ZwischenGänger

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Akte A-D53-T

Beitrag  LaikotheHead am 14/12/2016, 21:31

Ort: 
-Psychiatrie
     - NPZ - Nationalpsychiatrisches Zentrum
Rollen:
-Zwei Hauptfiguren(Eingewiesene)
     - Soju/No. S-52 (Laiko Charakter)
     - Pet/No. T-1344 (Akye Charakter)
-Assistensarzt
     - Karsten Dombach
-Oberarzt
     - Philip Wount

Es beginnt mit einem neuen langweiligen Start in den Tag, Raumvisite war angesagt...


Zuletzt von LaikotheHead am 14/12/2016, 22:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 14/12/2016, 22:15

Soju


Klappern und Scheppern, Gekratze und Gekreische wie Kreide auf einer Tafel weckte mich.
Vorsichtig öffnete ich meine Augen und sah wie der Oberarzt und sein Assistent mit mir sprachen.
Ach die kreischen so, haha.
"Guuuten Morgen! Ist es wieder so weit? muss ich wieder einen Wohnungsstriptease hinlegen? Habe ich nicht schon alles aufgegeben damit sie nichts mehr finden können.. Herr.. Doktor?", lächelnd drehte ich meine Beine aus dem Bett und blieb an der Kante sitzen.
"Sie können einem nackten Mann nicht in die Taschen fassen!"


Dombach


Seufzend stand er neben seinem Vorgesetzten und sahen auf den jungen Kerl vor ihnen der sich in seiner Decke eingemummelt vor sie auf dem Bett gesetzt hatte, die Füße knapp heraussteckend und vor sich hinmurmelnd.
"No. S-52, bitte verlassen sie ihr Bett und folgen dem Oberarzt während ich mich darum kümmern kann die Raumvisite durchzuführen."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 14/12/2016, 22:34

Wount

"Pinus, Medikation. Wir haben einen knappen Zeitplan." Erstmal aufgeschreckt rutscht der Betreuer los und gibt dem Patienten zwei Becher aus Styropor. Einer mit Wasser der andere mit einem Bunten Misch aus mehreren Pillen.
An der nächsten Tür dreht er den Schüssel im Schloss und hört schon nach der ersten Drehung die Alltäglich begrüßenden laute. Kläffend oder krächzend kommt ein Mann heraus gehüpft. Er trägt das Hemd seiner Kleider über die Hose wie einen Lendenschurz geknotet. Einmal drückt er den Arzt fest und wiederholt dieses Ritual bei allen hinter ihm ehe er sich im braven Entenmarsch hinter dem letzten Patienten einreiht. Hechelnd im Stillstand mit den Hüften wackelnd nimmt er seine Medizin an und begrüßt den ohnehin schon Verschreckten Betreuer. T-1344 ist nicht Böse so begrüßt er alle. Machen sie weiter. Der nächste G-481."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 14/12/2016, 23:11

Soju

"Murmeln Lecker!", schnell schluckte ich die angebotenen Medis runter und fiel in der Eile nun vom Bett runter.
Schnell packte ich meine Decke um mich rum wie eine Toga damit mich keiner nackig sehen konnte!
Auch wenn ich eine Unterhose anhabe, die lasse ich mir nicht wegnehmen!
Plötzlich umarmte mich etwas von hinten und wirbelte mich etwas rum.
Waren wir schon wieder so schnell weitergegangen?
"MIEFI! DON'T TOUCH ME!", ich mochte es nicht wenn der Typ mich so voll schwitzte, ich hatte doch nur meine Toga.
Er lief schnell weiter und wir gingen auch weiter an den weißen Türen um Türen vorbei.
"Herr Doktor? Gibt es nachher essen? ich hab Hunger von den Murmelies!"


Dombach

Nachdem der Patient S-52 den raum verlassen hatte öffnete er die Matratze und durchwühlte den Bezug.
Ein paar Tabletten rieselten heraus und ein platt gelegener Papierflieger aus irgendeinem Buch.
Die Pillen die herausgefallen Pillen waren zur Stabilisierung der Sicht wichtig und der Patient hatte sie bisher immer wieder in egal welcher Form ausgespuckt und versteckt.
Über ein kleines Headset gab er die Info mal wieder weiter und verließ den Raum.
Im nächsten Raum roch es stark nach Schweiß, also wie immer.
Der Bewohner des Zimmers hatte selbst einige Stücke aus der Matratze gebissen.
Hier befand sich nichts aufregendes. ausser das T-1344 sich scheinbar wieder etwas eingenäßt haben musste.
Auch diese Info wurde weitergegeben und er ging in das nächste Zimmer.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 14/12/2016, 23:39

Wount

Im Hauptgang trift die Gruppe auf andere. Weiter gehen die Patienten auch ohne Hilfe. Am Rande halten wir ausschau nach Ausbrechern. "Geht weiter. Nicht stehen bleiben." In gediegenem Tempo schlufen die Patienten durch den Flur. Eine Geöffnete Sicherheitstüre passieren sie und gelangen in eine Halle ähnlich einer Sporthalle mit kleinen Fenstern zur Decke hin.

Pet

(Fressi!, Fressi, Fressi, Fressi!.) Auf alle viere gehockt nimmt er auf einer Bank in der Halle platz. "Fressi?" Ein anderer Patient kommt mit seinem Essen. Ok. Pet? Zeig mal wie viel vom letzten mal noch kleben geblieben ist. Sitz! Platz, mach Männchen." Voll aufgerichtet hält Pet Sekunden lang die Humane Haltung bis der vor ihm die Schüssel mit seinem Essen vor seinen Füßen auf der Erde platziert. "Äh Fressi. Wauuuu~ wau wauwuff wuff!" Auf der Bank hüpfend kommt er bei Entfernung der anderen herunter und nimmt das Spärliche Mahl einer Art Gemüse Babybrei mit den Händen an den Seiten Gestützt und dem Gesicht im Napf ein.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 14/12/2016, 23:49

Soju


Der Doktor ignoriert mich wie immer, mir egal, der mit seiner Rudolph Rentier Nase.
Soll der sich mal nichts einbilden!
An meinem Platz konnte ich Miefi noch Zehn Meilen gegen den Wind ohne aufsehen ausmachen.
Vorsichtig sah ich mich nach Betreuern und dem Doktor um und nahm mein Essen entgegen.
"Ey Bessofski, warum schon wieder so nervös? Bleib doch einfach mal locker, alle hier wollen dir helfen. Selbst Pet hat das längst kapiert, haha."
"Jaja, morgen oder so, dann glaub ich euch vielleicht.", ich wollte nur die Pillen in meinem Mund loswerden, nicht alles was man mir hier gab war gut. Von diesem Zeug sah alles immer so bedrückt aus, das will doch keiner.
"Runterschlucken S-52.", hinter mir stand einer der Betreuer, hatte man mich erwischt?
Wütend wie ein Kind schluckte ich nun doch den Mist runter und irgendwie musste ich weinen.
Ich will das Zeug nicht nehmen, ich hab doch gar nichts falsch gemacht, menno!
/Note: Er schmollt im Kind-Modus gerade etwas rum xD/
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 15/12/2016, 00:05

Pet

Allen Brei in Gesicht und auf dem Fußboden verteilt reckt er sich auf. "T-1344 Iss am Tisch!" Der Betreuer packt den Mann beim Kinn und Klopft einen Gewölbten Hautlappen am Hals ein wenig aus. Eine Standard Prozedur da ihm mit anderen Patienten die auch so aßen nicht vernünftig schlucken konnte.
"Spielen!!" "Eher Baden. Kann nachher ein Putzkolonne zu T-1344 geschickt werden. Er riecht wie eine Bahnhofstoilette." "Diskretion bitte. Wir schicken ein Team."
Seine Aufgabe erfüllt wird der Betreuer von hinten umgeworfen zur erde gerungen und an den Fettig glänzenden Körper und Haaren den Patienten gerieben.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 15/12/2016, 19:11

Soju


Alle waren zum Glück durch Miefi abgelenkt und ich schnäuzte in meine Toga, heulen brachte mich auch nicht weiter.
Nachher würde alles eh anders aussehen.
Schnell schlang ich mein Essen runter und während alle da ausser Rand und Band waren würde es sicher nicht auffallen wenn ich mich wieder in mein Zimmer schleiche... Aber es standen mehr als genug Betreuer da im Weg.
"Wohin des Weges S-52?"
"Errrr.... Aufs Klo!"
"Du weißt dass die Toiletten dahinten sind also Abmarsch!"
Ich nickte schnell und lief als müsste ich das größte Ei meines Lebens setzen in Richtung der Toiletten.
Ich hatte meinen Plan eh nur halb gegart und jetzt eine viel bessere Idee!
In einer Kabine angekommen hockte ich mich vor eines der Klos und steckte mir einen Finger in den Hals.
Vielleicht half das ja noch.
Ein bisschen von dem Essen und bunten Pillen kam hervor, aber ich konnte es nicht mehr wirklich unterscheiden und wollte nicht mein ganzes Essen loswerden.
Das zerstört mir echt die Laune.
Niedergeschlagen wischte ich mir den Mund an meiner Toga wieder ab und zog zurück an den Tisch.
"Betreuer! Betreuer!", einer an meinen Tisch rief den Betreuern an der Tür zu, einer kam zu uns und der angespungene kämpfte mit einem anderen gegen Miefi.
Nervös blieb ich sitzen und hoffte das er nicht wegen mir gerufen wurde.
"Da ist ein Haar in meiner Suppe..."
Puh...
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 26/12/2016, 22:10

Pet

Auf seinen Platz zurück gezerrt blickt sich der Mann freudig um mit dem dem erreichten Ziel das der Betreuer den er nieder gerungen hatte komplett aufgeweicht ist. Mit einem Blick in die andere Richtung zum Gang und fort von jenem der sich über das Haar in seinem Brei aufregt, entfernt er sich nun von der Guppe zu einem anderen Tisch an welchem er grinsend platz nimmt. Ungeniert mit den Händen zwischen den angewinkelten Beinen erzeugt er auf ein neues aufsehen in dem er unter der Bank seinen durch Stoff gefilterten beinahe durchsichtigen Urin verteilt. Von den weit entfernten Betreuer die ihn im Auge behalten hatten geht ein tiefes stöhnen aus. Die Reinigungskräfte würden sicher wieder sauer werden. Und wie auf komando fangen alle am Tisch an zu pinkeln. In Gelb und stark stickend legt sich die pfütze auf dem Boden zusammen und macht noch mehr bereit los zu legen. Die Ablenkung ist vollbracht.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 28/12/2016, 19:31

Soju


Der Betreuer bei uns fischte seufzend alles aus dem Essen von meinem Tischnachbarn und sah mich kurz ruhig an.
"S-52... Sie sind nicht hier weil man sie gefangen hält oder ihnen was tuen möchte. Verstehen sie das endlich."
Als ob, das ganze hier war doch ganz klar eine Anstalt in die man mich nur gebracht hatte weil man mir etwas aus dem Kopf entfernen wollte.
Die wollen alle diese Informationen in meinem Kopf wieder haben, aber ich hab keine Lust, keine Lust bedeutet auch keine Informationen, haha.
Derweil beobachtete ich die pinkelnde Masse am anderen Tisch. Der Betreuer stand immer noch bei uns, das wird langsam unangenehm.
"Können sie jetzt gehen? Sie machen mich wuschig Herr Betreuer und ich will noch ein bissvhen was zu futtern, ich fall ihnen noch vom Fleisch!"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 17:04

"Uns wurden genug Beispiele für den Umgang geliefert. Zimperlich werden nur wegen den Hinterbliebenden ist absoluter Schwachsinn!" "Der Konflikt über die Herangehensweise geht weiter. Derzeit ist man noch nicht zu einem Ergebnis gekommen mit dem alle Seiten zufrieden sind." "Der Geheimhaltung des Zustand wurde zugestimmt. Von Seiten der Medizinischen Experten wird von Vorsicht ausgegangen. Durch die Schnellwahl von Polizei oder Krankenwagen soll Hilfe zur Verfügung gestellt werden. Man rät ruhe zu bewahren und ein Ausschließen betroffener zu vermeiden."
"Schulen werden einem neuen Sicherheitssystem unterzogen!"
"Die Situation schwächt ab. Kann man davon ausgehen das da draußen noch jemand ist?" "Das Sicherheitsnetz wurde entschärft. Wir erwarten keine Ausbrüche mehr." "Die Bevölkerung Atmet auf. Gerade zu beginn der nächsten Wahlen ist das ein Beruhigender Umstand."
"Wir erwarten 20% mehr Wähler in den gewählten lokalen. Weiter zum Wetter." "Unfall auf der Straße um..." "Das Straßenbild wird derzeit noch gereinigt nach dem Verheerenden Unwetter von letzter Nacht..."

Nachrichten der letzten eineinhalb Jahre.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 17:26

Charon

Wie jeden Tag schaltete ich als erstes meinen Wecker aus und das Radio ein.
Nachrichten hörte ich schon lange nicht mehr zu, dem Wetter hin und wieder schon noch, aber nicht mehr diesem Gehetze.
"Charu beeil dich! Dein Frühstück steht schon bereit, ich bin dann mal auf zur Arbeit. Dein Vater ist auch schon los! Bis heute Abend."
Ich winkte meiner Mutter an der Treppe runter in den Flur der unteren Etage zu, kratzte mich an der Hüfte und ging ins Bad Zähne schrubben. Während ich die Zähne putzte dachte ich nach was heute noch so anstand in der Schule:
Mathe, Deutsch, ein bisschen Sozialmanagement und Sport.
"Hehe..~ausspuck~ Da wird wieder eine gute Note geholt.. Wenigstens im Sport~", lachend wusch ich mir das Gesicht und zog mich im Zimmer an, packte das nötigste ein und sah unten in der Küche die Brotdose an.
Seufzend steckte ich sie mir dann doch mit einer Flasche Wasser ein und verließ das Haus.
Mein Fahrrad stand in der Garage und es war ein milder Frühlingsmorgen.
"Und jetzt los.."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 17:57

Adrian

"Steh endlich auf und mach dich Fertig!" Meine Mum steht neben dem Bett und reist mir die Decke weg. Sie hat in der Küche zu lange gewartet das ich zum Essen komme. "Zieh dir sofort eine Hose an und komm!" "Ich bin ja schon dabei!" Eine Hose nehme ich vom Boden und zieh sie an. Auf dem Shirt ist nur ein kleiner Fleck vom Abendessen gestern. Es riecht aber noch sauber. Für einen Tag geht das noch klar.
In dem winzigen Zimmer ist außer einem Bett und dem Schreibtisch noch eine kleine Schubladen Kommode aufgebaut. Die Sachen daraus scheinen aber mehr auf dem Boden verteilt zu liegen als in der Kommode selbst. Der Schreibtisch ist bis oben voll mit Papieren und Krimskrams. Daneben auf der Fensterbank setzt sich das auch nur fort. "Und lüfte mal! Es riecht wie in einem Pumakäfig!" "Ja Ja!" Das Fenster macht er auf Kipp auf und geht in den Flur. Im Badezimmer schneit er kurz rein wo er nach einen Sekunden langen Blick in den Spiegel auch wieder raus geschoben wird. "Ältere zuerst. Schweinebacke." "Dennis! Nen deinen Bruder beim Namen!" Die Tür ist wieder zu bevor noch was kommen kann. Eine Tür weiter ist die Küche. "Beeile dich mit dem Essen der Bus kommt gleich." Die Cornflakes sind schon in der Milch aufgeweicht und schmecken nach fast nichts mehr. Nur um Frisch nochmal zu haben nimmt er sich welche nach und wird dann die Treppe zur Wohnung runter gehetzt. Vom siebten Stock runter sind es noch zwei Straßen zur halte Stelle. Der Bus kommt 2 Minuten zuspät. Mit der Umhängetasche die bei Jeden Schritt auf den Rücken schlägt schaft er es gerade so. Es ist die Erste Haltestelle des Bus und er muss fast bis zur letzten Fahren. Fast vor der Schule steigt er mit letztlich Mindestens 30 Schülern aus die im Bus vorher noch die ganze Zeit Stress gemacht haben. "Woher haben die Morgens die Energie?" Zum Tor rein sieht er die Fahrradfahrer Fahren und läuft auf einen mit voller Geschwindigkeit zu.
Mit einem Scheppern wirft er das Fahrrad um und beinahe auch einen Fahrer da hinter. "Char! Man kannst mir nicht schreiben! Das Wochenende bei den Alten war die Hölle."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 18:10

Charon

Auf der Fahrt zur Schule sah ich mich wie immer um und fragte mich ob die Gegend sich jemals ändern würde.
Hier und da liefen ein paar Katzen umher und ein paar Nachbarn liefen mit ihren Hunden umher.
Alles war so friedlich.
Die Schule war so circa 10 Minuten noch weg also beeilte ich mit damit ich nicht wieder zu spät kam.
Die Gebäude und Autos flogen nur so an mir vorbei, die kargen Äste der Bäume und Büsche bewegten sich nicht einmal im Wind.
Die Zeit zwischen Winter und Frühling war wirklich die langweiligste.
Als die Schule in meinen Blick kam und der Bus mit dem einige Schüler kamen beeilte ich mich vor diesem bei der Schule anzukommen und fuhr etwas abgebremst durchs Tor bis sich plötzlich die Welt umdrehte und alles schepperte.
"Adrian? Verdammt man! Entschuldige.. ich wollte schreiben aber Mum hat mir das Handy noch nicht wiedergegeben dank der letzten Klausur, die ist immer noch stinkig wenn wir miteinander abhängen. "Mit solchen leuten sollst du nicht zu tun haben, die sind Asozioal"~in hörerer Stimme sagt~, du weißt was ich meine...", mich abklopfend stand ich wieder auf und hob mein Rad auf.
Mein Rucksacksinhalt würde jetzt mehr als durchgeschüttelt sein.
"Ich hasse es das Mum mich immer noch behandelt als wäre ich 8 Jahre alt."
Zusammen mit Adiran ging ich zu den Fahrradständern und schloß mein Fahrrad ab.
"Mein Vater hat ja nichts gegen euch, aber die Note fand er auch nicht prickelnd... ich hoffe das ich es heute wiederbekomme und auch Taschengeld für diese Woche und das die mir das nicht auch noch streichen..", etwas genervt fuhr ich mir durchs Haar und beobachtete wie durch das Tor immer mehr Schüler hereinkamen, mit einander rumspaßten oder sich auf den Bänken auf dem Schulhof trafen.
"Lass uns reingehen. Nicht das es wieder Ärger gibt.. Was hat deine Alte eigentlich angestellt?"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 18:27

Adrian

"Die ist nur wegen ihrem Liebhaber angepisst. Die haben sich Gestern gestritten als ich zurückkam. Dennis der Arsch hat dann noch das Badezimmer blockiert. Als Strafe hab ich sein Frühstück bekommen." Die Mutter und die eigentlich 4 Söhne im Haushalt sind in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses untergebracht wo jeder Maximal ein kleines Zimmer belegt. Der Älteste passt in der Abwesenheit der Mutter meist auf alle auf.
"Heute Früh ist sie glaub ich zurückgefahren worden. Darum ist sie Stinkig das sie jetzt das Auto aus der Innenstadt holen muss." Wir gehen erstmal zum Vertretungsplan. Die älteren Schüler müssen wir auf Seite Drücken um einen Blick auf den weit oben hängenden Plan zu werfen. "Halbtag nur. Gehen wir Nach Meckes was Essen? Hab mir was Kleingeld von Jan mitgehen lassen." "Aus dem Weg Gnome. Ja Sport fällt aus!" "Verpisst euch wir waren zuerst hier!" Vom Plan werden die beiden weg geschubst. "Fickt euch." Durch das Zwischengebäude müssen wir über den Hof zum hinteren Gebäude. Das Klassenzimmer liegt im Dritten Stock ganz hinten. "Unsere Klasse liegt am Arsch der Welt. Herr Meyers braucht ewig um herzukommen." Ein kleineres Mädchen geht an den beiden vorbei in die Klasse. Sie hat das Klassenbuch geholt. Von einer Gruppe Mädchen wird sie schnell eingenommen. In kleinen Rudeln haben sich die Grüppchen schon zusammengefunden. Die Tische sind in Reihen angeordnet mit einem Gang in der Mitte.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 18:40

Charon

Mitfühlend und leicht belustigt legte ich Adrian eine Hand auf die Schulter wie wir uns zu den Plänen vorgequetscht hatten.
"Ach verdammt! Ich hab mich schon voll auf Sport gefreut.", frustriert studierte ich den Vertretungsplan ob nicht vielleicht irgendwer noch einspringen könnte, aber scheinbar fehlten drei der wichtigsten Lehrer.
Umher geschubbst knurrte ich kurz auf und sah die anderen Schüler nur wütend an.
Wie ich es hasste, aber da konnten Adiran und ich nicht mehr viel ändern, wir hatten zwar noch zwei Schuljahre vor uns aber das wird sich dann hoffentlich bald auch ändern wie man uns behandelte.
"Deine Mutter ist aber auch nie zufrieden. Das macht es schwieriger... Wie alt war Dennis nochmal?"
Ich hatte zu Adrians Geschwistern keinen guten Draht und um ehrlich zu sein interessierten die mich auch nicht wirklich.
"Soll Herr Meyers doch herschlendern dann können wir uns an unsere Plätze setzen. Rebecca hat auch schon das Klassenbuch dabei, dann kann er da vorerst auch keinen Mist über uns eintragen!", lachend setzte ich mich nahe den Fenstern an meinem Platz und beobachtete die anderen Schüler.
Wir waren so um die 20 Leute in der Klasse, eine der größeren Klassen an der Schule und eine der nervigsten, wie die Lehrer immer sagten.
"Scheinbar kommen ein paar Leute heute mal zu spät und nicht nur Herr Meyers. Ich hasse Mathe immer noch, auch wenn ich ggut mitkomme... Wie siehts bei dir aus?", ich öffnete meinen Schulranzen und sortierte erstmal alles was da drin war nur um an einen Kugelschreiber zu kommen.
Das Mathebuch und Heft hatte ich schon auf den Tisch gelegt und sah aus dem Fenster.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 18:56

Adrian

"19." Sagt er mit den Armen erhoben als wäre es etwas bedrohliches. "Ah Scheiße. Das Mathebuch ist nicht drin. Ist ja nicht so das sich meine Note dann noch aufbessern ließe." Nur einen College block legt er auf den Tisch und gräbt noch einen Stumpfen Bleistift aus der Tasche aus die ein bisschen nach Spagetti riecht. Verbrannter Soße. Hinter Charon sitzt er neben einer Säule zwischen zwei Fenstern. Es wird unruhiger in der Klasse und die Tafel wird von den Jungen vollgeschmiert und mit dem Schwamm beworfen. "Seid Ruhig der Unterricht geht los. Wo ist euer Lehrer." "Herr Meyers kriecht noch her!" "Seid still. Ich möchte keine Störungen mehr." Herr Säuter aus der Nebenklasse gibt Englisch unterricht und ist dabei manchmal sehr laut. "Kommt du jetzt nachher mit oder nicht. Ich hab noch knapp 10 Euro." Auf den Tisch vorgelegt trommelt er mit den Fingern auf der Tischplatte.
"Geht bitte an eure Plätze wir beginnen mit den Hausaufgaben von letzter Woche." Herr Meyers hat es doch noch geschafft. Sein Gesicht ist über die Halbglatze Hinauf Rot und er schwitzt. "Beantwortet diese Aufgabe aus den Hausaufgaben jemand an der Tafel." Susan ruft er an die Tafel deren Hand schnell schon in der Luft klebte. "Ah mach bitte erstmal Sauber." Mit einem Freundlichen Stimmchen geht sie mit einer Packung Taschentücher raus. Der Schwamm ist nicht auffindbar.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 19:11

Charon


"Eh.. So alt ist der schon, kann der nicht einfach ausziehen?"
Etwas verwirrt beobachtete ich Adrian und hörte ihn dann fluchen wegen dem Mathebuch.
"Herr Meyers wird sich sicher wieder aufregen, vielleicht treten ja dieses mal seine Augen aus dem Kopf hervor."
Über Kopf sehe ich nach hinten und legte fast meinen Kopf auf seinen Tisch.
"Dein Zeug stinkt. Aber ich glaube das weißt du, wer hat mal wieder beim Aufgaben machen gestört? Und... Warte kurz.", nach vorne zurückfallend kramte ich mein Portmonnaie hervor und sah nach.
"Hab auch noch so etwas mehr als einen 10ner, das geht klar... Schade das der Sport immer noch ausfällt. Meine Mutter regt sich sowieso auf das ich immer stinken würde wenn ich vom Sport komme... Soll sie heute dafür ruhig bleiben und ihre Fresse halten", murmelte ich das letzte leise und lehnte mich nach dem wegpacken meines Geldes wieder zurück bis Herr Säuter den Tumult den ich versuchte auszublenden kurz unterbrach.
"Herr Säuter ist echt dämlich das er glaubt damit durch zu kommen.. Ach und da ist auch schon Herr Meyers..."
Der Unterrichtbeginn bei der Glatze war wie immer ein krampfhafter Akt der Schleimigkeiten.
Die anderen LIEBTEN in gar weil er meist nur gute Noten gab wenn man ihm in den Hintern kroch.
Als die Tafel endlich sauber war und die Aufgabe aufgeschrieben verglich ich meine Lösung.
"Yes... Richtig..", freute ich mich leise immer noch halbwegs auf Kopf den Block in die Luft haltend.
"Charon setz dich bitte ordentlich hin und red deutsch! Wir sind hier im Matheunterricht.",  korriegierte man mich und ohne ein weiteres Wort setzte ich mich wieder runter.
Ein paar in der Klasse lachten mal wieder aber ich ignorierte sie.

Die Aufgaben waren schnell besprochen und wir sollten uns nun zu Gruppen finden und verschiedene Formeln erkunden und aufschreiben wofür sie zu gebrauchen waren und Matheaufgaben dazu lösen.
"Ihr wollt sicher wieder zu zweit arbeiten oder Adrian, Charon?"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 19:30

Adrian

Entspannt zurückgelehnt auf dem Stuhl mit den Händen auf dem Bauch sieht er nach Vorne. "Wenn es gegen kein Naturgesetz verstößt, natürlich." "Sprich nicht so mit einem Erwachsenen Adrian Weilter!" Er setzt sich vor und geht die Aufgaben mit Charon in seinem Buch durch. Mit dem Bleistift scharrbt er Zeichnungen von kleinen seltsam geformten Vögeln in den Tisch. Zum Klingeln nach der Doppelstunde hatten sich schon 5 Minuten vorher alle Jungen aus der Letzten Reihe an die Tür gestellt. Die Anweisungen vom Lehrer haben sie nicht mehr mitgehört. Auf seinem Tisch kippt Adrian zu beginn der Pause erstmal seine Tasche aus. "Die Stulle haben sie auch vergessen. Ich geh in die Mensa und hol mir was. In der nähe ist auch der Deutsch Grundkurs. Kannst du nochmal über meinen Aufsatz schauen." Einen Linierten Block kramt er aus dem Haufen und dreht ihn um. "Nur Rechtschreibfehler. Herr Baumeister reißt mir sonst den Kopf ob."
Schon aufgesprungen läuft er zur Tür. Schon seit beginn der Stunde musste er dringend zum Klo und hatte es am Stuhl ausgerutscht. Im Flur kreischen ein paar Mädchen ihm Dinge nach von Junge gibt es nur den Kommentar Stinktier bevor das schief kurz geschnittene, Fettige Haar von ihm hinter der nächste Ecke abtaucht.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 19:46

Charon

Die Mathestunde verflog dank der Zusammenarbeit sehr schnell und ich musste mich nicht alleine damit beschäftigen.
Es machte mir keinen Spaß diese Formen durchzunehmen, aber dank Adrians Hilfe kam ich damit nun besser klar.
Warum man mir das Handy abgenommen hatte lag auch nur an Mathe und es hatte mich heute morgen schon genervt ohne mein Handy und Musik auf den Ohren raus zu müssen.
"Warte du kannst mein Brot haben...Jo gib den Block her, ich glaub schon nicht das Herr Baumeister so sauer sein wird... Der weiß doch das du manchmal Probleme dabei hast oder... Und weg ist er..."
Scheinbar hatte er sehr großen Druck auf der Blase dank Dennis und ich glaube nicht das er gehört hat das er mein Brot hätte haben können. Ich fragte mich sowieso das Jugendamt noch nicht bei denen eingestiegen ist..
Der Aufsatz hatte einige kleine Fehler, war aber ansonsten schon viel besser als das was ich die letzten Male wenn er gefragt hatte lesen durfte.
"Na Sharon, machst du wieder die Aufgaben deines Freundes?", einer der Jungen aus unserer Klasse beugte sich runter zum aufsatz nachdem er meinen Namen falsch ausgesprochen hatte.
"Verpiss dich Mike. Das geht dich alles nichts an!", lachend zog der Mistkerl davon.
Was wollte er von mir?
Nach der Fertigstellung des Aufsatzes wollte ich meine Wasserflasche rausholen und merkte das etwas fehlte.
Überrascht stand ich auf und lief hinaus aus der Klasse, aber Mike war schon weg.
"Dieser Bastard!"
Er hatte mein Portmonnaie geklaut der Arsch!
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 19:59

Adrian

"2.50 Euro für ein Baguette mit Käse und Gurken. Hier verarmt man ja. Char Alter was ist los." "Mach den Mund zu Adrian." "Du Spuckst alles in den Flur." Zu Charon läuft er in schnellen Schritten mit dem Belegten Baguette vor. "Mike hat dir das Geld geklaut. Arschloch. Den hohl ich mir." Das Baguette drückt er Charon in den Arm. "Pass mal eben dadrauf auf." Die Treppe runter findet er ihn im Durchgang zu den Klassenräumen im ersten Stock. "Mike gibt mir die Kohle von Char zurück." "Woah ganz ruhig Stinktier. Ich gebs dir ja schon. Wobei deine Frau kann es sich selber besorgen." "Gib es zurück!" Am Arm gepackt reißt ihm Adrian die Tasche die er halb trägt vom Rücken. Den Inhalt zerwühlt er noch mehr und findet das kleine Portmonnaie. "Grapscher weg. Sonst fangen sie noch an genauso an zu Stinken." Den Jungen Schubsen die drei weg. Das was er zurückgeholt hatte vergräbt er seiner Hose damit sie sich nicht mehr versuchen daran es zurück zubekommen. Die Treppe läuft er schnell wieder hoch. im Dritten Stock muss er den Flur nur wieder runtergehen und riecht an seinen Händen. "Die Hände hab ich mir gewaschen. Da war nur keine seife. Und Käse Baguette riecht doch nicht schlecht." Zu Charon geht er in die Klasse zurück. "Hat sich erledigt. Ach Kacke die Pause ist fast um."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 20:13

Charon


Kaum war Adrian, sich über die Preise der Mensa aufregend, wieder zurück lief er gleich wissend los was passiert war.
War ja auch nicht schwer zu erraten wenn man bedachte das wir nie viel mit zu Schule nahmen was man uns wegnehmen konnte.
Mit seinem Baguette  in der Hand sah ich ihm mit einem schlechten Gewissen hinterher.
Ich konnte nicht immer drauf hoffen das er los lief, ich konnte mich selbst wehren, aber meistens hatte ich keine Lust und ich hätte es mir über den Lehrerweg schon noch zurückgeholt.
An meinem Platz zurück gegangen legte ich das Baguette in meine Brotdose und wartete kaum ab da stand er wieder im Klassenraum.
Mit etwas Druck drückte ich ihm die Dose an die Brust und sah ihn etwas ernster an.
"Du musst nicht immer los laufen. Die Leute hier kapieren es nicht. Und du kannst die Brotdose behalten. Ich hab dir vorhin mein Brot angeboten."
Er schien mich schon verstanden zu haben, ich war nicht stinkig auf ihn oder sowas, man musste ihm nur auch mal zeigen das er hier nicht wie zuhause zu sein hat.
Hier musste man niemanden beschützen.
"Nachher kannst du hinten auf den Gepäckträger dafür mitfahren. Das ist eine Ausnahme und das weißt du."
Zurück an meinem Tisch packte ich den Aufsatz zu Adrians Sachen in die Tasche und reichte sie ihm.
"Und jetzt ab, sonst wird Bob der Baumeister sauer weil du nicht pünktlich bist~"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 20:26

Adrian

"Schon klar Mama." Aus dem Klassenzimmer muss er fast wieder zum Eingang laufen. Es läutet auch schon was die Zeit nochmal deutlich verkürzt. Zum Zweiten Klingeln hat er sich zu dem Klassenzimmer durchgeschlagen. Wenn er sich ärger einhandelt ist das nicht so Schlimm. Es ist nicht so das es Jemanden Interessiert. Nur Charons Familie ist sowieso immer auf 1ß0 da muss man ihn aus allem rausholen bevor der Lehrer was sieht. "mh Leberwurst." "Adrain! Die Pause ist um!" In die Stulle hat er schon gebissen bevor die Aufforderung des Lehrers kam. "Wo ist dein Aufsatz?" "Gleich hier." "Eigne dir Manieren an. Du bist ein Mensch und kein Tier." (Der Hausmeister ist um einiges schlimmer.)
Mit den meisten der Jungen und ein Zwei Mädchen sitzen die 9 in der Klasse ganz hinten. "Kommt nach vorne. Ich möchte nicht so herumschreien!" (Würde er auch so machen.) In der ersten Reihe quetschen sich alle zusammen. "Bah setz dich weg!" "Ih ich komme mit Körpergeruch nicht klar weil ich nur nach Deo rieche uahuah." "Haltet den Rand der Unterricht fängt an!" (Siehst schon schreit er.) Die Jungen neben ihm halten sich die Nasen zu und atmen laut und Provokant durch den Mund. Beim herum Reichen eines Blattes gebe ich es weiter was die anderen dann nur mit zwei fingern halten.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  LaikotheHead am 2/7/2017, 20:50

Charon

Ihm hinterherschauend lehnte ich mich auf meinem Platz wieder zurück und sah wie der Rest der Mädchen und ein weiterer Junge sich nach vorne setzten um auf Frau Bartels zu warten.
"Charon komm rüber, dann braucht Frau Bartels nicht so zu rufen."
Isabelle und Susann sahen mich etwas entrüstet an wie ich wohl unsozial hier weiter an meinem Platz weiter saß.
"Man, ich hab das mit Frau Bartels schon abgeklärt! Kümmert euch um euren eigenen Scheiß!"
"Na, na Herr Wächter, ich mag ihnen erlaubt haben an ihrem Platz zu bleiben, aber das bedeutet nicht das sie mit den anderen reden können wie mit Herrn Weilter reden. Nun denn, heute gibt es ein Diktat. Holt eure Arbeitshefte bei mir ab und legt nur einen Stift auf den Tisch. Am besten so das es für mich sichtbar ist. Ich danke im Voraus."
Frau Bartels war noch nicht so alt wie die anderen Lehrer aber benahm sich mindestens genauso schlimm wie die.
Vorne holte ich in ruhe mein Heft ab und als ich gehen wollte hielt mich Frau Bartels fest.
"Du wirst für das Diktat direkt am Lehrerpult schreiben.", Gekicher ging durch die erste Reihe und ich durfte noch meinen Stift holen und mich wieder setzen.

Nach dem Diktat und der restlichen Deutschstunde war ich wirklich sauer.
Ich musste weiter auf den obersten Platz sitzen und spürte die ganze Zeit wie ich rot angelaufen da saß.
Nicht weil ich beschämt war sondern sauer, Isabell lachte auch wieder darüber wie rot meine Ohren doch waren und ich war froh das die zweite Pause mit einem Klingeln angesagt wurde.
Schnell lief ich an meinen Platz und zog meinen Kragen meines Hemdes etwas weiter hoch.
(Ich hasse diese Leute..)
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2570
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  AAkyeB am 2/7/2017, 21:19

Adrian

Mit viel Geduld brachte Herr Baumeister die Doppelstunde hinter sich. Mit dem einen Aufgabenblatt wurden sie nicht mal fertig. In seinem Stuhl nach vorne gelehnt war Adrian eingeschlafen. Nach dem Klingeln weckt ihn niemand was ihn noch bis zur Mitte der Pause sitzen lässt wo auch Herr Baumeister die Klasse abschließen möchte. "Steh auf ich muss abschließen." Er schluft aus der Klasse und streckt sich draußen. Der große Mantel mit Pelz und Löschern von seinem Bruder ist schief geknöpft und voller Krümel von dem Baguette. Im hinteren Gebäude geht er wieder aufs Klo und geht dann zur Klasse. Auf seinem Platz lässt er sich mit der Tasche fallen. "Richte deinem Hausdrachen aus das ich Leberwurst mit Geflügel mehr mag." Er steht wieder auf und legt sich lang auf den Tisch um die Schultern von Charon auf der anderen Seite von hintern zu erreichen. Leicht trommelt er darauf. "Du Glühst wie ein Leuchtturm schön cool bleiben." "Du steckst ihn noch an." "Bähh." Er streckt den Mädchen die Zunge heraus auf der ein nicht anschaulicher Gelber Belag liegt. "Noch ein Fach dann ist es vorbei. Ich geb dir nen Milkshake aus."
Mit den Beinen Drückt er sich über den Tisch hinter seiner Reihe weiter über seinen eigenen Tisch und fängt jetzt richtig an zu trommeln. "Komm sei ein bisschen cooler alter. Ich Spreche mit dir."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ZwischenGänger

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten