ZwischenGänger

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 14/8/2017, 20:55

Adrian

Er nickt nur. Ein großeres Shirt hat er angezogen um Charons Mutter nicht aufzuregen. Ein Gürtel hat er angezogen um die Hose mit irgendwas oben zu halten. Er sieht eigentlich aus als würde er gleich wieder schlafen. Seine Augen sehen normal aus die Zähne auch, abgesehen von Roten Flecken an den Zähnen. Ein Paar Kaugummis und Wasser hat Charon ihm zum Schnell sauber machen gereicht. Auf dem Weg zum Auto wird Adrian den Geschmacklosen Kaugummi wieder los. "Ganz schön rot. Ich hoffe ich Blute da drin nicht Jan reißt mir den Kopf sonst ab." Den Mantel hat er zu gemacht und steigt mit in das Auto. Das Schwimmbad liegt etwas außerhalb. In den Tipps von Jan heißt es noch.
"Halte ihn nach dem Frühstück vom Schlafen ab. Im Schwimmbad darf er schlafen. Leg ihn in die Sonne und ein Handtuch aufs Gesicht, Die Zähne können auch Satt noch hervortreten. Pass auf."
Die Haupthalle des Schwimmbads hat eine offene Fenster Front. Mit Dem Vater von Charon gehen die beiden in die Gruppen umkleide für Männer. Da geht das Umziehen auch ohne Probleme. Auch seine Mutter braucht mit dem einfachen Badeanzug nicht lange. Hinter dem Schwimmerbecken nehmen sie ein paar liegen die sie mit den Handtüchern markieren. Adrian war Duschen er schwitzt aber von dem anstrengenden hin und her. Auf einer liege macht er sich gleich breit. In der Sonne ist seine Haut total Blass.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 14/8/2017, 21:28

Charon

Ich hielt mich so gut es ging an Jans beschreibung.
"Willst du schlafen Adrian? Dann leg dir bitte ein Handtuch übers Gesicht."
Ich musste nach Pa sehen wegen den Bissspuren.
"Ich geh eben mal ein wenig schwimmen, bis gleich."
Pa und Mum schwammen gerade ein paar Runden und ich sprang hinterher.
Ich hatte meine Schwimmbrille dabei und schwamm meinen Vater nebenher an seinen Beinen sah man nichts und auch nicht an seinem Bauch.
Damit nicht auffiel das ich elendig lange unter Wasser bleiben konnte kam ich wieder hoch und atmete ein zwei mal gespielt durch.
Wieder unter Wasser folgte ich wieder und hoffte seine Arme sehen zu können.
Doch leider war er dauerhaft in Bewegung und ich stieg irgendwann wieder raus zu Adrian.
Vielleicht konnte ich von da aus was sehen.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 14/8/2017, 21:50

Adrian

Auf den Liegestuhl neben Adrian setzt sich Charon hin. "Schon fertig. Dann darf ich jetzt gehen." Die ersten Schritte macht er auf das Schwimmerbecken zu, kurz davor dreht er aber hart ab und verschwindet tief in der Halle. Das Kinder Becken ist ziemlich weit weg. Die Kinder in dem Plantschbecken sind in etwa so alt wie Kevin. Das Wasser ist warm. Mit den Beinen geradeso im Wasser versunken sitzt er in dem Becken. Von ihm entfernen sich Eltern und Kinder baldig.
"Kevin mag es gerne wenn ich mit ihm Bade." Die Hände hat er am Bauch vorbei zwischen seinen Beinen ins Wasser getaucht. "Jan sag ich mal das wir was anderes Essen müssen."

Ins Schwimmbad hat Charon auch das Handy genommen. Jan ruft ihn darauf auch zurück. "Schon etwas gefunden. An deinem Vater also nicht. Was ist mit deiner Mutter?" Die beiden halten das Gespräch kurz. "Beliebte Stellen sind Arme und Beine....." Es ist eine weile Still. "Es gibt auch welche die in die Achselhöhle oder hinter die Ohren beißen. Da sind starke Arterien. Sie es dir wirklich Gründlich an.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 14/8/2017, 22:05

Charon

"Ich konnte noch nicht an den Armen bei meinem Vater gucken, er schwimmt gerade. Mum gucke ich gleich. Ich hoffe das ich wirklich was finde, das würde es doch einfacher machen oder?"
Ich sah Adrian hinterher der wirklich ins Kinderbecken flüchtete.
Mum und Pa kamen gerade zurück zu den Liegen um sich hinzusetzen.
"Charon telefonier bitte nicht zu lang, ja?", nickend beobachtete ich die Bewegungen der Beiden.
Pa hatte einige Narben aus der Kindheit oder von der Arbeit und Mum war komplett ohne alles.
Beide fingen an sich etwas zu strecken um ihre Muskeln nochmal zu bewegen und legten ihre Achseln frei, aber selbst da war nichts.
"Ich sehe immer noch nicht viel..", flüsterte ich ins Telefon und versuchte hinter Mum und Pas Ohren zu gucken.
Mums Haare waren recht Kurz und nun lagen sie wie nach hinten gekämmt und man sah nichts bei ihr.
Pa hatte ein Paar kleine Stellen hinter dem Ohr.
Ich sprang kurz auf und hielt ihn auf.
"Sag mal Pa wie hast du dir eigentlich Narben HINTER dem Ohr zugezogen?"
"Hm? Ach das? Das kam weil ich früher Ohrringe getragen hatte und mich mit meinem Fahrrad hingelegt habe und dort puntkiert habe. Danach wurde ich ins Krankenhaus gebracht und schnell und es behandelt und ich hab die Ohrringe rausgenommen. Lass mal gucken wer besser ist beim Schwimmen und leg das Telefon weg."
Also war es doch Pa?
Ich verabschiedete mich und sah Pa herausfordernd an.
Mum freute sich sehr das wir so gut wieder mit einander klar kamen und ging Eis kaufen.
"Ich bringe Adrians aber keins mit.", sie dachte wirklich daran das man Adrian nichts geben durfte...
Mit einem Sprung schwamm ich mit Pa um die Wette.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 14/8/2017, 22:15

Adrian

Er wurde aus dem Kinderbecken verjagt und schlurft zur Liege zurück. Dort wartet nur Charons Mutter mit drei Eis. Er setzt sich nur auf den Rand einer der Liegen. Seine Haare sind Trocken und kräuseln sich an den Enden. Auch wenn es Locken sind sind sie doch sehr dicht. Wie viel Mühe man sich auch gibt findet man seine Kopfhaut da nur schwer. Ein paar mal gähnt er legt sich aber nicht hin. Die Stille wird ihm schnell zur viel. Zur Toilette flieht er wieder und kommt schnell auch zurück. Charon war nur selbst dann nicht wieder zurück. Den Ballast von Abendessen und Frühstück hat er in der Toilette gelassen. Er war sehr froh das die Porzellan Abteilung keine Stufe hatte. Das hätte länger gebraucht. Bai dem ganzen Chlor wird auch der Geruch verfliegen. Ich ja auch nicht das einzige Klo.
"Ähm." Er dreht sich zu Charons Mutter leicht herum und versucht es so freundliche es geht.
"Darf.. Dürfte ich bitte auch ein Eis bekommen?" Ein kleines Lächeln hat er aufgesetzt, er wollte die Frage wie sein kleiner Bruder Kevin stellen. Der hat aber Niedlichkeit Bonus.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 14/8/2017, 22:29

Charons Mum

Etwas spitz sah sie Adrian an.
"Darfst du das denn? Na gut.. Ausnahmsweise.", sie gab Adrian eines der drei Eis.

Charon

Durch die Krankheit hatte ich meinen Vater schon leicht besiegt gehabt aber ich schwamm noch etwas mehr bis er seinen Weg zurückgefunden hatte.
Mum gab Adrian gerade Eis und ich blieb etwas erstarrt stehen und ging auf die beiden zu.
"Ah Charon willst du ein Eis?"
"Nein danke.. Ich hab nach den Runden gerade nicht so Hunger. Pa kann es haben."
Ich sah Pa etwas unruhig nun doch auch an, aber alles schien normal.
Das ist sehr gut.
Mum sah nicht gerade so aus als wäre sie noch dazu bedacht lange hier zu bleiben.
"Sind alle zufrieden? Lasst uns bald nachhause fahren ja?"
"Ich bin der gleichen Meinung Mum!", ich musste dringend wieder mit Jan telefonieren.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 19/8/2017, 22:40

Adrian

(Hab noch nie Eis gegessen. Was mach ich jetzt damit? Es riecht nicht Speziell. Aber hier richt es auch nur nach Schwimmbad.) Die ersten Momente sieht er das Eis nur an bis er sich entschließt einfach rein zu beißen.
(Schmeckt seltsam. Ich glaub Jan hat mich sonst immer von sowas fern gehalten. Das ist ja fast eklig.) Die Lippen leckt er sich grüblerich bit zwei weiteren großen bissen macht er dem Eis ein Ende. (Das schmeckt nicht. Arg) Den ganze Kopf hält er sich nach kurzen auch. Das Eis ist ihm zu Kopfe gestiegen. Im Hintergrund bekommt er den Baldigen Aufbruch mit und flieht in die Dusche. Unter der heißen Brause in einer der Kabinen macht er den Mund weit auf und lässt das Heiße Wasser einlaufen. In die Umkleide kommt er sich noch immer die Backe reibend. (Gegen Jan sag ich nie mehr was.)
"Kann ich mal das Handtuch kriegen."
Die Männer kommen zusammen aus der Umkleide und in den Eingangsbereich. "Wird bald duster ich ruf mal Jan dann könnt ihr mich zuhause rausschmeißen." Das kleine stein Alte Handy nimmt er sich zur Hand und geht vor das Gebäude.
"Ja war vorsichtig. Ein Eis warum? Man reg dich ab es hat mir auch nicht geschmeckt ich mach es nicht nochmal. Gut bis gleich. Lass ich dich nicht ran!"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 19/8/2017, 22:45

Charon

Mum schien wirklich zufrieden zu sein mit dem Tag und es störte sie nicht mal das wir Adrian direkt nachhause bringen würden.
"Ich komme dann auch nochmal kurz mit, ich wollte nochmal mit Jan reden.. Und deine Tasche bringe ich dir morgen mit zur Schule, die liegt noch bei mir."
Ich überlegte, jetzt so wie ich war, war die Tasche dazu definitiv nicht zu schwer.
Ich musste mich auch wieder etwas schminken damit es nicht auffiel wie blass ich war.
Das Spray von jan würde da sicher gut helfen.
Auf der Fahrt sprach ich nicht viel und auch die anderen waren still.
In der Gegend angekommen sprang ich mit Adrian raus und wartete das man uns öffnete.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 19/8/2017, 22:57

Adrian

Mit dem Schlüssel von Adrian kommen sie ins Haus. Die Treppe hoch kann er die Tür nicht selber aufschließen. Jan hat sogleich die Hände in Adrians Mund und sieht streng zu Charon. "Chim che chre chra /Nimm deine finger da raus/"
"Komm mit rein." Kevin ist mit Dennis in der Küche. Sie essen zu Abend. Adrian wird ins Bad mit einer Zahnbürste Verbannt. Charon schleift Jan ins Wohnzimmer. Es stinkt nach Alkohol auf der Couch liegt die Mutter der Jungen mit einem gewaltigen Kater. Sie ist verkrampft in ihre Decke gehüllt. Sie scheint nicht sehr groß aber von ihr ist auch nicht viel zusehen. Mit gefletschten Zähnen und roten Augen drückt Jan Charon auf den Teppichboden. "Du hättest auf ihn acht geben müssen. Vor Charon bekommt er wieder Entspannte Züge und setzt sich auf. "Das beiseite. Hast du etwas entdeckt?"

Ich zahl das Jan noch heim das ich mir jetzt den Mund Blutig geschrubbt hab. Jetzt tut noch mehr brennen. Über den Flur geht er ins Wohnzimmer nicht über die Küche vor dem Rahmen bleibt er aber stehen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 19/8/2017, 23:04

Charon

Vom Boden aus sehe ich Jan verschreckt an und hebe leicht abwehrend die Hände.
"Ich kann nichts dafür ich war auf der Suche nach dem was du mir gesagt hattest und Adrian hat bei Mum so einen guten Eindruck hinterlassen das sie ihm das Eis freiwillig gegeben hat!"
Etwas ruhiger sah ich auf als er mich fragte ob ich was gesehen hatte.
"Hinter dem Ohr bei meinem Vater, er meinte es wäre bei einem Unfall entstanden, aber ich glaube das nicht so recht... Er sagte er habe sich mit dem Fahrrad hingelegt gehabt und ich hatte doch angerufen...", vielleicht war da gerade hier stress gewesen, wer weiß das schon, so wie die Mutter aussieht wäre es kein Wunder wenn man mir nicht zugehört hätte.
Ich wich etwas vor Jan und wollte aufstehen als ich Adrian im Rahmen der Tür sah.
"Gehts dir besser Adrian?"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 19/8/2017, 23:20

Adrian

"Hab fertig geschrubbt. War noch was wegen Chars Grippe?" Jan seufzt erleichtert und steht auf. "Nur eine Kleinigkeit. Ich muss Kevin ins Bett bringen. Adrian begleite Charon zu Tür und geh auch sofort ins Bett." Die Mundwinkel fallen bei Adrian tief und er sieht mit Gekräuster Nase Jan hinterher. "Die Gastfreundschaft ist zu Entschuldigen." Charon nimmt er mit zur Tür. "Scheiße ich muss noch Hausaufgaben machen. Meyers macht mich morgen ganz sicher nen Kopf kürzer und schickt mich zum Nachsitzen." Aus seiner sorge reißt er sich raus und macht für Charon die knarrende Tür auf. Vor der Tür steht der Freund seiner Mutter. "Der Pisser. Aus dem Weg." An beiden vorbei drängt er sich ins Wohnzimmer wo gleich schreie losgehen. "Bis morgen." Im Flur lässt Adrian Charon zurück. Von draußen hört man noch etwas den Aufruhr. Es wird immer wieder kurzweilig ruhig. Jan ist auch zu hören.

"Der ist wieder da." "Dennis bleib bei Kevin Adrian geh sofort ins Bett." "Ja Mum!" "Fresse. Seid still ihr Balger!" Jan geht dem Freund der Mutter ins Wohnzimmer nach. "Was soll die Fresse?" "Dein Sohn möchte Schlafen sei Still." Eine Bierflasche trifft Jan hart am Kopf. Aus seinem kurzen Braunen Harren tropfen Reste der Flüssigkeit er bleibt aber im Wohnzimmer wie angewurzelt stehen. "Sei bitte leise."
Der Freund geht wutentbrannt auf Jan los. Dennis, Kevin und Adrian bekommen hinter verschlossenen Zimmertüren nichts davon mit.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 19/8/2017, 23:31

Charon

"Ich mach dir die Hausaufgaben fertig, keine Angst... Viel Erfolg!", der Mann der sich an uns vorbeidrückte machte mir irgendwie ein mulmiges Gefühl, aber ich konnte nicht helfen.
Auf dem Flur hörte ich noch kurz den Tumult und lief dann runter.
"Und alles in Ordnung?"
"Ja Mum!", ich streckte mich kurz als wäre ich müde und gähnt dabei.
"Wir sollten uns beeilen wenn du müde bist, morgen ist ja wieder schule."
Ich nickte nur zustimmend und fragte mich was Jan eigentlich meine Infos gebracht haben.
Er hat mir nichts dazu sagen können dank dem Penner der gerade kam.
Auch war ich mir nicht sicher was das überhaupt mit mir zu tun hatte.
Jan war mir nicht ganz geheuer...
Zuhause angekommen ging ich gleich ins Zimmer und setzte mich an die Hausaufgaben.
Adrians Schrift nachzumachen war nicht gerade schwer, es war fast wie ein Kinder Gekritzel.
Mum sagte das Essen bereit stünde, aber ich rief ihr schnell zu das ich noch Hausaufgaben machen würde und dann es mir holen würde.
Was danach nicht geschah.
Ich legte mich einfach in mein Bett und starrte die Wand an, Mum schaute einmal rein um zu sehen ob ich schlief und vielleicht deswegen das Essen vergessen hätte.
Sie darf nicht herausfinden was mit mir ist und auch Pa nicht.

Die Nacht verging so gut wie gar nicht und ich langweilte mich Stunde um Stunde.
Ich tat sogar einmal so als würde ich pinkeln gehen nur um Mum nicht zu beunruhigen.
Am Morgen legte ich mir etwas von ihrem Make up auf, eher nur Puder damit ich menschlicher aussah und fixierte es mit dem Spray.
Danach packte ich meine Taschen und ging mit meinem Brot in Adrians Tasche zu meinem Rad und fuhr los zur Schule.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 19/8/2017, 23:41

Adrian

Die Türen werden am Morgen wieder aufgeschlossen. Jan schleicht auch zu allen herein. Dennis weckt er kurz und bittet ihn Kevin zu wecken zu Adrian geht es dann sofort. "Arch. Lass das und das gleich beim aufstehen." Wieder hatte Jan in Adrians Mund geschaut ihn aber schnell wieder in ruhe gelassen. Seinen Kleidern nach sieht er nach einer Heftigen Prügelei aus. Aber Körperlich war er weitestgehend unversehrt. "Wer hat den deine Sachen geschrädert?" "Mach dich fertig. Ich gehe einkaufen. Frühstück steht in der Küche." Im Wohnzimmer findet er ihre Mutter. Die Schläft wie Gestern auch ihr Freund muss über die Nacht aber verschwunden sein. Die Tür Klackt leise zu. Mit einem Blick auf die Uhr beeilt sich Adrian jetzt doch noch etwas mehr und springt zur Wohnung raus um den Bus zu bekommen. Das alles in gewohnt Farbenfroher tracht eines Neon Grünen Shirt mit dem aufdruck Poison und einem abgewandelten Radioaktiv Zeichen.
Dennis und Kevin hat er nicht mehr zu Gesicht bekommen die waren im bad so weit er es mitbekam.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 19/8/2017, 23:50

Charon


Am Fahrradschuppen wartete ich das Adrian kam, ich war mal wieder viel zu schnell hier angekommen.
Einer der Lehrer hatte mich gesehen und schien beeindruckt zu sein, als wäre ich freiwillig früh hierhergekommen.
Das würde niemals im Leben passieren!
Als der Bus dann endlich kam und er ausstieg drückte ich ihm die Tasche gleich in dei Hand.
"Alles erledigt und mein Butterbrot dazu!", ich klang optimistischer als ich eigentlich vor hatte.
Das konnte die Nervosität sein das ich auf Adrian immer noch acht geben wollte nur um Jan nicht wieder zu verärgern und das ich immer noch nicht so ganz wusste was abging.
Auf dem Vertretungsplan stand diesmal nichts für uns drauf und einige Schüler gingen uns freiwillig aus dem Weg scheinbar.
"Ey ihr kleinen Arschlöcher!", pöbelte es auf einmal von hinten nachdem wir uns auf den Weg zur Klasse machen wollten.
"Ich hab euch am Wochenende gesehen, was hast du gefressen Wächter! Du fährst mit deinem Rad als würde man dich umbringen wollen, hehe!", einer der älteren machte sich lustig.
"Halts Maul!", ich wollte keinen Stress provozieren, aber genau das tat ich gerade.
Der größere stellte sich vor uns und schubste uns zurück als wir zu unserer Klasse gehen wollten.
"Pass auf das ich dir nicht aufs Maul gebe!"
"Ehem!"
Bevor der Ältere zuschlagen konnte stand da Herr Meyers.
Eine etwas unglückliche Rettung wenn der uns schon wieder nur mit Stress erwischt.
"Keine Schlägerein. Ach Herr Wächter geht es ihnen besser? Sie sehen sehr gut aus im Gegensatz zu letzter Woche, kommen sie mit Weilter mit, wir haben gleich Unterricht."
Alles wirkte so weltfremd.
Lag es an mir? Oder lag es an den anderen?
Wir folgten zum Unterricht.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 20/8/2017, 00:02

Adrian

Neben dem Pausenbrot macht er sich in der Pause auf den weg zum nächsten Fach am anderern ende des Geländes. Die kaum lesbaren Hausaufgaben von Charon retteten ihm in den Ersten Stunde wirklich den Pelz. Er selber begegnet niemanden. Seltsam geht man ihm aus dem Weg. "War gestern lange Duschen." Ein riecht er lange unter seinem rechten Arm. "Neues Shirt Geruch und Waschmittel. Ich bin Unschuldig. Mh Und Käse und Wurst keine Gurken oder Tomaten. Weiches Brot." Auf dem Weg beginnt er schon mit dem Pausenbrot. "Und Butter."

Höfflich senkt er den Kopf und entschuldigt sich. Mit riesigen Schritten durchschreitet er die Flure zu dem letzten Raum. "Herr Wächter komm mal bitte." In einen weißen Kettel gehüllt und mit Anzug und Krawatte steht Jan vor der Klasse. Die Strubbeligen Braunen Haare stehen in alle Richtungen ab was bei ihrer Kürze aber nicht Stört. Ein paar Strähnen Kringel sich sogar. "Dieser Herr sagt er ist dein Arzt und er hatte einen Termin mit dir. Sag wenn du Krank bist oder Termine hast." "Es ist in Ordnung ich nehme ihn ja gleich mit." Der Seltsame Doktor hinterließ schon einen Eindruck im Gebäude. Welcher Arzt hat so wenig zutun das er Patienten sogar Privat zu Terminen Einsammelt?
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 20/8/2017, 00:11

Charon

Verwirrt sah ich auf als Adrian weg war und man mich rief.
Heute war nichts gewesen oder?
"Eh...", Jan stand da im Kittel und schien hier einfach vorbeigekommen zu sein.
Was sucht der hier???
"Eh.. Werd ich wohl vergessen haben, tut mir leid...", etwas entrüstet sah ich Jan an und folgte ihm als alles eingepackt und geklärt war.
Blinzelnd versuchte ich zu verstehen warum Jan sich den Weg gemacht hat, er konnte doch Adrian bescheid sagen oder sich meine Nummer aus dem handy holen und mich anrufen.
Wobei ich es immer auf Stumm hatte in der Klasse, daher weiß ich nicht ob er nicht doch angerufen hat.
"Erm... Ist irgendwas passiert?", doofe Frage, ich war definitiv noch nicht gesund, aber gerade störte es mich nicht wirklich und auf Jan zu treffen war mir nicht ganz geheuer.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 20/8/2017, 00:25

Das Schulgelände verlassen sie ohne das Jan ein Wort sagt. Führend geht er nur Stur weiter. In Einem Park hinter der Schule der momentan noch ruhig war und nur von ein oder anderem Rentnerpaar mit Hund besiedelt wurde. Auf einer noch feuchten Parkbank des nächtlichen Unwetters lässt sich der Jung Arzt fallen und ringt um Luft. Schon in der Schule hat er die Zähne kaum auseinander bekommen. Jetzt sieht man auch seine Reißzähne nur die Augen haben sich nicht verfärbt. "Ich kann nun mit Sicherheit davon ausgehen Das der Virenstamm in dir Vererbt ist. Einen Dozenten habe ich heute Früh danach gefragt." Auf seinem Handy zeigt er Charon zwei Fotos von Aufnahmen von kleinen Wurmviehcher Dingern wie sie durch ein Mikroskop aussehen. "Momentan habe ich für diesen Stamm noch kein Heilmittel meine Dozenten kann ich auch nicht einfach nach einem fragen. Damit würde ich uns alle Gefährden. Demnach musst du nun noch etwas mit diesem Zustand klar kommen."

Adrian

In die nächste Stunde kann er hinein Träumen. Nach dem witzigen Frühstück im Vergleich zu den letzten beiden Tagen liegt er minimal unbequemer auf dem Tisch. Mit den fertigen Hausaufgaben könnte es ihm aber Garnicht besser gehen. Das Gesicht zwischen den Armen verbuddelt döst er die Zeit ab bis es wieder etwas zutun gibt. Bevorzugt für das Kauwerkzeug.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 20/8/2017, 00:37

Charon

Deswegen hatte er mich jetzt aus den Klassenraum geholt?
Na gut schlimm war das jetzt nicht.
Auch sah er nicht gerade gut aus.
"Vererbt?", dann habe ich das wohl von Pa.
"Ist es wirklich nur ein Virus? Ich meine.. Momentan stört es mich eigentlich nicht wirklich.... Ich bin doch nicht ansteckend oder?"
Viren sind doch meistens ansteckend... Sofern ich denn richtig aufgepasst hatte.
Und wenn es vererbt wurde ist es wohl mutiert, oder?
"Was machen wir jetzt? Ich meine... du siehst ja auch nicht gerade gesund aus..", ich war mir nicht sicher ob ich das einfach so ansprechen sollte.
"Und eine Frage... Was ist mit dem Vampir der meinen Vater gebissen hat? Kann es sein das der wieder auftauchen könnte? Oder das die Doktoren mich aufgabeln weil Pa sowas mal hatte? Wobei ich habe noch nie Doktoren bei uns gesehen, also machen de sich wohl keine sorgen.."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 20/8/2017, 00:59

"Daran würde ich nicht glauben. Unglücklicherweise. Bis jetzt haben soweit es die Älteren Ärzte verraten haben. Alle bisherigen Vorfälle stehts zu Untersuchungen aufzutauchen. Den Unterlagen nach Geschieht das auch." Mit einer Hand Kratzt er sich ein bisschen durch die Haare in der Haltung sieht er seinem Jüngeren Bruder recht ähnlich. Etwas verwegen und gestaucht. Wie der Familie schon angewohnt hatte er ein massig ausgefallenes Frühstück. "Ein paar Tests möchte ich laufen lassen um zu sehen ob ich etwas an deiner Lage verbessern kann. Darum habe ich dich aus der Schule geholt. Es ist kein Sicheres Umfeld es da zu versuchen." Am Rechten Reißzahn spielt er ein bisschen mit dem Daumen herum ehe er aufsteht und wieder vor Charon her marschiert. "Diese Umgebung ist Unglücklicher Weise auch nicht so Sicher." Sagt er mit leiser Stimme die er noch weiter hinter dem Kragen des Hemdes versteckt. Noch weiter im Wald lässt er sich erneut auf einer Parkbank nieder. Es ist seltsam ruhig in dem Abschnitt für Frühling. Aus dem Unterholz kommt Geraschel und ein kleines Kind auf Jan zu. "Bruder." "Habt ihr etwas Erlebt." Der Junge Schüttelt dolle den Kopf. Er läuft aber auch gleich wieder Weg. Charon schenkt er einen extrem verwirrten Blick bevor er sich zurück ins Gestrüpp quetscht. Auf der mit Moos bewachsenen Bank läst Jan Charon auch Platz nehmen. Er entwarnt ihn nicht die ganze Zeit in so einer Panik zu sein. Die Krankheit war schon beim normalen Ausbruch eher Träge in ihrer Offenbarung. Und wenn es selbst mit Adrians Speichel derart lange brauchte besteht keine große Gefahr auf Ansteckungsgefahr.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 20/8/2017, 01:27

Charon


Ein wenig erleichtert war ich schon das der Vampir wohl nicht kommen würde, aber das er noch Tests machen wollte ließ mich aufsehen als wir uns weiter hinten im Wald auf eine andere Bank gesetzt hatten.
"Was für Tests?", nervös sah ich dem Kind hinterher das mich komisch angesehen hatte und knibbelte etwas an meinen linken Taschenträger.
"Wird das lange dauern mit den Teste?", ich war mir nicht sicher was er so oder so unter Tests meinte.
Der Wind rauschte durch den Wald und es war keiner gerade anscheinend unterwegs, also sollte er irgendwas machen würde mich keiner hören.
Ich schluckte einmal trocken und sah ihm in die Augen.
Was ist wenn.. Wenn Jan sich selbst gar nicht sicher war was gerade wirklich ablief?
"Was ist eigentlich mit Adrian.. wann wird er alles erfahren?"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 20/8/2017, 14:25

"Er erfährt es wenn er alt genug ist wie Dennis und ich auch." Aus dem Unterholz kommt das Kind zurück bei ihm sind noch viele andere. Ein ganze Kindergarten Gruppe mit einem entscheidenen Unterschied. Die Kinder haben Sachen an die ihnen vorwiegend zu groß sind und in leuchtenden Farben. Ein Sonnenblumen Shirt das ein Junge von ihnen trägt hatte Adrian erst Anfang der Woche bekommen. "Bruder. Komisch Riechen er." "Das ist der Test. Schwesterchen und Brüderchen könnt ihr mir hier helfen." Sie stapeln sich mit auf die Bank und Jan redet mit ihnen in ganz leisem Ton. Die Kleinen kriechen zu Charon herüber und versammeln sich auf und um ihn. Sie tragen nicht viel sind aber ganz Warm als würde sie Gerade aus einem warmen haus kommen. Das Odör der Wohnung der Brüder klebt an ihnen. Ihr Alter ist genau festzulegen. Auch mit Kontakt zu einem Arzt wie Jan scheinen sie nicht gut gepflegt zu sein. Sie Barabbeln noch viel was ihr alter auch auf einen Jüngeren Punkt setzten Könnte aber dafür sind sie dann doch noch zu groß.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 20/8/2017, 14:53

Charon


Plötzlich standen da ganz viele Zwerge, alle in der Kleidung die ich Adrian gegeben habe eingekleidet.
"Eh... Warum haben die Kinder die Klamotten an?"
Ich stinke doch nicht? Das hatte man mir jedenfalls gesagt gehabt, als ich Adrian gefragt hatte und ich hab weder etwas gegessen noch getrunken.
Da konnte definitiv nichts stinken. Eher stunken die Kinder die sich um mich rumgruppierten, selbst einer versuchte auf mich zu klettern und hätte ich nicht hingesehen hätte ich gar nicht erst gemerkt was die Kinder machten.
Sie bissen mich, durch meine Kleidung mit längeren Zähnen die nicht einmal den Stoff kaputt machten.
Fast schon wie die Katze die mich vor einigen Jahren angegriffen hatte, da sah man nur an meinem bein die Wunde und die Hose war intakt.
Damals hatte Adrian sich noch kaputt gelacht.
Ich spürte nichts von ihren Bissen aber es ging schon eine Weile und an manchen Stellen wurde es leicht dunkel, aber auch nur ganz wenig.
"Was soll das werden?", ich sah Jan an der etwas unscharf wurde und versuchte mich auf ihn zu fokussieren, genauso wie auf den Herzschlag der immer noch so langsam war, aber wenn diese Verletzungen mir etwas antaten war das definitiv nicht gut.
Ich blinzelte etwas mehr und versuchte ihm in die Augen zu sehen.
Versuchte mein Körper sich gerade um die Bisse zu kümmern?

Während er einfach stur Jan anstarrte lief ihm etwas Sabber das Kinn herunter.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 20/8/2017, 15:19

Von dem Schüler steigen die kleinen wieder runter. Mit den Fingern reiben sie sich über die Zunge und Lippen. "Danke sehr." Alle sagen in einem Tonfall "Bahh~!!" Charons Hände sind ganz Kalt in die Blauen Adern auf der Unterseite seiner Handgelenke Steckt Jan eine kleine Nadel. Der Schlauch von der Nadel ist mit einem Beutel Verbunden den Jan unter der Anzugjacke bei sich trägt. "20 Minuten braucht es bis das Mittel Eingelaufen ist. Könnt ihr nochmal Helfen." Die Kleinen legen sich wieder zu Charon. "Niemanden hier kannst du Gefährlich werden." Den Kopf legt er in den Nacken. Die kleinen liegen auch weitestgehend bequem und sinken in einen Friedliches Schläfchen.

Adrian

In der Klasse kann er Charon nicht ausfindig machen. "Ein Arzt hat ihn Abgeholt. Gings ihm doch noch Kacke?" (Jan sollte ich das Sagen.) Sport ist gerade ohne Charon nicht sein Lieblingsfach. "Wo ist dein Weib Fettkloß?!" In der Umkleide schreckt er kurz zusammen auch mit den Rücken den anderen Jungen zugedreht. "Lasst ihn er ist beim Arzt!" "Musst du auch mal hin?!" "Er Muss echt hin. Zieh dir mal die Augen rein." "Das ist nur eine Allergie!" Ohne Streit anzufangen geht er schon in die Halle. Sportsachen hat er ohnehin keine.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 20/8/2017, 15:30

Charon


Ich sah das Jan wohl was gesagt haben muss, aber ich hörte nur dumpfe Geräusche.
Die Kinder spürte ich immer mehr um mich herum und auch ein leichtes Brennen setzte auf meiner Haus ein.
Meine Sicht besserte sich und ich hörte die Kinder leicht atmen, schlafend wie sie um mich herum lagen.
Der Schmerz der langsam einsetzte war anders als alles andere was ich kannte, der Katzenbiss war nichts dagegen gewesen.
Am liebsten hätte ich mich jetzt etwas zusammengekrümmt, die Kinder hatten mich doch wirklich an vielen Stellen gebissen an denen ich nicht einmal gesehen habe das dort ein Kind war.
Leichte Übelkeit kam zu dem Zwiebeln dazu, als hätte ich seit Tagen nichts gegessen, was ja auch so war.
Schluckend versuchte ich alles auszuhalten und schmeckte fast schon einen ekelhaften Geschmack in meinem Mund., ich spürte meine Haut spannen und wie trocken sie war, die Blutflecken in meiner Kleidung.
Es war fast schon unnormal geworden zu spüren und ich musste husten als wäre mir die Luft weggeblieben.
Das Gefühl der sich weitenden Lungenflügel schmerzte nicht gerade weniger.
Ich musste erstmal wieder ordentlich atmen bevor ich sprechen konnte.
"Ist... Das..~hust~ Das gleiche Zeug.. wie beim ersten Mal?", fragte ich leicht verkratzt und spürte immer mehr die Wärme der Kinder.
"Ich..~hust~ glaube es wirkt ganz gut..."


Herr Kris Jansen

Während die Schüler in die Sporthalle kamen stand dort ein dunkelhaariger Mann mit leichter Bräune auf der Haut und wartete das alle hereinkamen.
"Guten Tag, ich bin ab heute ein neuer Lehrer hier an dieser Schule und werde in Vertretung ihren Sportunterricht übernehmen. Der vorhige Lehrer ist wie mir bekannt gemacht wurde schwer erkrankt und in Behandlung. Bis zum Ende des Schuljahres wird er aber nicht wiederkehren. nun denn.", er ging die Schülerliste durch während er sich gleich mit den Gesichtern vertraut machte.
Als er bei Adrian ankam pfiff er ihn kurz zu sich rüber.
"Wo ist deine Sportkleidung? Und was ist mit deinen Augen los?"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 21/8/2017, 21:47

Im Dösen gestört sieht er Charon und die Kinder an. "Es ist eine Langzeit Behandlung. Die Wirkung wird länger und Intensiver sein. Die Verletzung in deinem Gesicht soll verheilen. Ebenso die Bisse." Der Junge mit dem Sonnenblumen Shirt wird von Jan sanft wieder wach gemacht. "Yammy" "Besser solltet ihr vorher wieder gehen." Auch Charons Handgelenk nimmt sich Jan an. Der Puls reguliert sich langsam wieder. "Steht auf kleinen. Heute Abend komme ich wieder geht jetzt wieder Verstecken spielen." Die letzten Kinder lecken den Schüler noch kurz aber ehe sie sich zurück ins Unterholz verziehen. Fragend und verängstigt sieht Der Schüler seinen "Arzt" an. "Sie sagte jetzt Schmeckst du lecker. Es ist bloß vorübergehend keine sorge." In den anderen Arm setzt er noch eine Spritze an. "Das ist gegen den Schmerz und das es sich Entzündet."

Adrian

"Allergie. Ist nichts Schlimmes das geht wieder weg. Meine Sachen äh... Die hab ich nicht da."
Die anderen Schüler lachen auf diese offensichtliche Bemerkung von Adrian. "Nicht das es einen Unterschied macht." Sagt ein Schüler und Adrian steckt entspannt die Hände in die Hosentaschen während er diesen Riesen von Vertretungslehrer beinahe auf Augenhöhe begegnet.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten