V@gのL - LifE CaGe

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 16:27

Ko

Es wird schnell laut in dem Zimmer. "Lasst ihn in Frieden." Ich bekomme die Arme keinen Zentimeter Hoch. Den Kopf noch mehr gereckt versuche ich aufzustehen. Wie feste haben die uns bitte gemacht? Bis zum Kopf stehen mir die Haare zu Berge und Federn. Es knarrt nur aber kein Zeichen von nachgeben.
Kreischend verliert der Eulen Mensch erstmal zisch Federn wobei diese sich immer wieder aufplustern und zusammenfallen. An das Vordere und Hintere Brett des Bettes gestützt versucht er mit aller Kraft frei zu kommen und dabei wild umher zu wackeln. Selbst wenn man ihn jetzt beruhigen wollte ginge das in der Bewegung nicht.
Bei Annäherung an Gesicht schnappte er kurz zu um die Leute weg zuscheuchen. Die Schwanzfedern auf denen er teilweise sitzt, fächern auf und machen den Menschen sein aggressives und Angegriffenes Verhalten deutlich.
"Haut ab! Haut ab! Los Verschwindet! Verzieht Euch! Mach das ihr hier raus kommt!!"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 20/6/2017, 16:36

Todd

Nachdem die Männer gekommen waren wurde mir irgendwie warm, ich habe nicht gespürt ob sie was gemacht haben.
"Ko... Bleib ruhig... Sie werden uns definitiv helfen...", lallte ich leise in meiner Verzweiflung und sah ihn an wie er sich versuchte zu wehren.
keiner kam an ihn ran und das war gut so, ich sah die Frau wieder reinkommen.
"Wir müssen wohl die Eule ruhigstellen, wenn der so weiter macht wird das nichts."
"Was wird nichts?", sie verstand mich nicht wusste aber das ich sie angesprochen habe.
Lachend schüttelte sie den Kopf.
"Wir können dank eurer Lippenewegung zu den meisten Fällen sagen was ihr gerade gesagt hat, auch wenn nur Gequäke aus euch kommt. Macht euch keine Gedanken, schlaft beide am Besten."
Ich sah wie sie eine komische Apparatur zog und Ko damit stechen wollte.
Sie suchte seinen körper ab und schien an der kahlen Stelle am Bauch interessiert zu sein!
Ich war viel zu wischi waschi als das ich noch was sagen konnte und schlief einfach ein.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2649
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 17:02

Ko

Zwei halten mich an der Seite Fest. Die Frau kommt mit einer Nadel Näher. Einer wirklich großen Nadel. Ich kann nicht weg. Das Gefieder an meinem Bauch nimmt sie in einer Falte zusammen und sticht die Nadel in Die Kahle Stelle unter dem Nabel. "Au!" Die Nadel geht tief rein sieht zieht sie nicht wieder raus. Irgendwas kommt in mich hinein. Da ist Blut am Rand der Nadel. Ein Tropfen der sich oben auf der Falte sammelt. gleich fließt er in den Nabel wenn ich das Mitbekommen hätte. Schon vorher waren mir die Medikamente zu Kopf gestiegen.
Nach kurzen einstechen erschlafft der Mann und schläft wieder tief. Im Gesamten Raum segeln noch schwarze Flaum Federn durch den Raum oder liegen auf den Betten oder der Erde. Die Nadel zieht die Frau wieder heraus. Ihr Ärmel ruhte eine Weile auf den Essensresten die sich der Eulen Mann in den Schoss gewürgt hatte. Mit den Assistenten wischt sie den Schleime erstmal an Probengläsern ab.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 20/6/2017, 17:12

"Gut. Wir müssen uns beeilen, sie sind misstrauisch geworden. Sagen sie dem Bruder bescheid das seine leute die beiden morgen abholen sollen. Wir können sie hier nicht weiter behalten ohne Aufsehen zu erregen."
Mit den proben und der sicherheit das beide schliefen verließ sie den Raum und machte sich gleich an die Verwertung der Proben.

Finlay

Man benachrichtigte ihn in der Nacht und er gab die Info an deie Professoren weiter.
"Bereitet alles vor und geht mit euren bisherigen Informationen dran, man darf keine zeit verlieren."
Damit bereitete er sich vor um in das Krankenhaus am morgen zu fahren.


Todd

Am Morgen wachte ich halb verschlafen auf und fühlte mich als hätte man mir eine verschmierte Klarsichtfolie über meinen Kopf gezogen.
Mein Atem ging schwer und meine Sicht waren verklärt.
"Ko...", ich bekam keine Antwort.
Die Tür ging auf und wieder kam die Frau herein, es kam mir vor als geschieht das alles direkt hintereinander, ihre Stimme wirkte mir fern und monströs.
"Herr Antfortas. Das hier sind die Beiden. Nehmen sie bitte beide mit, wir können sie hier nicht mehr behandeln."
Ein Kerl etwa so groß wie Ko mit rotblonden Haaren stand bei uns und sah mich komisch an.
Dann sah er Ko an.
"Sicherlich. Ich werde sehen was sich machen lässt, scheinbar haben sie sich nicht gut um sie gekümmert."
War er die Hilfe? Bekommen wir von ihm Hilfe?
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2649
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 17:23

Blutproben, Hautproben, Federproben. Abstiche. Vieles nur Vom Eulen Mann der zur Freien Untersuchung zur Verfügung stand. MRTs und Röntgenaufnahmen die noch in aller letzter Sekunde vollendet wurden. Zu diesem Zeitpunkt würden die beiden sicher abgeholt werden. Die Vogelgene hatten noch nicht vieles Innerlich verändert. Zähne anstelle eines Schnabels. Die Lungen waren verhältnismäßig wenig gewachsen ebenso das Herz. Kaum Umstrukturierung bei den Organen. Die Knochen sind hohl die Augen Lichtempfindlich und in der Lage im Dunkeln zu sehen. Flaumfedern noch aus der Entwicklungsphase des Gefieders. Alle Tiefschwarz was aus den Menschlichen Genen stammt die auch seine Haare schwarz machen.

Ko

Das Starke Mittel das ihn ausgeschaltet hatte wirkt noch lange nach. Kein weiterer Besuch keine weitere Untersuchung, nichts bekommt er mit. In einem tiefen nicht enden wollenden Schlaf werden die beiden befreit und fort gebracht.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 20/6/2017, 17:33

Todd


Man setzte mich in einen Rollstuhl an dem man mich wieder fest machte.
Der mann der sich als mein Bruder vorgestellt hatte schob mich voran, Ko wurde auf einer Barre mitgeführt.
"Mal sehen was wir heute noch hinbekommen. Ich würde sagen, erstmal nüchtert ihr beide die Medikamente aus die man euch zuletzt gegeben hat. Dein Freund wird wohl den Tag verschlafen. Du wirst mit an meinen Tisch kommen, ich habe viel mit dir zu reden Todd."
Er musste mich wirklich kennen.
Er redete als wäre ich schon so lange mit ihm bekannt und er wollte nur fragen wo ich war oder ähnliches.
In einem größeren Wagen nahm man uns mit. Ko im Hinterraum, mich in dem mittleren bereich nachdem man mich umgesetzt hatte.
"Ich..", ich hatte vergessen das er mich nicht verstehen würde.
Er lachte kurz auf und pattete mich.
"Nicht jetzt. Du wirst nachher schreiben und wir werden sehen das du neue Kleidung bekommst und was ordentliches zu Essen. Du scheinst abgenommen zu haben, nicht nur wegen der Sache in die du geraten bist. Aber das kannst du wie gesagt nachher berichten."
Unangenehm rutschte ich etwas hin und her, meine sicht wurde immer besser.
Wenn er wirklich so nett war, dann würde das doch gut sein oder nicht?
Aber Ko hatte eigentlich recht.. wir wissen nicht was es mit den Menschen auf sich hat und ob sie wirklich alle gut sind...
Bisher hatte ich keine Einwände gegen meinen Bruder.

Finlay

Er rief bei Kabula durch und gab über Zahlencodes die man zuvor ausgemacht hatte bescheid dass das Projekt ein paar Änderungen beinhalten sollte.
Nachdem Auflegen sah er sich Todd wieder an der sich wie ein Kind im Wagen umsah.
Wie hatte er den Unfall damals überlegt ohne wirkliche Anzeichen von Wunden oder Narben?
Hatte man ihn wirklich gründlich genug untersucht gehabt?
Das würde er alles später in erfahrung bringen.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2649
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 17:47

Noch bevor das Krankenhaus die Gelegenheit hat die Unterlagen an die Regierung auszuhändigen lässt ein Ominöses Forscherteam die Daten Konfiszieren. Auch alle Proben werden in Kühlboxen verlagert und mitgenommen. Der Raum in dem die Beiden lagen wird bis zur kleinsten Feder gereinigt. Sie Hinterlassen nicht eine Spur das jemals zu groß geratenes Federvieh in den Räumlichkeiten gewesen wäre. In Einem Zweiten wagen nehmen sie die Überbleibsel der Fesseln die Lacken und alles andere auch mit. Die Tasche mit der die beiden gefunden wurden gehört auch zu den Dingen. "Eine Karte. Wenn die Beiden Vögel sind müsste ihr Instinkt ihnen schon sagen wo Süden ist." "Eulen und Elstern sind keine Zugvögel." Noch auf der Fahrt beschriften sie alles und Datieren die Funde.

Ko

Mein Körper fühlt sich schwer an. Mit Sicherheit bin ich ziemlich zerknautscht. Eine Ewigkeit muss ich geschlafen haben ehe ich langsam wieder ein Gefühl für das Wachsein bekam. Die Augen bekomme ich kaum auf. Ich bin ganz Kraftlos. Nicht regt sich.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 20/6/2017, 18:01

Todd

Nachdem wir angekommen waren in dem Anwesen wo wir nun wohl bleiben mussten, hatte man Ko auf der Barre in ein kleines Angebäude gebracht zum Ausschlafen, wie man mir sagte.
Mich fuhr man in das größere haus und rief einige Menschen herbei die mich ausmaßen und auch die Federn und alles begutachteten:
"Sehr schönes Federkleid, auch wennes aus tragischen Umständen kommt. Du tust mir Leid Todd.", sprach mich die Frau an die mich ausßmaß und Stoffe an mich hielt.
"Morgen wird der Anzug fertig sein, heute wird er noch in seiner Straßenkleidung verbleiben müssen."
"Gut.", man setzte mich wieder in den Stuhl und schob mich an eine riesige Tafel fort, überall im haus waren Bilder von prunkvoll gekleideten Menschen.
"Was siehst du dich so um? Erkennst du dein Zuhause etwa nicht wieder nach all den Jahren?"
Ich schüttelte den Kopf, wenn ich hier gelebt haben soll, dann weiß ich definitiv nichts davon.
"Nicht einmal dich selbst?", er zeigte auf ein Bild auf dem ein etwa so großer Junge wie ich mit geschnittenen Haaren und gelangweilter Laune nach vorne sah.
Wieder schüttelte ich den Kopf.
"Verwunderlich. Nun denn setz ich mich mit dir mal an die Tafel. Essen wird baldig serviert und du wirst mir jetzt auf dieses kleine Brett schreiben was du zu meinen Fragen zu sagen hast."
Nickend nahm ich nachdem man mich etwas freigemacht hatte das Brettchen und den Folienmarker.
"Nun denn, was ist damals beim unfall passiert? Wo bist du hin? Alle anderen waren Tod. Nur dich konnte man nicht identifizieren und dachte du wärst vielleicht anderweitig gestorben, man hatte sich sogar gesucht."
"Ich bin einfach nur weggelaufen, ich habe keine Ahnung wer diese menschen gewesen sind und auch nicht wer du bist. Wenn du mein bruder bist... Hilfst du Ko und mir dann jetzt?"
"Natürlich, soweit wie man es halt kann, dein Mitopfer... Wird auch bald hier erscheinen, er wird nicht unbedingt so fein gekleidet wie du aber das werden wir schon regeln. Nun... Dein Erbe wirst du so nicht in Empfang nehmen können."
"Ich will auch kein Erbe, ich kenne euch nicht. Mir reicht es hier leben zu dürfen und vielleicht gesund zu werden."
Seufzend sah mich mein "Bruder" bei den Worten an.
"Du hast dich wirklich verändert..."
Das Essen kam herein.
Das feinste vom Feinen wie es Menschen manchmal nannten.
Wie es Ko wohl gerade ging?


Kabula


Man untersuchte Ko noch einmal und ließ den Worten das man ihn in Ruhe lassen soll folge leisten.
"Wir müssen aufpassen das er nicht wieder Aggressiv wird."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2649
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 18:17

Ko

In einem Raum den ich Prinzipiell mit einer Eingangshalle eines Westlichen Schlosses vergleichen würde erlange ich wieder volles Bewusstsein. Meine Augen sind Verklebt das ich sie erstmal mit den Fingern Sauber mache. In dieser Halle liege ich auf der Erde auf einer Barre. Hören kann ich niemanden und mein Rücken ist furchtbar von dem Liegen verspannt. "Todd." Langsam stehe ich auf. Der Ort kommt mir nicht bekannt vor. Hat man Todd schon abgeholt. Aber wohin hat man mich hier gebracht. Die Flügel kann ich endlich wieder auf dem Rücken Falten. Keine Spur von Menschen. Zu einer Treppe Fliege ich hoch. Die Türe ist zu. Unten am Eingang bekomme ich sie auch nicht auf. "Niemand hier."
Ein Piesen legt mich nach der Gründlichen Betrachtung der Umgebung nun doch ab. "Eine Maus." Präzise eine Feldmaus. Sie hock oben am Treppenabsatz und putzt sich. "Die kann man nicht mit Medikamenten Versehen." Zum Fuß der Treppe schleiche ich bis sie mich ansieht und dann auch schnell abhaut. "Moment." An der Wand fliege ich Ungeschickt hoch und bremse vor der Wand ab. Das Kleine Tier ist verdammt schnell. Oder ich bin mit meiner Größe und Ungeschicklichkeit einfach zu langsam. Oben liege ich in einen Flügel gewickelt und siehe über den Übergang. Das kleine Tier hockt wieder am anderen Ende und Putzt sich weiter. "Du verpönst mich auch nur. Dann warte mal ab."
Zu der Barre fliege ich zurück nach unten.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 20/6/2017, 18:38

Finlay

Man berichtete ihm von der Bewegung des anderen und er stand vom Tisch auf an dem nur Todd ohne Manieren vor sich hin schaufelte als hätte er schon lange nichts mehr gehabt.
"Ich verlasse dich eben, dein Freund wach zu sein. Ess ruhig weiter."
Mit gemächlichen Schritten ging er durch den Flur der die beiden Gebäude verband und trat in die Halle ein in der Ko war.
"Herr Ko Biosu. beruhigen sie sich. Folgen sie mir wenn sie meinen das es geht. Wir haben gerade das Essen auf dem Tisch stehen und ich ürde sie gerne einladen. Auch werden sie neue Kleidung bekommen. Bleiben sie nur erstmal ruhig. Sie können sich auch wie mein Bruder nachher erklären wenn sie mögen."

Todd

Um mich herum liefen einge der Angestellten die mich auch zum Teil kannten, wie es mir schien.
"Was ist ihm nur passiert... der arme Herr... Weiß er auch das die Eltern gestorben sind? Er scheint sich nicht zu erinnern.."
"Sei leise. Er war bei dem Unfall erst 17 gewesen! Irgendwas muss daneben gegangen sein das man ihn nicht gefunden hatte... Dabei hätte Herr Finlay sich sicher um ihn gekümmert."
Ich nahm mir mein Brettchen und schrieb etwas drauf.
"Könnt ihr ruhig sein?"
Erschrocken sah man mich an und ich sah einfach zurück als wäre nichts.
"Entschuldigt, wir sind uns einfach nur nicht sicher wie wir mit der Situation umgehen sollen."
Nickend widmete ich mich dem Essen und dachte bei ihren Worten etwas verbittert nach.
Also sind es wirklich 3 Jahre. 
Alles davor fehlt, aber die grundlegendsten Dinge sind noch vorhanden...
Was auch imemr damals passiert ist, scheinbar hatte man mich versucht zu beschützen, aber wer?
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2649
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 18:58

Ko

In einfache Schuhe und ein Shirt steckte man mich und geleitet mich aus der Halle. Die kleine Maus sah ich nicht nochmal. Mit gefalteten Flügeln folge ich. Die Schuhe sind mit den Krallen unbequem. Unruhig bin ich nicht. Mache ich einen Unruhigen eindruck. Er bringt mich in eine neue Halle wo ich viele Menschen höre. An der großen Tafel sitzt Todd der was auf seinem Teller ist zum teil aufsaugt. "Todd." Von hinter dem Mann hebe ich kurzer Hand ab und fliege bis vor Todd. "Bin ich froh das du ok bist. Nur so als Frage wo sind wir hier?" An den Wänden hängen Prächtige Gemälde. Die Bediensteten sehe mich erschrocken an. Die Flügel Falte ich schnell wieder zusammen und verneige mich vor ihnen.
Das Schreib Brett bei Todd bemerke ich sofort. "Entschuldigt mein herein Platzen." Mit dem Flügel wische ich die Buchstaben wieder weg. "Mein Name ist Ko."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  LaikotheHead am 20/6/2017, 19:07

Finlay

Während Ko eingekleidet wurde wartete er und führte ihn in den Raum wo auch Todd war.
"Gut, dann setze ich mich auch wieder. Herr Biosu. Setzen sie sich doch ihrem Freund gegenüber und bitte bringen sie ein zweites Set zur Verständigung her."
Die Bediensteten flüchteten schon fast aus dem Raum und er setzte sich wieder.
"Um sie aufzuklären. Das hier ist das Anwesen der Antfortas. Nachdem man meinen Bruder gefunden hatte und sie aus eurer misslichen Lage geflohen seid, hatte ich mir vorgenommen mich eurer anzunehmen. Leider ist der dritte bei euch im Bunde von der Behörde geschnappt und beseitigt worden, für diesen konnte ich keine Hilfe mehr erwirken. Nun denn, essen sie erstmal was."
Ruhig beobachtete er Ko und auch Todd.


Todd

"Ko! Das.. Das hier osll mein zuhause gewesen sein. Ich weiß auch nicht. Da oben auf dem Bild soll ich mit bei sein. Da hinter sind wohl meine Eltern und mein Bruder, er sagte was von einem Erbe. Aber ich hab da keine Ahnung von und will einfach nur gesund werden. Das fand er lustig."
Das Essen war wirklich super, Ko war auch wieder da und mein bruder sagte er wollte uns helfen.
Der Dritte von uns musste wohl Sergio gewesen sein...
Mit einem neuen Brettchen schrieb ich etwas für ihn auf.
"Das ist nicht schlimm. Der Typ wollte uns glaube ich auch an den Kragen!"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2649
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  AAkyeB am 20/6/2017, 19:38

Ko

Besteck. Man behandelt uns nicht mehr wie Kinder. Die Spreitz Federn falte ich unter den Tisch das meine Hände Alleine darüber Platz finden. Mit Messer und Gabel kann ich umgehen. Das Essen ist durch und riecht sehr gut. Es ist nicht seltsames. Keine Körner oder Rohes Fleisch. "Oh. Mh Das ist sehr gut. Der Küche können sie meinen Gruß ausrichten." Zwischen zeitig sehe ich hinter mir auf die Gemälde. Das Kind auf dem Bild sieht Todd schon etwas ähnlich. Aber die Persönlichkeit ist doch eine ganz andere. In seinem Gespräch erwähnt er nun Sergio. "Der hat ständig Streit gesucht und wollte uns öfter als einmal Kalt machen. Dabei saßen wir im selben Boot." Ich sollte das aufschreiben er versteht mich so ja nicht. Das hin und her beließ ich schnell. Essen wollte ich jetzt erstmal bevor ich zu einem Kaffeekränzchen über ging.
Das Essen ist mit Abstand das beste was ich je aß. Gewölle würde ich auch keines Bekommen. Menschliche Nahrung bekommt mir nur hoffentlich überhaupt noch. Wie viel Eule nun in mir steckt lässt sich auch nicht an einem Prozentwert abmessen. Solange es noch so gut schmeckt wie es riecht habe ich aber keine Befürchtungen zu haben.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3789
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: V@gのL - LifE CaGe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten