Parasit: Tag 1

Nach unten

Parasit: Tag 1

Beitrag  AAkyeB am 17/4/2015, 22:37

Vor über Hundert Millionen Jahren gab es ihres gleichen auch schon. Die Rasse der Parasiten lebte nur einzelgängerischer. Sie sahen hier aus wie Fische dort wie Vögel und wieder andere konnten sich sogar als Echsen und Säugetiere etablieren. Bevor sie wussten das ihre Art noch großflächiger ist ernährten sie sich ungestört von ihren Artgenossen. Sie pflanzten sich wie ihre Vorgänge durch Zellteilung fort. Geschlecht und Gemeinschaftstrieb waren bis in die Kreide Zeit Fremdwörter. Dennoch auch in diesem Zeitraum setzten sie ihre Entwicklung fort, wurden großer, kräftiger auch wenn noch immer auf der Hut vor den damaligen Herrschern ihrer Welt. Sie hatten sich langsam zusammen getan. Verstanden ihre Art aber auch was um sie Geschah. Für ihr Zeitalter waren sie Intelligente Tiere worauf sie auch einen Entschluss fassten. Den Entschluss zu verschwinden. In den beinahe 80 Millionen Jahren im wechsel zwischen Erdmittelalter und Erdneuzeit begruben sie sich selbst. Das war kein Massensuizid sondern Planung. Durch das aussterben vieler ihrer Nahrungsquellen wurden sie bereits dezimiert. Die Erde gab ihnen in ihrem eigenen Wandel nun eine Komplett neue Gestalt als sie wieder aus der Erde stiegen. Zu Anfang waren sie wieder recht klein und im Gegensatz zu und nicht mit Affen zu vergleichen. Sie hatten etwas Menschliches mit der Zeit.
Neogen spät Zeitalter. Vor zwei Millionen Jahren und gerademal nur noch 200.000 Jahre vor der Steinzeit, es dauert noch über 1.3 Millionen Jahre bis die ersten Menschengattungen entstehen hier beginnt ihre Zeitrechnung.
Parasiten Leben nun schon viel Jahrhunderte in Gruppen. Auch weiterhin besitzen sie kein Geschlecht. Sie sind dem Menschen noch immer sehr ähnlich aber auch vielem anderen. Sie tragen ein helles Fell auf dem Rücken zur Wärme. Am Bauch liegen helle Schuppen und die Hände Füße und das Gesicht sind mit Haut bedeckt. Sie besitzen einen Kurzen Schwanz von Wirbelsäulenende der keine Bedeutung hat. Ihr Körper ist auf jedes Terra ausgerichtet da sie zum aktuellen Zeitpunkt noch Wandertiere sind.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit: Tag 1

Beitrag  AAkyeB am 17/4/2015, 22:53

Auf dem Zwei eines Baumes thront ausschau haltend ein etwa mittelgroßes schlankes Tier. Mit den Vorderen Händen hält es sich stramm fest seine Füße welche gespalten sind umklammern geschwungen den Zweig unter ihm. Durch eine Nickhaut ist es nicht gezwungen wegzublicken beim blinzeln. Es hat etwas entdeckt und richtet sich mit den Füßen komplett auf. Unter ihm im Gestrüpp werden seine Artgenossen hellhörig. Rasch verstecken sie sich bis auf einen.
Die Kolonie von Parasiten ist im Grunde eine ganze Gruppe Männchen. Sie besitzen nur Y Chromosome können aber durch eigen Erzeugtes X sich fortpflanzen. Sie sind keine Kämpfer da sie weder Zähne noch Krallen besitzen, bis auf einen. Ein Leiter, Alpha der Anführer des Rudels. Nicht von den anderen zu Unterscheiden, außer das was er sich selbst durch eigene Evolution verschaffte. Individuelle Zähne. Wird ein Parasit zum Anführer ernannt lässt er sich zwei große Zahnknochen im Kiefer Wachsen die er sich an Stein zurecht formt. Dieser hat vier längere Hacken zähne oben. Auf seiner Brust befindet sich auf Pelz den er gewaltig aufrichten. Er gibt keine Laute von sich. Kommunikation ist etwas was sie im Geiste tun. Dieser würde nur schreien wenn er leidet oder erzürnt ist. Er lenkt Fressfeinde seiner Gruppe nur ab. Seine Gruppe zieht indessen weiter. Ihr Ziel war es nicht in dem Wald zu bleiben. Sie folgen den Vögeln in den Süden da sie nicht auf den Winter sich einstellen konnten. Sie konnten sich ja kein Fett anfressen oder ein dichtes Fell wachsen lassen also blieb ihnen nur die Flucht vor der Kälte.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit: Tag 1

Beitrag  AAkyeB am 18/4/2015, 20:00

Das Tier welches in der Lichtung auftauchte war nicht wegen der Jagd dort, sondern weil die Parasiten in sein Revier eingedrungen waren. Eine Säbelzahnkatze der etwa selben Größenordnung wie der Anführer war nur gekommen um sein Gebiet von den Eindringlingen wieder zu bereinigen. Parasiten waren bei allen anderen Tiere nicht gerne gesehen da sie durch ihre Nahrungsaufnahme und die weiter Reise viele der dort ansässigen Arten wegschleppten.
Auf den hinterbeinen Gestützt macht der Parasit sich nur groß und wartet auf ein Signal aus seiner Gruppe das sie außer Gefahr waren. Auch sein Gegenüber blieb ruhig. Nun kam das Signal. Nach einem kurzen Schlagabtausch bei dem der Parasit auf einen Baum vor der Raubkatze floh, gelangt er über die Zweige schnell zurück zu seiner Gruppe.
Die Knapp 30 Tiere würden nun weiter Wandern um das nächste Gebiet zu erreichen, dort würden sie auch wieder fressen. In der Gruppe selbst gibt es keinen richtigen Angriffspunkt. Es gibt keine Weibchen, die alten Tiere haben noch immer viel Kraft und trächtige fallen nicht auf. Letzte gehen sogar ganz außen von der Gruppe, da sie immer nur weiter Wandern wen sie gefressen haben fällt es äußerlich schwer trächtig oder nur Satt zu unterscheiden. In dieser Gruppe befanden sich zu jenem Zeitpunkt 10 die vor der Geburt standen. Sie würden ein bis Zwei Junge bekommen die in 8 Jahren selber eine Gruppe gründen oder bei dieser bleiben bis sie getötet werden oder mit knapp 50 Jahren von selbst sterben. Nach diesem Mass müsste es eigentlich viele von ihnen geben, ihre Art ist aber dennoch minimiert da gerade zu vieles einfach gefährlich ist für eine derart große Gruppe.
Parasiten haben nicht wie Affen eine Laus Kultur und lecken sich auch nicht sauber, viel mehr gingen sie es wie heutige Seehunden und Robben an. In einem Flussbett wurde bis auf den Grund getaucht und Rücken Fell und Bauchschuppen werden an rauen Steinen sauber gekämmt. Einige Andere die zum Beispiel in Wüsten lebten bevorzugten aber auch das Sandbad.
Den Walt hinter sich lassend tritt die Gruppe in eine Prärie Ebene. Ihr Ziel den heutigen unteren Teil Italien haben sie in 2 Monaten erreicht.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit: Tag 1

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten