestern ihnen und den Jüngeren gegenüber entschuldigen.", ließ er etwas zerknirscht raus, eher zu seiner Missgunst als das er sich darüber freute es zu zugeben.
"Ich hoffe um ehrlich zu sein auf eine gute Zusammenarbeit, was auch immer hier folgen mag in der nächsten Zeit."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 12/5/2018, 20:29

"Nikol heißt es. Den Spitznamen können sie behalten." Ein Wache teilt uns mit das wir Pause machen dürfen. Ko legt sich hin. "Fall nicht wieder ins Suppenkoma." "Hab ich nicht vor nur mal nichts bewegen." "Rupin. Kannst du hier bleiben. Ich hole uns was zu trinken wenn man es uns gestattet." Der Mann nickt nur. Er sieht schon lange sehr streng zu dem Mann den Sie Gestern heraus gepickt hatte. Die Frau geht zum Korridor heraus um eine Wache nach Wasser zu fragen.

Ko

"Ist besser?" "Ja sehr viel. Ich spüre wie sich etwas tut." "Er Böse." "Hast du es auch bemerkt?" "Er war bei Jung." "Ja er hat wie Nikol mir sagte ihn lange Belästigt." "Nicht tuen mit Jüngen." "Seh ich auch so." "Auch nicht mit kleine Mann aus dem Osten." "Ah.. Neben euch bin ich nicht groß aber Nikol ist so groß wie ich." "Nikol Frau ist aber auch stark." "Du kannst nicht gut motivieren oder?" "Ich passe nur auf." Ich Grinse wieder nur. Der Russe Rupin hält und den Mann etwas auf Abstand. Ich würde mich ihm auch nicht entgegen stellen. Hab ich auch nicht auch nicht bevor ich wusste das er eigentlich ganz nett ist. Seine Haare sind Dunkel. Die Augen Grau und er hat keinen einzigen Stoppel Haare im Gesicht. Wenn er bei Todd und mir ist muss er aber schon so 20 sein. Wir wurden ja nach dem Alter sortiert. "Bleib da!"
Rupin herrscht den Mann an. Er wollte noch etwas näher kommen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 12/5/2018, 20:43

Aldrich

"Als ob ich mich euch nochmal nähern würde. Und du lern erstmal zu sprechen!", schnauzt der Mann Rupin an wie er sich wieder entfernt um sich auf den Boden zu setzen.
"Ihr solltet froh sein das ich kein Verbrecher bin, wer weiß was für Gestalten hier unter uns sind.", lachte er leicht und sah die beien Jüngeren ruhig an.
"Vor mir braucht ihr euch nicht zu fürchten, ich bin nur ein aussortierter Admiral der ein wenig Arbeit braucht."
Wieder sieht der Mann zu den Wachen die ihn weiterhin beobachten zu scheinen, auch die anderen beiden werden weiterhin beobachtet wie Frischfleisch.
"Was glotzen sie so? Wenn sie was wissen wollen sollten sie Fragen stellen."
"H3A bitte verstehen sie das wir hier ein Projekt durchführen, eine Art Studie, wenn wir alles sofort erfragen würden, würden wir keine ehrlichen und wahren Ergebnisse mehr erzielen können. Ich hoffe ich konnte ihnen helfen."
Verdrießlich sah der Mann den Wächter an und legte den Kopf in den Nacken.


Wache

Die Frau gesellte sich zu ihm um nach etwas zu Trinken zu fragen.
"Getränke werden zum Mittag zur Verfügung gestellt. Das bedeutet nach dieser Pause wird es noch eine kleine Einheit geben und dann ist ihnen der Zugriff auf Bewässerung gestellt."


Dr. Kabula

"H3A macht schon wieder Mucken. Wir müssen bei seiner Gattung aufpassen, seiner Attitüde nach kann es selbst für uns Menschen mehr als gefährlich werden, sollte er das Projekt überstehen, aber aufgrund seiner militärischen vergangenheit sollte man auf ihn bauen können wenn man ihm genügend Macht gibt aber nicht zuviel."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 12/5/2018, 21:03

Nikol

Zum Mittag erst. "Vielen Dank für die Auskunft." Sagt sie Freundlich und dreht zum Platz um. "Leider gibt es erst zum Mittag was zu trinken. Gleich kommt noch eine Einheit." "Zumindest mit Pausen dazwischen sind sie ertragbar." Mir fällt der Mann auf. Er ist wieder etwas entfernt. Alleine. Nicht bei einer Gruppe. "Habt ihr ihn vergrault." "Eher er sich selbst." Rupin sagt nichts er steht schon wieder auf. Den Kragen des Overall zieht er hoch um sein Gesicht etwas damit anzutropfen.

Ko

Wir werden aufgefordert wieder die Übungen aufzunehmen. Mit geht es durch die Umarmung von Rupin sehr gut. So gut es Jemanden mit Muskelkater gehen kann. Es tut sich anderer Orts etwas und das wird gerade zum ende der Einheit verdammt knapp. Wir können vor dem Essen zur Toilette und Duschen. Beides ist absolut nötig. Ich muss mich ganz schön ranhalten. "Ko rutsch nicht beim laufen aus." "Er muss. Nun ist sein Darm locker." "An deiner Aussprache solltest du wirklich Arbeiten das klingt sehr schmerzhaft."
Die Dusche tut gut. hier kann ich wirklich ewig stehen in den Dunst. Nur es ist unausweichlich und unmöglich sich von Essen fern zuhalten. Den Trick muss mir Rupin nochmal erklären. Mein Bauch hat sich wieder erholt und das nur durch ein wenig Druck.
Die Beiden sitzen in der Halle gegenüber. Nikol Reden mal nicht sondern Rupin der herum zeigt und ganz viel redet. "Ich hab deine Schale schon hergeholt Ko!" Zu den beiden Geselle ich mich. "Rupin erzählt mir ein wenig über unsere Kollegen." "Du kennst hier welche." "Nein habe sie auch erst Kennengelernt." "Echt." "Er hat sich schon auf der fahrt her viel unterhalten. Weil er die Leute wieder fand hat er sich angefreundet." "Bekanntschaft gemacht nenne ich." "Wie es dir beliebt." Eine Wache ermahnt uns nicht nur zu schwatzen sondern auch zu Essen. Es ist Fleisch mit Maden darauf. Nikol konnte es wohl doch nicht. Auf den kleinen ich denke Krebsen von Rupin kann ich aber auch welche sehen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 13/5/2018, 01:25

Todd

Schlapp wie ich auf dem Einzelbett lag kam irgendwann einer der Arbeiter rein und stellte mir wieder eine Portion Insekten hin.
"Du musst Essen sonst wirst du nicht gesund und das könnte dazu führen das wir dich aus dem Projekt entfernen müssen."
Natürlich würde ich das Essen was man mir gab essen! Was dachte der Typ? Das ich freiwillig krank war?
Nichts da! Wabbelig stand ich auf und nahm die angebotene Portion und schlang sie wie jede Mahlzeit, bis auf die Körner von gestern runter. Es war mir egal wie es schmeckte, hauptsache ich konnte den Platz und alles behalten.
"Ab wann, darf ich hier wieder raus?"
"Sobald sich dein Status gebessert hat werden wir dich wieder zu deinen Leuten lassen, wir werden diese gleich verständigen damit man sich keine Sorgen machen muss."
Damit verließ man mich wieder.

Wache

Am Platz der Truppe von E6C angekommen sah er ihnen zu wie sie die Mahlzeit aufnahm und nickte zufrieden.
"Euer Kamerad wird heute Abend nicht zu euch ins Zimmer stoßen, er steht unter Quarantäne und wird wohl in den nächsten Tagen wieder zu euch kommen, derweil müsst ihr euch weiterhin an alle Aufgaben und Pläne halten.", damit wand er sich ab und suchte nach Nikol.


Dr. Kabula

Er überlegte, einige der Leute die sehr früh zusammenbegrochen waren oder aufgegeben haben lagen schon in ihren Betten, hauptsächlich alte oder körperlich Unvorteilhafte.
"Wir sollten versuchen zu sehen was die Prototypen machen. Überprüft diese und beobachtet die Basistypen weiterhin."
Sein Team verließ die Beobachtungskammer um sich um die in ihren Zimmern liegenden Menschen zu untersuchen.
Über kleine Aufnahme und Ausgabegeräte unterhielten sie sich und hielten Protokoll.
"Zwei sind falsch berechnet worden, Typus unbekannt. Es handelt sich um Obdachlose. Städter und Gepflegte sind richtig berechnet. Fürs Protokoll wird Basisstoff zum vernichten des falschen Prototyps angewendet."
"Falsch berechnet also? Hoffen wir das es nicht zu viele werden. Verabreicht den Falschen nichts weiter. Sie müssen den anderen Stoff erst einmal ausnüchtern und verabreicht den richtigen den weiteren Prototypen."
Der Doktor war sichtlich begeistert von dem Projekt, auch wenn die Obdachlosen wohl eingeschätzt wurden scheinen sie durch das Leben ausserhalb noch andere Immunpunkte zu haben als die regulären Menschen aus normalen bis besseren Leben.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 14/5/2018, 19:12

Ko

Nikol hat sich den beiden Jungen angenommen nachdem sie die Nachricht bekamen. "Er sah wirklich nicht gut aus. Wenn es in ein paar Tagen vorbei ist.." "Nein das ist es denke ich nicht." Rupin hebt den Kopf ein wenig aus der Schale in der sein Plastiklöffel noch hängt auf den erstes Gewürm schon freiwillig kriecht. Er schein auf Nikols Seite zu sein. "Einige Tage machen wir diese Arbeit. Was wird sie uns bringen und muss er dann aufholen." "Es ist ein Projekt sagte man." "Was für eins? Oder kommt es erst noch?" Ihre Seltsame Diät betrachten sie. "Viele sind hier Krank geworden. Oder gewesen." "Oder Alt." Fügt der Russe hinzu. "Und das hier soll das besser machen. Was Esse ich hier überhaupt?"
Ich betrachte mir das Fleisch unter den Insekten erneut. Es ist Blass und bildet Fasern obwohl es fast roh ist. "Wir Arbeiten als Gruppe." "Meinst du wir müssen Todd dann einfach nachziehen." "Ich denke." Da könnte etwas dran sein." "Hinterfrag es nicht zu sehr Ko. Das Essen und auch Training können euch im Nachhinein helfen." "Die Sachen hier sind sehr Bodenständig." "Eben. Damit könnt ihr nach diesem Job sicher noch andere Jobs angreifen vielleicht sogar einen neuen Bildungsweg angreifen." "Würdest du uns Helfen?" "Ein paar Beziehungen habe ich noch... oder wieder."
Wir drei heitern wieder auf. Nikol weiß wie sie Sachen angeht. Und sie hat ein Gutes Auge für Situationen. Nach den Schulter schmerzen fühlt es sich Wirklich schon stärker an.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 15/5/2018, 01:19

Wache

Von der Gruppe nun abgewandt notierte er jegliche Informationen und sah sich bei den weiteren teilnehmer um.
Einer der Älteren schien sich nicht gerade wohl zu fühlen und fiel etwas in sich zusammen, während er sich über den Tisch erbrach.
"Fürs Protokoll, weitere Person für die Quarantäne vorhanden, erbitte Überprüfung.", sprach die Wache in sein kommunikationsgerät und ein paar Arbeiter kamen wie vor Stunden schon um Todd zu holen, nur um den armen Kerl mitzunehmen.
"Gesundheit steht hier im Vordergrund, es ist kein sofortiger Grund auszuscheiden wenn man erkranken sollte, wir werden uns drum kümmern, dass alles und jeder die gleiche Chancen hat. Essen sie nun weiter. Der Plan von oberhalb hat sich etwas geändert. Es sind weitere Tests, beziehungsweise Interessen und Desinteressen abfragen geplant da sich in da Projekt durch fehlende Informationen wohl Fehler eingeschlichen haben, welche die wir berücksichtigen und überarbeiten müssen für ihre und unsere Sicherheit."

Aldrich

Mit weiterhin schlechter Miene verfolgt er das Geschehen um sich herum und bedachte jede kleine Einzelheit mit einem Blick.
Für ihn war das Verhalten der Wachen und das man eigentlich noch nie den Offiziellen hier wirklich sprechen konnte eine ungewohnte Sache, auch machte das nicht nur ihn sondern auch andere Misstrauisch, was haben sie falsch berechnet, was muss überarbeitet werden?
Nachdem er das glitschig klebrige Fleisch vor sich vernichtet hatte ging er am Tisch der Truppe vorbei die seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatten.
"Na hoffen wir mal das unser kleiner Freund sich schnell erholt, nicht das er nicht die "gleiche" Chance habt wie wir alle.", leicht sarkastisch lachend zog der Mann vorbei und bewegte sich zu dem vom Vortag angewiesenen Testraum.
Der Raum war schon offen und einige die früher vom Essen fertig waren, hatten schon begonnen die Informationen zu sich selbst einzutragen und was ihm auffiel, war dass diese Personen dort die waren die am Vortag zusammengebrochen waren und auch so nicht die Ausdauer mit sich brachten.
Auch merkte er das die neuen Overalls die sie trugen an den Unterarmen schlitze zu haben schienen, was ihn doch etwas verwirrt dreinblicken ließ, ihn aber nicht weiter beunruhigte.
Schnell verzog er sich an seinen Platz und begann den neuen "Test" auszufüllen.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 15/5/2018, 19:40

Ko

Das Essen geht kaum vorüber oder wird auch nur weniger. Nikol fragt mich zwischendurch immer wieder ob es wirklich so schlimm sei. Um Ehrlich zu sein. Nein. Ich weiß nur nicht ob mich das hier nicht doch morgen ans Bett fesseln könnte.
Mit der Plastikgabel steche ich schon eine weile im Fleisch. Die Maden konnte ich besser Essen. "Ko?"
Die beiden sind aufgestanden. "Wir gehen zur nächsten Einheit." "Ah. Ich komme mit." Die Gabel tief unter das Essen Geschoben kann ich es ein wenig anheben ohne das es runterfällt den Kopf kurz über die Schale gebeugt schaufel ich alles herein. Es ist wirklich noch viel und ziemlich Saftig. Ein bisschen mühe beim Kauen schlucke ich noch im aufstehen und folge den beiden. Mit dem Hand rücken wische ich mir den Mund ab und trete in den Test Raum. Sehr weit vorne muss ich wieder Platz nehmen. Auf dem Bildschirm steht schon die Erste Frage. "Was ist ihre Lieblingsfarbe?" Was sollte das? Wir wissen nicht was noch geschieht. Ich beantworte die Frage so Wahrheitsgetreu wie es geht und bekomme eine neue. Eine Seltsamer als die Davor. Sehr Normal. Wie als würde man unsere Persönlichkeit erfragen. Was ist mein Lieblingsessen, Sport, Wetter, Beschäftigung, Laster.
Meine Antworten.
Bratfisch. Ich bin aber meist nicht mit dem nötigen Geld unterwegs da ging auch normales Fettiges Fish'n Chips.
Ich laufe glaube ich gerne. Sonnig. wer mag das nicht und warm aber nicht zu warm. Ich gucke ganz gerne Filme denke ich. Darunter kann man glaub ich auch zählen das ich häufig aus Finanziellen und dem Grund keine Lust zu haben sehr Fettig Esse. Dabei ist es gar nicht so viel Fleisch. Mit Drogen hab ich nichts am Hut. Außer Passiv Raucher. Gibt es auch Passiv Trinker wenn man viel unter Alkoholikern Zeit verbringt. Die riechen schon ziemlich streng.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 15/5/2018, 20:14

Dr. Kabula

Die ersten Ergebnisse kommen hoch in die Beobachtungskammer und wurden gleich abgeglichen mit den Blutproben.
"Bisher 10 verschobene Ergebnisse. Einige springen ganze Klasse, manche nur eine Unterart weiter."
"In Ordnung, wie sieht es aus wegen den Prototypen? Gab es schon Ergebnisse bei ihnen?"
Das Rattern der Computer und das Tippen der Finger über die Tasten beschallten den komplett stillen Raum und gaben leichte Ping Geräusche von ich wenn ein Ergebnis gefunden wurde.
"Die Prototypen sind richtig eingestellt und werden den Berechnungen nach in genau 3 Tagen wohl die ersten Symptome zeigen."
Zufrieden nickte der Mann und wandte sich dem Blickfeld über die Teilnehmer wieder zu.

Todd

Nach einer Weile bekam ich wieder etwas Medizin und mir wurde ein Tablet hingelegt mit Fragen drauf die ich zu beantworten hatte, leicht aufgesetzt sah ich die Fragen durch.
"Grün, ... Alles was ich bekommen kann, Straßenleben, Sonnenschein, Straßenleben, Keins", flüsterte ich leise leicht krächzig vor mich in und gab nach meinen doch sehr gerade antworten das Tablet zurück an den Arbeiter.
Er nickte mir zu und ging wieder.


Aldrich

Den Test durchgeführt sah er sich um und fragte sich ob wirklich irgendwer ehrlich geantwortet haben könnte, aber dann fiel ihm wieder auf das es nur normale Leute sein würden und keiner hier wirklich kompetent für seine Augen zu sein schien.
Ein leichtes Schnauben auslassend lehnte er sich zurück und blieb still.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 15/5/2018, 20:27

Ko

Aus dem Raum werden wir geleitet nach dem beenden der Fragen. Es waren gut 50 fragen über alles mögliche. Warum war das wichtig. Nur was zu weiter unter die Gürtellinie ging hab ich ausgelassen. Die frage war auch ziemlich bescheuert. Welche Farbe und Konsistenz haben ihre Hinterlassenschaften? Woher soll ich das wissen?
"Du kehrst zurück?" Der Russe steht vor mir. "Ja ich bin Müde." Murmel ich ein wenig. Es steht nur noch Abendessen später an. Einheiten und Essen sind eine gute Routine. Es ist nur so unsagbar viel immer wieder. Ich hoffe man hat nicht vor Stopfleber oder was anders unmoralisches hier herzustellen. Ins Zimmer darf ich nicht zurückkehren. Darum lasse ich mich zu den Duschen bringen. Geduscht hatte ich schon nur war ich dort alleine und konnte etwas überlegen.
Tief in dem Dampf hocke ich auf der Erde. Der Boden besteht nicht aus Fließen sondern aus so einem Weißen Kunststoff Bezug. Es ist Rau das mann nicht ausrutschen kann und es sind keine Abflüsse sondern kleine Löscher im Boden. "Wenn du hier bleibst wird dir schlecht." Eilig laufe ich zurück zu dem Raum wo der neue Overall liegt und werfe ihn mir über. "Man hat hier nichts gegen gemischtes Duschen." "Ich habe aber etwas dagegen!" "Ko ich wollte nur schauen wie es dir geht." Nikol kennt mich jetzt seit gut 4 Jahren. Sie hat mir mal den Platz im Obdachlosenheim beschafft. Ich bin ihr unendlich dankbar dafür auch als sie mir half die erste Arbeit zu finden. "Soll dich Rupin nochmal drücken?" "Ich denke es geht." "Wenn du uns um die Ohren fliegst ist es nicht unsere Schuld." "Zu Makaber!"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 15/5/2018, 20:55

Der Abend zog schnell vorbei und ließ den Teilnehmern etwas ruhe bis zum nächsten Tag, keine Spritzen oder Medikamente waren mehr geplant bei den normalen Teilnehmern.
Todd und andere Kranke bekamen noch ein wenig Medizin und man durchforstete weitere Ergebnisse.
"Hm, der jüngste Teilnehmer hat die Fragen nicht komplett beantwortet und der Militär Mann hat nur Müll eingegeben, so wie manch andere wohl leider auch., hoffen wir einfach das diese Personen richtig eingestellt sind."
Der Doktor ging auf und ab und überlegte was sie als nächstes tun werden.
"Wir müssen sehen was am Ende passiert, wenn Leute sterben wird sie sicherlich keiner wirklich vermissen. Dafür wurde zu diesem Programm aufgerufen. Die Vogelesenzen müssen auch bald verabreicht werden und brauchen immer noch eine stärkere Basis."
"Wir werden uns darum kümmern."
Die Arbeiter des Schichtwechsels kamen und behandelten die Informationen mit höchster Sorgfältigkeit.

Todd

Am Morgen fühlte ich mich um einiges besser, etwas was ich nicht gerade erwartet hätte nach so kurzer Zeit, was auch immer die mirgegeben hatten schien gut gewirkt zu haben.
An der Tür kam wieder eine Wache um nach mir zu sehen und jetzt erst fiel mir auf das die Sirenen wieder jaulten und die Wache war wohl der Meinung das ich gesund war um aus dem Raum zu kommen, auch schrieb er sich etwas auf und setzte mich an meinen Platz, noch war keiner da und es gab wieder Spatzenfrühstück welches ich mit leichten Kaufen wieder in mich hineinschüttete.
Als meine Zimmergenossen an dem Tisch kamen sah ich sie ruhig an und lächelte zufrieden.
"Ich bin wieder gesund, wie geht esdir Ko?", von den anderen wusste ich die Namen jetzt nicht, auch hielt der Mann sich auf Abstand.
War irgendwas noch passiert als ich weg war?
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 15/5/2018, 21:08

Ko

Rupin schlägt mir auch am morgen wieder vor mir nochmal zu helfen, dieses Problem muss ich aber selber meistern. Auf der Toilette hatte ich auch Probleme aber es muss bald vorbei sein, Krank war ich wirklich noch nie besonders. An unserem Tisch sitzt auch schon jemand. Das weiß ich nur weil Rupin mich anstößt. "Du bist wieder da." Mit dem Russen geh ich etwas auf Abstand. "Du bist wieder Gesund oder?" Todd bestätigt uns das. Rupin bleibt dennoch auf Abstand und isst immer zu einen kleinen Anteil Kerne von seinem Löffel. Die Beeren vermische ich wieder mit dem Fleisch wobei ich Todd betrachte. Er sieht nicht mehr so Rotzig aus. "Also. Rupin ist ein eigentlich ein ganz Lieber." Nikol kreuzt nicht bei uns auf und der Mann der Todd belästigte ist auch nicht nahe. "Wir haben gestern eine lange Einheit gehabt um die Ausdauer auszuleben und danach einen Test mit ganz normalen Fragen."
Mein Essen schiebe ich nur vor mich her. Mit Todd kann ich mich aber auch kaum unterhalten. Ich hab ihn mal in Schutz genommen oder wurde mit ihm von Nikol in Schutz genommen. Aber sonst kenne ich ihn nicht und muss ihn auch nicht Kennenlernen. Rupin steht doch auf und geht wieder an einen Tisch mit einem älteren Heeren mit welchem er in Fremder Sprache beginnt zu reden. Was lässt er mich den jetzt im Stich.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 15/5/2018, 21:19

Todd

Die Füße wieder angezogen hörte ich Ko zu und sah dem Russen hinterher.
"Den Test am Abend oder was für eine Uhrzeit wir hier haben habe ich auch gemacht. Hab aber keine Lust gehabt alles zu beantworten weil mich mich fühlte wie ein Waschlappen. Aber wie geht es dann heute weiter? Wieder Die Flügel schlagen lassen? Haha der Vergleich ist sicher gut."
Etwas müde sah ich mich um und bemerkte das einige Leute zu fehlen schienen.
"Was ist mit den Leuten los? Sind alle krank geworden?", vorsichtig stand ich auf und bemerkte das einige meiner Penner auch weg war. Waren sie alle durch den Regen krank geworden?
Neben mir sah ich den bösen Mann wieder der mich nur anstierte und scheinbar immer noch hoffte mich irgendwie zu triezen.
Schnell verzog ich mich wieder an meinen Platz und bemerkte das Ko nicht wirklich mit mir sprechen wollte.
Still sah ich in meine leere Schale und stand wieder auf um mit einer Wache zu reden.
"Machen wir heute wieder eine Flügelübung?"
Einen kurzen Augenblick sah mich die Wache fast schon erschrocken an und nickte dann.
"Dann geh ich wieder vor, die anderen essen noch.."

Wache

Nachdem Todd sich in den anderen Raum bewegt hatte ging die Wache aus dem Speisesaal und meldete sich bei dem Doktor.
"Der Jüngere ist scheinbar auf einem richtigen Weg mit seinen gedanken, aber ich denke nicht das er weiß wie viel Recht er hat. Wie viele haben die Nacht nicht überstanden?"
Der Doktor sprach mit einem seiner Arbeiter und gab der Wache rückmeldung fürs Protokoll.
"Von den 6 Prototypen sind 4 nicht mehr und die anderen zwei haben den ersten Flaum, aber auch reguläre Basistypen haben gelitten, 12 Teilnehmer sind krank oder weiterhin krank, weitere 6 sind nicht mehr. Das Protokoll ist beendet für jetzt."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 15/5/2018, 21:35

Ko

Ich höre dem Jungen kaum zu. Das in meiner Schale ist schon Marmelade vom vielen Stochern sehr ähnlich. "Flügel?" So hab ich das noch nicht betrachtet. Erneut verliere ich die Gedanken in der Schale. "Es waren auch weniger Gestern da. Ich denke mal sie brauchen länger als du um wieder auf die Beine zu kommen." Spreche ich auch zum Teil zu mir selber. Nichtmal bemerke ich wie der Junge Aufsteht und schon zu den Übungen verschwindet. Lange Steche ich in Gedanken verloren in der Schale. In meinem Kopf ist es ziemlich leer. Worüber Denke ich nach? Nicht wann die nächste Dusche ist. Oder ich wieder im Bett liegen kann. Wann ich mich da wieder auf Seite Legen werde statt auf den Rücken. Wie viele Fragen wird der nächste Test haben? Über nichts davon mache ich mir Gedanken.
Es ist mal wieder dieses Essen. Diät. Also eine Art Nahrung die ein Problem im Körper ausgleichen soll. Ein Wache reißt mich aus meinen Gedanken. Die Halle ist leer bis auf mich. "A-Also." Er rät mir zu Essen und heute nicht zu spät zur ersten Einheit zu erscheinen. "Verstanden." Mit der Gabel kann ich das Zeug kaum noch aufnehmen so klein gehackt ist es schon. Man reicht mir einen Plastiklöffel nach. Ich versuche mich schon zu beeilen. Es will nur nicht so recht funktionieren. Mehr wie ein Säugling der zum erstmal mal etwas Brei artiges bekommt Esse ich die Schale Wiederwillig leer. Der Geschmack wird langsam langweilig. Ich wünsche mir alles schlechte und Pappige von der Straße zurück.
Zur Einheit erscheine ich glaube ich wirklich Spät. Viele legen schon eine Pause ein wo ich jetzt langsam beginne.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 15/5/2018, 21:52

Todd


Ko bei der Übung endlich ankommend sehen schlich ich mich leicht näher an ihn dran als er endlich begann seine Übung zu machen.
Ich sagte kein Wort sondern beobachtete ihn ruhig.
"Wo kommst du eigentlich her?"
Mehr fiel mir gerade nicht zu der Übung ein.
Die Wachen schienen heute auch etwas gereizter zu sein als die letzten zwei Tage.
Sie stießen Leute die pausierten wieder auf die Füße und nahmen mehr Leute mit und schienen sich zu besprechen.
"So. Wir steigern jetzt die Schwierigkeit für alle die noch mitmachen können, neben dem Schlagen der Arme werdet ihr nun anfangen im Kreis durch den Raum zu laufen. Wer nicht spurt wird mitbekommen welche Konsequenzen man bekommt", mittlerweile gibt es sogar Konsequenzen und nicht mehr den angedrohten Ausschluss aus dem Projekt? Hab ich gestern soviel verpasst?
Dank der Pause gestern und das ich jetzt wieder besser drauf war tat mir die Bewegung sehr gut und ich lief los, obwohl ich schon eine Weile am schlagen war.
"Das wird ja immer lustiger hier..."


Dr. Kabula

"Nach dem Projekt wird ein körperlicher Check durchgeführt, Muskelreaktion prüfen, körperliche Verarbeitung des Futters, die Leute die ihr als Stark genug seht sollten den Prototypen verabreicht bekommen. Auch wenn die Sterberate erhöht ist."
Zufrieden über die rund 20 Laufenden ehnte sich der Doktor zurück und sah an einem der oberen Bildschirme nach ob die vorbereitung für die aktivierung der Bänder sich gut voranbewegte.
Nach diesem Lauf und vor dem Mittagessen würden die Bänder aktiviert werden, sie hatten genug Kontakt nun zur Haut um sorgfältig zu arbeiten und die Informationen zu überliefern und mehr Zeit für die Bewegung lassen würde. Die Tests waren bisher gelaufen und bald würden die teilnehmer nach und nach den Prototypen erhalten.
"Habt ihr die neuen Typen für die falschberechneten hergeholt?", seine Arbeiter bestätigten.


Aldrich

Zusammen mit den rund 19 anderen Läufern führte er fast schon die Gruppe an, selbst für sein Alter war er sogar fitter als manche der Jüngeren.
Etwas hinter sich sah er Todd und den Russen und schien zufrieden mit den Beiden zu sein.
"Los Leute, bewegt euch, diese Übungen sind nichts!"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 15/5/2018, 22:06

Ko

Die Übungen machen ich langsam fast noch langsamer als Gestern. Die Frage bekomme ich mit und sieh reißt mich fast aus allen Wolken. "Meine Mutter kommt aus England aber ihre Eltern aus Korea. Mein Vater ist Japaner. Geboren bin ich in .. Das muss ich dir nicht erzählen." Er wirkt nicht beleidigt. Warum hab ich das erzählt möchte ich mich auch etwas unterhalten. Vermutlich. In meinem Alter ist Todd eher als Rupin. Der will auch nur wieder alle Luft aus mir heraus Pressen hab ich das Gefühl. Leicht Grinse ich wieder. Es ist eher Schelmisch und Selbst Ironisch dabei Schlage ich weiter mit den Armen.
Im Anschluss wird verlangt das wir auch noch durch die Gegend laufen. Sowas habe ich zuletzt als Kind gemacht. Der Boden ist nicht angenehm zu belaufen. Er ist glatt und mit Bloßen Füßen hat man wenig bis gar keinen halt. Die Zehen rolle ich die ganze Zeit um vielleicht mehr halt zu haben. Mein Bauch rollt sich auch. Das Essen drängt sich gefühlt in eine Richtung und wird dort zu einem Schmerzenden Nagel. Kaum kann ich Richtig Atmen oder das Tempo halten. Die Seitenstiche stören. Durch den Mund hole ich wieder eher Luft. Es bleibt zu hoffen das, dass bald endet.
Schließlich bin ich das Schlusslicht, beinahe hinter mir ist nur eine Zweier Gruppe von einem Deutlich älteren Mann und einer Frau. Nikol und Rupin sehe ich von weiten mich beobachten und auch Todd sieht her.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 15/5/2018, 22:36

Todd

Ko war auf der anderen Seite des Raums als ich mit einigen anderen vorne weiter lief und beinahe in jemanden rein lief.
Ein schriller Pfeifton ließ uns alle zusammenschrecken und unsere Köpfe richteten sich an die Tür.
"Noch 5 Runden dann werden wir ein körperliches Examen durchführen, bleiben sie also ruhig. Wir haben im Untersuchungsraum alles vorbereitet und danach werden sie zu den Duschen geleitet und zum Mittagessen geführt. Der weitere Ablauf für jeden Einzelnen klärt sich nach der Untersuchung."
5 Runden also noch? Das muss ich schaffen und zwar schnell, ich merkte das ich langsam doch dringend aufs Klo musste, war ich gestern da nicht mehr groß hingelassen worden und das Körnerfresschen schien sich langsam den Weg zu bereiten, was ja auch recht lange gedauert hat.
Schneller werdend überholte ich den Mann der mich vorher immer kritisiert hat und es kam mir vor als wäre ich etwas zu gesund für mein Verhältnis.
Was hatten die mir bitte gestern gegeben und warum half es mir so sehr?
Ich überrundete Ko und blieb auf der Hälfte der Gruppe wieder etwas stehen und lief mit den Leuten weiter, schneller ging leider nicht, sonst würde ich mir definitiv in die Hosen mache, was für weiße Overalls nicht gerade spannend war.
Den Endspurt legte ich noch schnell hin und hoppste noch leicht auf der Stelle als die Wache mich abhielt durchzulaufen.
"Sie werden zusammen mit den anderen zu den Boxen geführt."
"Ich muss aber mal!", stotterte ich leicht, ich kam mir schon richtig auffällig und nervig vor, aber meine Bedürfnisse waren mir wichtiger als die Leute gerade, wobei Ko immer noch zu laufen schien.
Die Wache seufzte und ließ mich durch.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten