Parasit

Seite 6 von 42 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 24 ... 42  Weiter

Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 18:21

Zain

"hm... An sich könnte ich mir die Haare auch auffällig färben und vielleicht als Punk durchgehen, nur würde das wieder nicht zu Hiob passen... obwohl.. Ich mach einen kompletten Image Wechsel! Schade das sich das nicht die anderen Parasiten trauen!"
Ich griff mir alles was ich brauchte und verschwand in einen Badezimmerraum.
Ich bearbeitete die Kleidung und entfärbte meine Haare um sie dann in Grün mit leichten blau und lila zu tönen.
(Tut mir leid leute aber lieber unerkannt bleiben und als Asi abgestempelt werden, als erwischt zu werden!)
Als ich wieder rauskam sah ich aus wie ein Punk auf dem Kopf und von der Kleidung halb normal, so als würde ich mich ein wenig besser anziehen wolle wenn ich mit Hiob unterwegs war.
Mit einer leicht hochgezogenen Braue stellte ich auch die Kontaktlinsen zur Schau die ich in den augen hatte die recht normal wirkten in einem dunklen Braun, damit nur die Haare vom Tönen wenn auffielen.
"Egal was ihr jetzt denkt so erkennt mich keiner, komm hiob..."
Ich machte den kleinen die Haare.
"Ich habe extra die dunklen Kontaktlinsen genommen und wenn man mich fragt ob ich dein vater bin, bin ich recht negativ, nehm das aber nicht ernst klar?"


Khalid

"Ohne Sicherheit haben wir keinen zugriff. Mehr muss man nicht wissen in euren Fall. Ihr habt nicht alles zu wissen.", abwertend sehe ich die Untergebenen an und vermisse irgendwie die wahren Curer... 
(Ich werde Allier da noch rausholen... auch wenn ich mir meine Position hier zu nichte mache! Ich bin nur dafür geschaffen die Parasiten auszulöschen und zu vernichten!)
"Verstanden? Wenn ihr meint es ist ein Parasit nehmt die Person fest. Ansonsten lasst es."


Kent

Ich war nun doch hinterher gegangen um mich schonmal zu verabschieden und habe Zain gesehen in seinem neuen Outfit und Haarfarben.
Blinzelnd sehe ich ihm hinterher wie er mit Hiob geht.
"War das wirklich Zain????"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 18:37

Chelo
"Ich glaube Look und Style sind hier auch nur relativ. Lass es ihn ruhig machen wie er es für richtig hält. So erkennt man ihn zumindest wirklich nicht." Nach dem umkleiden und tönen bat ich beide nochmal zu mir. Wir brauchten auch Fotos um Pässe für sie zu fälschen damit sie überhaupt am Flughafen durch kamen. "So die Fotos kleben drin. Eure Pässe sind somit Einwand frei. Zain ich habe dir auch gleich einen Ausweis gefälscht. Hiob braucht keinen in seinem Alter." Alle nötigen Papiere steckte ich auch in die Reise Tasche wo die anderen Sachen für sie drin waren. "So, wir werden gleich das Gebiet mit dem Auto verlassen. Ich werde euch nach Paris bis fast bis zum Eiffelturm Fahren von dort aus seit ihr auf euch selbst gestellt." Über die Station stiegen die beiden in einen Wagen. "Ich komme hier nicht mehr mit werde euch aber im Auge behalten. Viel Glück." Ich klopfe zweimal oben auf das Dach des Autos welches die Station verlässt.

Hiob
Wir fahren an den Zirkus Wagen vorbei und auf die Landstraße. "Ihr beiden. Öffnet den verdeck zwischen euch." Die Stimme des Fahrers erreicht uns nur über einen Lautsprecher. Er meint den Verdeck zwischen unseren sitzen. Unter der Abdeckung liegt eine Plastik Box. "Das ist vorerst eure letzte Mahlzeit." Die stimme verstummt wieder. In der Kiste sind Mäuse.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 19:23

Zain

Ich sah die Mäuse zwischen uns an als wir los gefahren waren und sah vorher nochmal zurück.
Ich hob die Box an und halte sie Hiob entgegen.
"Nimm du zuerst."
Ich warte ab und setze mich erstmal noch recht normal hin.
"Wir müssen in Paris also nur noch zum Flughafen finden... Sollte eigentlich kein Problem sein, ich kann mich mit den Leuten verständigen auf ihrer Sprache. Das sollte uns helfen.."
Ich sah zur Seite raus, sah wie sich alles entfernte und war mir nicht sicher was jetzt passieren würde.
Ich hoffte einfach anzukommen und Xhehal befreien zu können ohne Komplikationen, auch das sie Nouras Aufenthalt bestimmen können.. Irgendwie hatte ich ein ungutes Gefühl...
Um Hiob nicht zu beunruhigen nahm ich mir etwas aus der Box.


Kent

"Und weg sind sie... Nun ja.. ich bin dann auch weg... der Zirkus braucht mich... wir wollen weiter.. Hier meine Nummer..", etwas unsicher überreichte ich Chelo meine Nummer.
Es ist irgendwie komisch jetzt hier so schnell wieder abgezogen zu werden.
"Melden sie sich bitte erst bei mir wenn sie was gefunden haben, damit wir besprechen können ob die Beiden es schaffen können was man ihnen vielleicht aufträgt.."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 19:34

Chelo
"Natürlich. Bei einer derart wichtigen Angelegenheit können sie sich auf mich verlassen." Behutsam verstaue ich den Zettel in meiner Jacke und führe Kent heraus bis zu den Wagen des Zirkus.

Hiob
"Chelo hat gesagt ich solle mich zurückhalten beim Essen, da dass meine Dunkle Seite nur stärkt." Bedrückt über mein tuen nehme ich nur zwei aus der Box und lasse sie noch etwas auf meinen Händen umher krabbeln. Nach einer Stunde Fahrt bleibt der Wagen erst wieder stehen und die Stimme meldet sich wieder bei uns. "Der Eiffelturm ist da vorne. Viel weiter kann ich euch unauffällig nicht bringen. Viel Glück." Durch die spiegelnden Scheiben kann uns von außen niemand in dem Wagen sehen. Die Mäuse hatte ich die ganze Zeit nicht angerührt machte letztlich aber Zain nach und stieg mit ihm aus. Die Tasche holten wir noch schnell aus dem Kofferraum und das Auto fuhr ohne weitere Worte vom Fahrer weg. Wir standen nun ganz in der nähe eines große Platzes voller Menschen. Zittrig verkrieche ich mich hinter Zains Bein. So viele Leute hatte ich schon oft gesehen oder zumindest gespürt aber da war ich noch viel größer als diese nun verschreckte mich dieser anblick nur noch.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 19:46

Zain

"Keine Angst Hiob. Wenn es sein muss nehme ich dich auch auf den Arm."
Ich machte mich auf den Weg um jemanden zu finden der vielleicht kompetent genug aussah uns zu sagen wo der Flughafen von hier aus sei. Wobei ich sagen muss das alle Franzosen den gleichen Spottton in ihrer Stimme wie Gestik hatten.
Ein wenig genervt fragte ich eine ältere Dame die an mir vorbeiging.
"Entschuldigen sie wissen sie wie wir zum Flughafen kommen?"
Sie sah mich verwundert an und runzelte die Stirn.
"Sie sprechen fließend Französisch und kennen sich nicht hier aus? Von wo kommen sie denn?"
(Ok Nachdenken..)
"Wir sind Touristen auf Durchreise gewesen und haben unsere Gruppe verloren die schon vorgereist ist da der Flieger Richtung Australien schon losging. Mein Kleiner und ich haben versucht wieder aufzuholen aber ihm war nicht so gut gewesen."
Wieder runzelte die Frau die Stirn und ich zeigte ihr hinter mein bein wo Hiob sich weiter versteckte.
"Oui wie entzückend. Ja so was kann vorkommen. Folgen sie diesem Straßenabschnitt und dann...", sie erklärte mir den Weg und winkte uns als wir gingen noch freundlich hinterher.
Hiob wird nichts von unseren Gespräch verstanden haben und ich lächelte ihm zu.
"Lief einfacher als gedacht."
Es war ein recht kurzer Marsch und wir standen im Flughafen.
Bevor wir einen Flug Buchen konnten mussten Hiob und ich auf eine Toilette gehen und in der Kabine die Karte herausholen.
Ich stand vor der Kabine damit es nicht aussah als würde ich jemanden belästigen und er das in ruhe machen konnte.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 20:34

Hiob
Es ist unerträglich still in der Kabine. Mit viel ruhe und noch mehr Behutsamkeit lasse ich langsam sehr langsam den Arm wieder heraus. Das Geräusch dabei war zu absolut nichts einzuordnen außer das es ziemlich eklig klang. Mit der Lingen Hand nehme ich die Karte an mich und lasse genauso langsam den Arm wieder verschwinden. Die Toilette kurz gespült und ich komme wieder raus aus der Kabine. "Hat man viel gehört?" Unauffällig reiche ich Zain die Karte als dieser mich zum Hände Waschen ans Waschbecken hält. Auch zwei andere Männer waren noch auf dem Klo und sahen die beiden etwas verdutzt von den BD um die Ecke aus an. Einer kam auch um sich die Hände zu waschen. "Fliegt er zum ersten mal? Ich habe das Problem auch gehabt. Hier das ist gegen einen nervösen Magen." Freundlich überreicht der Herr mir ein kleines Bonbon. Ich verstehe kein Wort und nicke nur bis Zain mich raus trägt.
Wir kehren zurück in die Halle. Dort sind sogar fast noch mehr Menschen unterwegs. "Hört das den nie auf überall sind Menschen." Gerademal nur auf dem Klo hatte meine Dunkle Seite ruhe gegeben aber unter Menschen und dann auch noch der anzahl war das Bedürfnis die Adern aufleuchten zu lassen unerträglich. Ich klammerte mich gerade sehr an Zains Bein und kletterte dieses nun auch hoch um mich hinter seiner Jacke auf dem Rücken zu verstecken. Ohne Jacke sähe es nun wohl so aus wie ein Koala und sein Junges mit Jacken sah Zain aus wie ein alter Typ mit Buckel.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 20:45

Zain

Ich sprach noch kurz mit dem Mann und dankte ihn für den Bonbon.
Auf dem Weg zum Terminal kroch Hiob meinen Rücken hoch und einige Leute, mehr Frauen, kicherten dämlich.
"Ich hoffe das es schnell einen Flug gibt....", sage ich leise zu Hiob, aber wohl auch ein wenig zu mir.
Angekommen sprach ich den Flug per Ziel an und kreuzte im Kopf die Finger.
"Oh sie haben Glück, in ca einer halben Stunde geht ein Flieger, wenn sie jetzt diesen Flug reservieren wollen kostet das ...€ und wir brauchen ihre Papiere."
Ich legte der Frau vor mir alles hin was sie brauchte.
"Gut, alles in Ordnung Herr Sahin. Ich hoffe das es ihrem Sohn bald besser geht."
"Wird schon, der stammt von mir ab, muss also robust sein.", ich grinse leicht und gehe in Richtung des Paketbandes wo ich die Tasche abstellte damit sie in den Flieger kam.
Man konnte schon einsteigen also ging ich geradewegs voran, zeigte beim Einlass wieder alles was man sehen wollte und nahm Hiob auf den Arm damit es mit ihm keine Probleme gab.
Endlich im Flieger auf unseren Plätzen angekommen, fiel mir auf das nicht viele Leute von Paris nach irgendwo in Australien flogen.
(Zum Glück versteht Hiob kein Französisch... das zu erklären was eben war, wäre zu peinlich gewesen...)
"Geht es dir wieder besser? Brauchst du eine von den Tabletten?"
Ich kramte schon nach dem Mittel nur im Notfall das er es wirklich nutzen wollte.
"Und freust du dich auf Xhehal?", die Leute um uns herum sahen manchmal zu uns, erwarteten wohl nicht Leute aus dem Ausland dabei zu haben die nur ihre Sprache zum teil sprachen.. Vielleicht hatten sie ja auch Terrorangst jetzt vor uns.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 20:59

Hiob
Um Von Frankreich nach Australien zu kommen musste man der normalen Route nach erst nach Singapur und dann in einem 1 Stündigen Verzug in ein Flugzeug nach Australien steigen.
Ich hatte eine Gänsehaut bei meinem Aufenthalt auf dem Sitz. "Zain ich kann dir nicht antworten wäre es da nicht besser nicht zu reden." Die Leute um uns scheinen auch auf eine Antwort von mir zu warten. Die nicht kommt da ich ja nicht reden konnte zum damaligen Zeitpunkt.
"Zain, ich merke grad das ich echt ein Problem mit Menschen hab. In der großen Gestalt war das nicht so ein Problem. Da sah ich sie ja nicht aber..." Unter meinem Shirt kommt der Arm wieder raus geschossen und wölbt sich gegen das T-Shirt.
Mit den anderen beiden Armen drücke ich diesen wieder herunter.
"Ich hab ein Problem die Adern kommen bald wohl raus. Wenn meine Dunkle Seite hier rauskommt sind wir schon in Gefahr bevor wir überhaupt Frankreich verlassen." Eine Stewardess kommt zu uns in die Reihe. "Möchten sie etwas bestellen." Sie sieht durch zu mir der immer noch mit dem dritten Arm kämpft. "Tiere sind hier nicht erlaubt."
Ich verstehe kein Wort von dem was sie sagt und ziehe mit viel Kraft den Arm wieder ein.
Verkrampft mir den Körper haltend bleib ich auf dem Sitz sitzen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 21:06

Zain

Empört sah ich alle umliegenden an.
"Was fällt ihnen ein so zu glotzen! Haben sie etwa noch nie ein Kind mit Behinderungen gesehen!"
Alle Passagiere die guckten, sahen jetzt weg und ich versuchte Hiob zu helfen, doch die Stewardess lenkte mich ab.
"Da ist nichts. Und nein wir möchten nichts bestellen danke."
Um ihr zu zeigen das da nichts war zog ich Hiobs Oberteil an der Stelle hoch und wenn sie mich vorher gehört haben sollte und man etwas doch sehen sollte, wusste sie das er nur eine Behinderung hat.
Ich sah die Frau mit runtergezogenen Augenbrauen an.
"Ent..Entschuldigen sie...", sie war wohl neu dabei oder hatte noch nie so einen Vorfall gehabt.
"Gehen sie einfach weiter."
Ich wandte mich wieder Hiob zu.
"Alles gut bei dir? Ja ich weiß... Flugprobleme...", ich musste selbst wenn wir auf unserer Muttersprache vorsichtig sein, nicht das am Ende noch jemand verstand was wir sprachen.
"Mach dir keinen Kopf drum... Vielleicht haben die hier irgendwas damit du schlafen kannst oder so..."
Nochmal die Stewardess ansprechen wollte ich gerade jetzt nicht, auch wollte ich abwarten was Hiob jetzt machen würde nach dieser Aktion.
Ich konnte es nicht verantworten das es mitten auf dem Fug ein Problem gab...
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 21:29

Hiob
Endlich ist sie wieder weg. Der Arm kommt wieder heraus und mit diesem die Blauen Adern. Ein glück erscheinen sie nur zu Fenster Seite das sie zumindest nicht zu viele sahen. Den einen Arm kann ich nur mit mühe und not mit den anderen beiden unterdrücken. Ich beginne ein wenig zu mir selbst zu reden. Die Dunkle Seite meine Sünde war schon bis in meinen Hals vorgedrungen. Eine meiner letzten Erinnerungen bevor ich ein Monster wurde sah so ähnlich aus, ich hatte damals nur keine drei Arme gehabt. Auch Phase eins machte mir mit zu schaffen. Wegen dieser hatte ich mich ja noch weniger im griff Chelo hatte schon gesagt das eine Diät eigentlich nicht so gut wäre wegen Phase Eins aber gut gegen die Sünde half. Was für eine zwiespaltige Lage.
(Ich möchte doch Xhehal wieder sehen und wir dürfen nicht auffliegen du egoistische Sünde.
Warum diese Zurückhaltung. Wir haben uns doch schon solange nicht mehr unterhalten. Ihr habt mich weggesperrt. Geht weg. Ich hab Angst. Du hast immer Angst deshalb halfen wir dir ja auch mit deinen Eltern und allen die dir zu nahe kamen. Ihr habt mir nicht geholfen sondern es nur noch schlimmer gemacht. Das ist teil einer Sünde Kleiner. So haben es schon alles unsere Herren vor dir getan. Aber ich möchte nicht wieder sowas sein. Du warst ja sogar gerademal am Anfang und nur wegen diesem Menschen dürfen wir ja wieder von vorne anfangen.) Ich kauer mich auf dem Sitz zusammen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 21:38

Zain

Instinktiv fasse ich Hiob mit meiner rechten Hand an.
Ich trug zwar Handschuhe, aber durch das Loch das am Anfang der Hand war mit dem Verschluss konnte man leichte weiße Adern zirpen sehen, wenn auch nur ganz leicht und wenn man sich anstrengte.
Da wir hinten weiter saßen hatten wir keine Probleme damit.
Mir war als spürte ich das in Hiob die andere Seite wieder auferstehen wollte, ihn hier und jetzt wieder zu dem machen wollte was er nicht sein wollte und es war immer noch meine Aufgabe ihn zu beschützen. Auch wenn der Pakt wieder erneuert werden müsse.
Es sah wohl so aus als würden wir beide aneinander gelehnt schlafen, zum Glück waren wir schon fest am Platz, als ich in Hiobs innere Welt stieß.
Es sah deutlich freier jetzt hier aus, aber man sah die dunkle Stelle die sich Hiob, dem kleinen Hiob wieder annäherte, anwuchs und wieder schrumpfte.
Ich wollte auf die beiden zugehen, aber mir kam es vor als wäre ich ein unsichtbarer Besucher der nur zusehen konnte, zusehen konnte bis man mir gewährte zu Helfen. Sofern Hiob mich mitbekam und nicht zu sehr von der Sünde abgelenkt wurde.
"HIOB!", ich rief mehrmals seinen Namen, doch er war wie in Trance wurde umschmeichelt von der Dunklen Sünde.
(Verdammt das geht so nicht... es ist ein wunder das ich so schnell reagieren konnte... obwohl Yohanes mir damals ja irgendwie das doch verwehrt hatte... Aber wieso kann ich jetzt nicht direkt helfen... Verdammt Hiob!)
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 21:53

Hiob
Die vielen schwarzen Schatten sammeln sich um die kleine Person die nur ängstlich auf einem einbeinigen Podest hockt. Die Sünde der Völlerei war schon sehr alt und wusste sogar noch über seine bisherigen Besitzer bescheid was diese Sünde alleine schon zu einem sehr erfahrenen Verhandlungswesen machte. Er wusste einfach wie er seinem Herrn umwirten musste.
"Schau es dir doch einfach mal an. Unsere alte Zeit. Da musstest du niemanden fürchten und wir konnten unseren Hunger stillen." "Der wurde doch nie gestillt!" Sie umgeben weiter Hiob der den Kopf zwischen den Knien vergräbt. "Auch du lebst die Völlerei voll aus. Verschlinge doch einfach alle in diesem Blech Vogel." "Nein Die Leute haben mir nichts getan und Zain ist mein Freund." Die Schatten sehen sich ein wenig an und wieder zu Hiob als kannten sie diese frage schon.
"Du weißt doch was man mit seinen Freunden macht oder?" Ich nehme den Kopf hoch und sehe mich um. "Er ist mein Freund." "Ja. Seine freunde lässt man nicht los dafür..." "Isst man sie. Ich muss meine Freunde essen damit sie bei mir bleiben." "Genau." "Nein das macht man nicht ich möchte die Zeit mit ihnen verbringen." "Indem du sie Isst." "Nein!"
Er kauert sich wieder zusammen. Um das Podest wirkt die Welt wieder Zerfallen und schwarz Eine der Dunklen Gestalten legt sich um Hiob herum. "Sei brav kleiner." "Wir haben einen Eindringling." Zain wurde nu bemerkt. "Sie ihn dir an. Los guck genau hin! Sieht er nicht verdammt Lecker aus."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 22:03

Zain

Endlich sichtbar stürze ich auf Hiob zu und versuche den Schatten von ihm zu reißen.
"Weder will er mich essen! Noch lasse ich es zu das du ihn wieder in Gefangenschaft nimmst!", unter meinen Händen, die den Schatten auf dem kleinen Kind berührten, blitze weißes reines Licht auf, der Schatten schrie kurz auf und entfernte sich ein Stück.
Ich hielt Hiob fest und sah ihm in die Augen.
"Hiob. Dieses Wesen, und ich weiß das du das weißt, wird dich wenn du es dieses mal dich überkommen lässt innerlich verschlingen! Dann gibt es keinen Hiob mehr und auch uns, deine Freunde wird es dann wohl oder übel auch nicht mehr geben, ob es bei uns durch die Sünde der Völlerei passiert oder durch unsere eigenen ist selbst ja auch noch nicht festgelegt! Aber sei dir gesagt! ICH bin hier bei DIR! Und ICH lasse dieses Wesen nicht mehr an dich dran!"
Ich blickte seitlich zu den tanzenden Schatten.
"Ihr habt mich schon einmal versucht zu verspeisen... mehr als einmal schon und trotzdem willst du nicht dazu lernen das ich über dir stehe?", das war auf beide formen meinerseits gemünzt auch wenn ich es so nicht zugeben wollte, aber musste.
Ich kam aus der Hocke in der ich vor Hiob stand hoch und stand etwas unter dem mächtigen Schatten. Hier in dieser Welt sah ich nicht aus wie in der normalen Welt sondern hatte das was mich ausmachte, weiße Haare, grüne Augen und wie mir auffiel weiße Adern über die Haut gesät, die imposant zeigten das ich mich nicht geschlagen geben würde einem dunklen, schwarzen Schatten gegenüber.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 22:21

Hiob
"Die Gier ist einem anderen Herrn so hilfsbereit gegenüber. Du hast uns ja gerade genährt. Dieses kleine Würmchen ist ja nur wegen dir noch zerstörter. Du hast zu seiner Freiheit nichts beigetragen das war nur dieser dumme Mensch." Die Sünde wurde wieder Mächtiger. Der Dunkle Gang um uns entstand wieder. Das viele düstere Pflaster erdrückte eine fast.
"Zain." Das schöne weiße Licht fühlt sich angenehm an und geht ein wenig auf mich über. Es fühlt sich schön an wie damals in der Nacht als mir Zain das erste mal etwas vorlas.
Vier Dürre Arme in weiß kommen aus Hiobs seiten und verteilen sich noch weiter über den Rücken. Eine Lange helle Spur wird von dort gelegt die sich bis auf den Boden erstreckt. Ein Langer weiß glühender und noch recht simpel zu erkennender Schweif eines Tausendfüßlers erstreckte sich dort auf die Erde.
Hiob Stand auf und schluchzte noch ein wenig von Angst erfüllt. "Ihr hab recht es sieht wirklich verdammt Lecker aus." Der Lange schweif legt sich um die beiden wie eine Lichterkette herum. "Denkst du das wird uns lange fern halten?" "Nein auch wenn werdet ihr wieder kommen aber ich werde zumindest über diese Reise hinweg meine ruhe haben." Mit der Kraft aller zusätzlichen Muskeln springt er von dem Podest wie eine kleine Pistolen Kugel auf den Schatten zu. "Auch ihr seid mein Freunde gewesen als ich von meinen Eltern vernachlässigt wurde und seine Freunde isst man." Zain kann von hinten nur Hiobs Rücken und den Schweif erkennen der die Sünde umklammert. Das Schwarze um ihn verzieht sich allmählich wieder. Ein Geräusch als wenn jemand Scherben isst kommt nur bei Zain an. Hiob hat begonnen seine eigene Sünde zu verschlingen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 22:32

Zain

Ruhig dastehend konnte ich nur beobachten was er tat.
Ich würde nicht eingreifen, es gar nicht können.
Es würde dadurch, durch das was er gerade tat zwar nicht zu ende sein, aber es würde ruhe geben für diesen Moment.
Das Geknirsche, Geschabe während er aß, das Splittern.
Es drang in meine Ohren und irgendwas löste es in mir, als müsste ich jetzt gehen, als würde er nur noch meine Hand an seinen Körper brauchen.

Wieder bei Bewusstsein sah ich zum Fenster hinaus, die Nacht.
Wir flogen über düsteren Wolken und die Adern auf Hiob begannen zu verschwinden.
"Ich wäre gerne länger geblieben... Aber auch du musst mit Verantwortung wachsen... nicht nur ich..."
Ich setzte mich ein wenig auf, ließ meine Hand aber nicht von Hiob ab. 
Die Grundenergie, die die er von mir übernahm würde er weiterhin brauchen um seine Gestalt innerlich beizubehalten.
Ich war in diesem Moment froh die Mäuse vor dem Flug zusammen mit Hiob rausgelassen zu haben.
Mir war schlecht, schwindelig, ob es vom Flug oder der sache von eben kam war unklar.
genauso wie die Sache WO wir waren.
Um uns herum schliefen die meisten Passagiere und die die wach waren saßen zu weit weg um zu fragen wo wir mittlerweile waren.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 22:43

Hiob
Auf einem kleinen Splitter der Sünde stoppe ich mich. "Das wir mal einen Herrn haben der so Mutig ist. Oder auch nur verrückt. Deine Sünde kannst du s aber ohnehin nicht los werden." Der fetzen beginnt zu lachen in mehreren stimmen welches langsam in Hiobs Mund leiser wird und letztlich verstummt. Der Raum ist weiß und offen nur das Podest ist schwarz geblieben und symbolisiert den Rest der Sünde der nun noch da war. "Das war es jetzt erstmal." Der Schweif verschwindet wieder. "Wird Zeit wieder Wach zu werden."

Ich mache in dem schwach beleuchteten Flugzeug die Augen wieder auf. "Jetzt dürfte es erstmal keine Schwierigkeiten mehr geben. Ich möchte das nicht unbedingt nochmal machen." Das dies nicht zu verhindern war, war mir bewusst nu hatte ich wirklich enorme Angst mich nochmal der Sünde zustellen. An dieser stelle gab es jedenfalls nicht allzu viele Alternativen. Entweder fressen lassen oder fressen.
"Zain glaubst du wir können auch von den Sünden gereinigt werden?" Ich dachte an das Bild von dem Skelett eines Herrn der Völlerei das wir bei Chelo im Buch gesehen hatten. So ein Monstrum wollte ich nicht werden bis ich sterbe.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 22:54

Zain

Ich sehe Hiob an und nehme meine Hand zu mir.
Mit beiden Händen die ich nun vor mir gefaltet habe denke ich nach.
"Nein. Um ehrlich zu sein, denke ich, dass dies nicht möglich sein wird."
Ich sehe weiter auf meine Hände und versuche in Worte zu fassen was ich zu fassen bekomme.
"Sagen wir es so. Eigentlich müsste ich dazu fähig sein alle zu befreien. Alle Sünden zu vernichten. Die Aufgabe eines Weißen scheint mir der Schutz zu sein, der Schutz der anderen die von den Sünden befallen sind. Nur..", ich sah ihn ernst an.
"Habe ich selber genau das Gegenteil zu meiner Aufgabe in mir. In meiner Sünde. Je mehr ich euch helfe, desto weiter könnte ich dadurch in meine eigene Sünde wandern die davon lebt mehr zu wollen und zu behalten. Je heller ihr scheint, desto dunkler werde ich und dementsprechend würde das dunkel auch euch wieder ergreifen. Vergiss nicht was nach Yohanes Attacke geschehen ist... Du, Noura und Xhehal.. soweit ich es sagen kann, ihr seid blauadrige Sünder... und ich habe nachgedacht. Nur bei euch gab es auch bisher diese Inneren Welten. Yohanes mit seinen Roten Adern konnte ich zwar nicht überprüfen aber es fühlte sich auch nicht so an als hätte er eine. Und genauso wenig habe ich eine. Alles was ich tue, ob Sünde oder nicht, bin ich.. mehr oder weniger. Aber ich werde mich der Dunkelheit nicht hingeben."
Es war als lag das alles schon lang auf meiner Seele als ich die Worte leise vor mich hin murmelte um Hiob etwas zu erklären.
Bei manchen was ich sagte, was ich meinte kam es mir vor wie wissen, was ich selbst nicht bemerkt hatte zuvor, sondern in mir drin verankert war, nach der Amerikasache, tief in mir.
"Also machen wir uns jetzt keine Gedanken. Gedanken können erst kommen wenn wir alle beisammen sind und es Zeit ist..."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 17/2/2015, 23:08

Hiob
Ich verstand nicht alles was Zain sagte nickte aber da sich dies am richtigsten anfühlte.
"Ich frage mich ja was die anderen gerade tuen und auch ihre Sünden und wie wohl Neid und Lust so sind. Ob sie auch von ihrer Sünde voll eingenommen sind oder einfach nur Wütend. Vielleicht ist auch noch ein Kind dabei das wie ich von seiner Sünde überrumpelt wurde?" Viele solcher fragen schwirrten bei mir im Kopf umher bis mir wieder etwas einfiel. Aus der kleinen Tasche die ich um die Hüfte trug holte ich das einzige was dort hinein passte ein Buch. "Liest du mir noch ein wenig vor." Der Film der im Flieger lief war auf Französisch und mir waren Filme allgemein ziemlich egal.

Xhehal
Im laufe der Zeit hatte ich trotz der etwas eintönigen Zeit in dem Aquarium mit jemanden Freundschaft geschlossen. Ein Mädchen das scheinbar ihr ganzes Taschengeld in dieses Aquarium trug kam mich jeden Tag besuchen. Zu Anfang nervte es etwas weil sie mich nachdem ich einmal sprach wieder zum reden bringen wollte. Jetzt rede ich jeden Tag mit ihr. Sie setzte auch Bilder und Artikel über mich ins Netz. Sie hatte nämlich erzählt das es eine Organisation gab die nach fällen wie mir suchte. Durch das Glas konnte man meine Stimme ja nicht hören nur durch das Gitter über dem Becken was auch zur frei Luft Anlage führte was das möglich. "Glaubst du das deine Freunde bald kommen?" "Zain und Hiob sind wieder frei wer weiß wie lange sie brauchen um her zukommen. Ohne Geld kann das schon ganz schön Zeit in Anspruch nehmen." "Ist nur zu blöd das du nicht selber ausbrechen kannst." "Wem sagst du das." "Hey du geh sofort von dem Gitter runter!" Eine Aufsicht kommt angelaufen. "Ich geh unten ans Glas." "Geht klar."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 17/2/2015, 23:15

Zain

"Wer weiß das schon... Bis vor 2 Jahren hatte ich gar nicht daran gedacht in einer Situation wie dieser jetzt zu sein... Ich hatte Eltern die genervt hatten, hatte ein stinknormales Leben in den Reichenviertel von Dubai. Und es ging mir ganz schön auf den Sack."
Ich nahm ihm das Buch ab.
"Wieder ein Buch mit Märchen? War das Buch mit den geschichtlichen Sachen zu erschreckend oder zu schwer?"
Ich sah ihn nur kurz an, lächelte aber dann und las ihm vor.
"Ich habe das Geschichtsbuch mitgenommen. Für den Fall das Xhehal oder jemand anderes es lesen möchte. Oder falls wir Hilfe zum verstehen brauchen, aber gut genug davon, zurück zu deinem Buch."

Noura

Vor sich hindösend lag sie einfach nur noch da und die Zeit zog an ihr vorbei.
Der Meister den sie hatte, wagte es einmal bei ihr vorbei zu sehen.
"Das hast du davon. Das hast du davon, du komisches Huhn!"
Müde reckt Noura sich kurz, drehte sich aber nur um.
Der Meister trat sie einfach nur noch vor Wut schäumend, aber sie blieb wie und wo sie war.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 18/2/2015, 20:42

Hiob
Früh am Morgen kamen wir an den zwischen Ziel Singapur an. Die Nacht hatte ich recht gut geschlafen. Für die erste Nacht in meinem neuen alten Körper war es wirklich erholsam. Ich musste nicht auf der Erde schlafen oder komplett nackt in einem Abwasserrohr verbringen wobei ich immer mit dem knurrenden Magen oder der Sünde zu kämpfen hatte. Im Terminal sind auch so früh schon ungemein viele Menschen unterwegs. Noch bevor wir aus dem Flugzeug stiegen hatte ich mich wieder auf Zains rücken festgeklammert und zitterte still vor mich hin. Das zittern war aber schon nicht mehr so schlimm wie Gestern. Der Terminal erinnerte eher an ein Einkaufszentrum. es gab zwei große Garten anlagen und mehre Geschäfte um sich nochmal zu entspannen oder mit Souvenirs einzudecken. Wie es häufig bei dieser Route der Fall war verspätete sich der Flug ein wenig. zuallererst einmal mussten wir dafür sorgen das wir nicht auffielen. Die meisten aus den zwischen Flügen gingen in den Lokalen im Terminal Frühstücken oder legte sich noch mal in einer Ruhestation hin.
Was man in den Terminals überhaupt nicht bemerkte waren andere Parasiten. Wir waren wohl schon zu nahe an Dubai dran und die meisten hatten sich wohl noch weiter verzogen um nicht vielleicht doch gefunden zu werden. In dem Lokal setzt sich Zain auf eine Art Barhocker damit ich auf seinem Rücken hängen bleiben kann. Unser anblick war wohl für die angestellten als auch die Gäste recht amüsant.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 18/2/2015, 20:53

Zain

Als wir saßen holte ich die Tabletten heraus die es uns möglich machten normal zu speisen.
Ich wusste nicht ob Hiob eine schon mal benutzt hatte oder nicht, reichte ihm aber eine an den Rücken.
"Bevor es zu Problemen kommt.", ruhig schluckte ich die Tablette mit einem bestellten Wasser herunter und bestellte mir ein Frühstück.
Es war das erste Mal das ich diese Tabletten nutzte, habe es wenn nur bei Xhehal bisher mitbekommen.
Vorsichtig wartete ich noch ein wenig ab, nicht dass das Mittel nichts brachte und setzte mich mit Hiob an einen kleinen Tisch wo ich ihn mir gegenüber setzte in einen Kindersitz.
"Sicherheit geht vor", sage ich recht normal laut, " das ist nur für unsere Rollenverteilung.. und wenn du Hunger haben solltest... versuch die Tablette irgendwie runter zu bekommen, ich habe selber keine Ahnung ob das was bringt.."
Ich patte Hiob kurz und nahm das Frühstück entgegen.
Das aufgeschnittene Brötchen mit Marmelade/ja sehr einfallsreich xD/ und Margarine war mir irgendwie befremdlich geworden in den letzten 2 Jahren.
Ich schmierte mir vorerst nur die Margarine auf eine Hälfte und sah zu Hiob rüber.
"Ich lasse die eine Hälfte ohne irgendwas, vielleicht willst du sie ja haben."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 18/2/2015, 21:09

Hiob
Es ist eine stink normale Brause Tablette oder zumindest sieht sie aus wie eine, ich beobachte ein wenig die Tablette. Den Gedanken jemals etwas "normales" zu essen war mir nie gekommen und auch sagte mir weder der Geruch noch die Erscheinung der Brötchen sonderlich zu. Die kleine Tablette halte ich noch einen Moment in den Händen bis ich mir diese ins Gesicht schlage. Die Tablette hat keinen Geschmack.
Ich warte wie Zain ein wenig und nehme wir schließlich die andere Brötchen hälfte. Schon wie man diese Dinger aß entsprach nicht im entferntesten was ich wusste als Parasit. Unangenehm der Tatsache was den nun eigentlich zu tun war aß ich die trockene Hälfte einfach im ganzen. Sie schmeckte als würde man an Papier lecken. Ein wenig nur verschlucke ich mich an dem Ding kriege aber mit dem Rest Wasser alles runter. "So sieht ein Frühstück bei Menschen aus. Was würde ich gerade nur für ein paar Mäuse tun." Ich seufze enttäuscht.
Die Leute um uns sind zum Glück mit sich selbst beschäftigt sonst wäre die Nummer gerade wohl auch zu auffällig gewesen. "Zain. Essen Menschen nur sowas oder gibt es auch etwas mit etwas mehr Geschmack. Xhehal hat mir mal gesagt das euer essen sehr abwechslungsreich ist aber das hat nur wie trockenes Laub geschmeckt."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 18/2/2015, 21:22

Zain

Amüsiert sehe und höre ich Hiob zu und schmierte mir die kleine Marmelade auf mein Brot.
Es war Erdbeermarmelade, was in Dubai nur per Import möglich war zu bekommen.
Oder halt Züchtung, was mir gerade aber egal war.
Ich schnitt ein Stück meiner Hälfte ab und gab sie Hiob.
"Probier es doch mal mit Brotaufstrich. So schmecken solche Brötchen wirklich nicht besser als Pappe."
Ich orderte noch ein Brötchen und anderen Belag, Käse und Wurst und halt eine Marmelade.
Erstmal mein Restbrötchen essend sah ich Hiob an und wartete auf diese Reaktion.
Falls ihm süßes nicht gefiel konnte er ja gleich das andere probieren.
Mir das zweite Brötchen so vorbereitend das er aus einer neuen Hälfte 2 hälften hatte, eine mit Käse, eine mit Wurst.
Ich nahm mir wieder die Marmelade, liess aber etwas über falls er den Käse nicht mochte konnte man den einfacher runternehmen als die Wurst und dort marmelade drauf schmieren.
"Probier so lange du kannst Hiob. Danach können wir ja kurz in einen dieser Gärten gehen."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 18/2/2015, 21:37

Hiob
"~schnüff, schnüff~ das sieht aus wie Blut." Ich lege einen finger auf die Rote schicht auf dem Brötchen. "Fühlt sich auch an wie erkaltetes Blut aber ~schniff, schnüff~ Es riecht viel süßer als Blut." Ganz vorsichtig lege ich meine Zunge oben auf das Brötchen und zieh sie langsam auch wieder zurück. Erst schmecke ich noch nichts bis ein mir absoluter unbekannter Geschmack dazu kommt. Einige Zeit lasse ich mir den Geschmack durch den Kopf gehen. "bäh~ das macht es kein bisschen besser." Auch den gelben Lappen auf einer anderen hälfte nehme ich herunter und probiere ein stück genauso wie die fleischfarbene scheibe. Wieder lasse ich den Geschmack ein wenig auf mich wirken. Nachdem ich fertig war lecke ich ein bisschen meinen Arm ab um den Geschmack wieder los zu werden. "Bäh~ das isst doch kein halbwegs normaler Parasit." Mehr als enttäuscht schiebe ich den Teller wieder von mir und trinke nur noch etwas Wasser.
Zain scheint das ja noch ganz gut zu schmecken aber der hat auch fast sein ganzes Leben sowas gegessen ich bin gerademal 6 wie sollte ich da überhaupt wissen das man etwas derartiges essen kann.
Ich lasse mich von dem Kinderstuhl gleiten und klettere wieder hoch zu Zain. "Ich werde mich irgendwann an den Geschmack gewöhnen. Versprochen....vielleicht." Das letzte sag ich nur noch ganz leise.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 18/2/2015, 21:44

Zain

"Du musst dich nicht zu irgendwas zwingen, wenn es nicht schmeckt, schmeckt es nicht. Ich würde wenn ich auf immer normal Essen könnte, kaum noch etwas runterbekommen, so lange es nicht so versüßt ist das man den Geschmack kaum schmeckt. Glaub mir. Das Essen der Menschen ist definitiv versalzen, übersüßt und überhaupt viel zu über. Aber lassen wir es dabei, bevor man aufmerksam wird."
Nachdem ich das Essen von Hiob entsorgt habe, bezahlt habe und mit ihm in Richtung des Gartens gegangen bin, denke ich nach.
(Früher ist mir das so gar nicht aufgefallen, aber jetzt wo man nur noch den puren Geschmack der Tiere hat... Gut... Ich bekomme selbst jetzt noch nicht alles leicht runter, aber das Essen eben war wirklich eine Explosion an Überreizung...)
Ich schüttel nur kurz den Kopf und sehe mich in den fröhlichen einfachen Gärtchen um.
Scheinbar gab es recht viele Schmetterlinge dort, die selbst zuhause nicht vorhanden waren.
"Sieh mal Hiob. Wie findest du das hier?", ich deute auf die fliegenden Wesen die in verschiedenen Farbprachten wie Größe umherfliegen und andere Kinder die wohl viel spaß mit ihnen hatten.
Ich hob Hiob wieder runter von meinem Rücken und blieb neben ihm stehen, ließ einen Schmetterling auf meinen Finger landen.
"Wunderbare Wesen... So lebhaft aber zerbrechlich. Ganz anders als die Tiere die wir zu meist sehen nicht wahr?"
Ich versuchte Hiob von dem Frühstück abzulenken.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2680
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 42 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 24 ... 42  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten