Parasit

Seite 38 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 02:41

Xhehal
Er stützt sich über Noura ab und versucht irgenwie in diesem Kampf die Oberhand zu behalten und sie zu verschlingen. Immer wieder werfen sie sich auseinander. Die Artisten kommen zu ihnen. "Beruhigt euch ihr beiden!!" "Xhehal! Nora!" Xhehal der eher Aktiv ist schaut sie an und knurrt bevor er sich von ihnen abwendet und weiter in den Park läuft.

Hiob
"Eine Warnungsstufe 7 für Parasiten verlassen sie sofort das Gebiet!!" Überall um die Halle in der Hiob und Zain waren fliehen Leute. Polizisten versuchen mit ausgebildeten Beamten Hiob unter Kontrolle zu bekommen. "Wir sind das DPC (Depatment für Parasiten Kriminalität) legen sie ihr verhalten nieder und folgen sie unseren Anweisungen!!" Hiob hatte schon einige der Passanten verschlungen tobte aber wütend weiter auf der Straße ohne auch nur eine Reaktion auf ein Mittel zu zeigen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 03:04

Zain

Ich träume während ich innerlich verbrenne davon wieder als Kind im PWZ zu sein.
Der Mann vor mir, mein Vater, er spricht wieder mit mir.
Ein paar kleine Kinder sind auch da, er erzählt uns eine Geschichte wie es scheint.
"Und haltet euch davon ab, eure Freunde zu fressen oder gar Menschen, eure Seelen verderben dadurch, wisst ihr meine Kleinen?"
Ich sehe die Kinder an.
Mir fällt auf das die beiden neben mir wohl ca 2 Jahre jünger sind als ich.
Ein junge mit blauen Augen und ein Mädchen mit deutlich blasser Haut.
Mein Vater sieht mich an.
"Und du Zain, ich bin froh das du noch keiner von uns bist, aber sollte es vielleicht demnächst soweit sein, werde ich es stilllegen und es verhindern. Ich will nicht das du hier landest."
Ich nicke ihm zu.
"Wir müssen aufpassen, die Besuchszeit endet bald. Also meine kleinen. Die schlimmsten Ausartungen sind rote Adern wenn ihr Menschen euch einverleibt, die Vorstufe sind blaue Adern, die kommen wenn ihr eure Parasitenbrüder und Schwestern einverleibt und das wollt ihr nicht!"
Plötzlich spüre ich ein kleines Ziepen in der Gegend meines Herzens.
"Aua.."
"Was ist los Zain?"
"Da tut mir was weh..."
"Dein Herz tut weh?", ein wenig zweifeln lächelnd sieht mein Vater mich an.
"Hast du Herzschmerz weil ich diese Bösen Sachen erkläre? Das geht wieder....", er stockt und seine Augen werden größer als er mich ansieht. "Kinder geht nach draußen in eure Zellen!"
Dann packt er mich und sieht mich bedrückt an.
"Und eben sage ich noch das ich froh bin das du noch keiner von uns bist... Verdammt wenn die dich jetzt sehen behalten sie dich hier Zain... Mach deine Augen zu... Ich muss das jetzt machen... Es tut mir leid aber wir dürfen uns danach nicht mehr wiedersehen... Ich hoffe du erinnerst dich irgendwann an mich..."
Er legt mir seine Hand auf den Kopf ich mache die Augen zu.
(Das ist doch das woran ich mich mal erinnert hatte aber nicht hören konnte was er gesagt hatte...)
Es wurde eisig kalt um mich und der Schmerz in meinem Herzen ging. 
Als er mich absetzte, war mein altes Ich verwirrt wer der Mann vor mir seie, aber da ich mich nun erinnerte wusste ich es.
Ich wollte nicht weinen, aber eisigkalte Tränen liefen über mein Kindergesicht.
"Melahel, die Besuchszeit ist um. Komm mit ihm wieder raus."
"Ich komme. Sagt meiner Ex-Frau ich will weder ihn noch sie hier wieder sehen. Heute war der letzte Tag."
Ich folgte dem Wächter der meinem vater nur bieder zunickte nach draußen zu meiner Mutter.
Ich weinte mir in ihrem Rock die Augen aus und wusste damals nicht wieso.
Auch Mutter dachte es käme davon das ich meinen vater nie wieder sehen durfte.
Ich werde wieder wach, mein Körper schmerzt.
Ich spüre die weißen Adern auf meiner Haut pulsieren, selbst die gefärbten Haare waren wieder weiß.
Ich atmete langsam aus, ein weißer Hauch.
"Das wirst du mir büßen!"
Der Schmerz ging.
Ich sprang von der Bühne.
(Wenn ich die drei beruhigen möchte muss ich nicht sie lahmlegen sondern den Bastard! Keinen Zweifel mehr! Ich werde die drei retten!)
"HIOB! XHEHAL! NOURA! WARTET AUF MICH! ICH KOMME!"


Noura

Ihr Äußeres richtete sich langsam nachdem dunklen Ich wie es in ihrer inneren Welt aussah und sie sprang auf allen vieren hinter Xhehal her, langsam aber weit.
Die machte pfeifende Geräusche dabei und hielt weiterhin ihre Augen geschlossen.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 15:17

Artisten
Xhehal und Noura haben sich wieder vom Lager entfernt.
"Folgt ihnen der Rest kommt mit wir müssen schauen wie es mit Hiob aussieht!!"
Einige der Artisten folgen Xhehal und Noura und teilen sich nochmal auf als die beiden sich trennen.
Xhehal war der erste der Passanten traf. Die Leute flohen nicht aus Panik da nur bekannt war das Blau Adrige ihre eigene Art Jagen. Er läuft auf sie zu springt in einer Drehung über eine Joggende Frau die er an der Schulter packt um sie im landen über sich zuwerfen. Im winkel wo er über ihr liegt öffnet er den Mund und verschlingt sie. Die anderen bekommen nun endlich den ernst der Lage vorgeführt und fliehen.

Hiob
Der komplette Garment Destrict wurde schon nach 15 Minuten gesperrt.
Eine Militär Einheit ist vorgerückt um Hiob zu beseitigen dieser hatte bereit eine riesige menge dieser verspeist aber auch viele der Passanten sie wollten nun lediglich seine Bewegungsfreiheit einschränken das er nicht weiter über Manhatten streift. Hiob selbst brüllt nur Provoziert und bewegt sich sehr viel langsamer, sein Bauch schleift auf der Erde. "Wir richten einfach nichts gegen ihn an!!" "Setzt die Mittel der Stufe 2S ein!!"

Der Parasit mit den Roten Adern war einfach aus Manhatten gekommen. Am Hafen in Midwest Town verlässt er die Stadt um zurück nach Arizona zu seiner Gruppe zukehren. "Wir treffen uns wieder." Er springt ins Meer am Pier. Sobald er das Wasser berührt dampft es und er schreitet auf dem Grund des Wassers weiter noch immer in kurzen schnellen Zügen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 15:39

Zain

Ich laufe an allen vorbei, immer mehr bekomme ich die Panik mit.
"HALT!", ein paa Leute vom Militär wollen mich aufhalten, aber ich springe über sie hinweg.
Sie schießen hinter mir her, ich weiche reflexartig aus und laufe weiter.
Mein Weg kreutzt sich mit dem von Xhehal, aber ich laufe einfach weiter, irgendwo musste dieser Typ doch sein!
Das Militär versperrt mir den Weg zum Central Park.
"Ich muss nachsehen ob es den Artisten gut geht! Sie verstehen die Lage nicht!"
Sie blieben stur, plötzlich sprang Noura über die Maßen und verschlang dabei ein kleines Kind und die Mutter.
"NOURA!"
Sie ignorierte mich.
Ich lief nun hinter ihr her, konnte ich schon nicht zum Zirkus, ich lief Richtung Midtown East und bekam sie zu packen, meine Haut brannte sich in ihre vor Kälte.
Sie fing an zu schreien und wollte sich lösen aber ich hielt sie fest.
"Es tut mir leid... Aber..."
Ich steige in ihr Innere Welt.
Ein Sturm aus schwarzen Federn tobt in ihr und ihr anderes Ich war das Auge des Sturmes.
Ich kam mir so klein vor, doch wo war Noura.
"Schlaf.",hörte ich eine sanfte Stimme in meinem Kopf.
Immer und immer wieder...

Khalid

Wir kamen endlich an.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 15:59

Allier
Am Hafen sind Warnsirenen zuhören. "Es scheint irgendetwas vorgefallen zu sein."
Über und fliegen Hubschrauber eines Nachrichten dienst aus New York und auch welche von Militär und Forschungseinheiten. "Laut den Informationen ist die Gruppe der Parasiten erst in Arizona. Warum ist hier so ein Aufruhr?"

Ein Hubschrauber filmt von oben Hiob.
"Wir verfolgen gerade den Parasiten Hiob. Er soll mit einem Mittel der Parasit Forschung jetzt ausgeschaltet werden."
Eine Kapsel in der Größe eines Motorrads wird an der Seitentür eines Hubschraubers sichtbar.
"Dieses Mittel ist noch nicht getestet aber wir hoffen den Parasiten zu beruhigen und seine Opfer wieder befreien können." Die Kapsel wird Fallen gelassen und entlässt auf der Erde eine Rauchwolke die Hiob umhüllt. "Keine Veränderung er ist unbeeinflusst!" Unbeschadet kommt er aus der Wolke.

Xhehal
"Wir haben ihn mit Hunderten von betäubungskugeln getroffen aber er schläft nicht ein." Mit wärme und Röntgen Brillen behalten sie Xhehal im Auge. "Er hat er vier Opfer unter der Bevölkerung, Er frisst nur sehr langsam ist aber Enorm schnell und beweglich!!"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 16:11

Khalid

"Lass uns die Anzüge anziehen! Dann haben wir eine Chance gegen die Menschenfresser!"
Ich packe meine Waffe und klettere aus dem U-Boot empor.
"Auftritt der wahren Curer! Wir sind wieder im Spiel! Aliier geh bitte in einen anderen Bereich!"
Ich laufe los und treffe so gleich dort ein wo die Riesenkapsel gelandet war.
Das Militär will uns aufhalten aber ich schlage ihnen meine Waffe an den Kopf um sie bewusstlos zu machen und gehe einfach weiter.
Ein Stück entfernt sehe ich das Riesenbiest aus London wieder.
"Jetzt bist du dran!"
Ich ziele schnell auf seine Seite des Bauches aus dem es deutlich spritzt als ich ihn treffe.
"Erster Treffer erster Erfolg!"
Die Militärsleute starren nur verwirrt und verängstigt bei der Entfernung und Trefferquote.
"Wer... Wer sind sie!"
Ich grinse unter meiner Maske und lüfte sie.
"Ich bin ihr Retter!"
Als sie mich erkennen wissen sie nicht ob sie mich festnehmen sollen oder nicht.
"Aliier. Wie sieht es bei dir aus!"

Zain

Ich kämpfte gegen die Wärme und einlullenden Worte der Dark Noura an.
"WO IST NOURA!", brüllte ich ihr entgegen, aber sie sagte wieder nur "Schlaf."
(Verdammt... wieso musste ich nur gerade hier landen!)
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 16:41

Allier
"Ich bin auf dem Weg zum Central Park viele Leute fliehen hier in ihre Richtung!"
Ich laufe die Straßen hoch die Leute laufen verwirrt in an mir vorbei. "Lauft nicht in diese Richtung die Sperrzone ist noch nicht vollständig!" Die Leute laufen an mir vorbei auch Polizisten versuchen sie an einen anderen Ort zu Lotzen.

Die Wunde an Hiobs Bauch schließt sich schnell wieder. Er richtet sich Komplett auf seinen Beinen auf um beim nach vorne legen etwas mit allen Armen zu erwischen. Er umschlägt Autos Menschen und Laternen um sie heranzuziehen und in einem zu verschlingen. Die vorder Arme setzt er wieder auf die Erde und und wittert nach Khalid.
"Seine Regenerierung ist extrem hoch!!" /Das Puder zur Zellen Wiederherstellung lagert noch in Hiobs Zellen die ihn auch nach effektiv heilen.
Der Parasit ist wieder auf dem Festland und mummt sich ein um mit dem Zug zurück in die nähe von Arizona zufahren.
(Schlafendes Schaf du verlangst ihn in deinen Schlaf mitzuziehen.) Er sieht in sein Buch und steigt in den Zug.

Xhehal
"Er läuft weg!!" Xhehal flieht aus dem Park um einen anderen Platz als Ziel zu wählen. Gerade eine höher gestellte Position sagt ihm zu. auf einer Straßen Brücke klettert er auf einen Mast und sieht auf die Menschen herunter.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 16:53

Khalid

"Sieh nach das du einen anderen Parasiten findest! Und versuch sie zu zerstören! Der große aus London ist hier also müsste Zain auch hier irgendwo sein! Scheinbar haben sie an Regenerationskräften zugenommen!"
Die Wunde die an der Seite des Parasiten wieder schloss entliess nicht jeden der in ihm war,
Arme und Beine der noch feststeckenden Menschen sind mit ihm in der Haut verwachsen.
"Dieses Mistvieh!"
Ich stürme auf ihn zu die Waffe voraus, renne über Autowracks und versuche so hoch wie möglich zu springen um seinen Kopf zu treffen.
Ich schieße los treffe auch aber es verheilt viel zu schnell wieder.
"Verdammt!"
Ich lande wieder auf dem Boden und laufe weiter nur um nicht erwischt zu werden.
Ich aktiviere einen Schnellscanner um zu sehen  wo das Herz des Parasiten ist.
"Scheiße... das ist viel zu groß! Dafür sind unsere Geschütze viel zu klein!"

Zain

Ich stehe immer noch unter der dunklen Noura im Sturm.
Ausserhalb stehen beide mit ihren Körpern umringt von Militär.
"Ich.. Ich werde nicht.. ICH WERDE NICHT SCHLAFEN!"
Meine Adern pulsieren zwar noch aber das Licht wird schwächer und somit auch ich.
"Er hatte recht... ich bin nicht stark genug... Aber.. ich werde nicht... aufgeben..."
Langsam gehe ich in die Knie, versuche mich aufzurecken, aber der brennende Schmerz beginnt wieder und der Sturm ist zu stark um entgegen zu treten.
"Nein... Er kann nicht gewinnen..."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 17:14

"Die beiden bewegen sich nicht. Sollen wir sie trennen?" "Diese weißen Adern haben sicher nichts gutes zu bedeuten. zuschlagen!" Sie ziehen Zain von Noura weg seine Adern gehen aus, die Verbindung wurde gekappt.
"Feuer!!" Sie schießen auf Noura welche wieder davon springt. "Was ist mit ihm?! "Ist bei Bewusstsein er ist ein Parasit mit Pass sollen wir ihn ausschalten?" "Er stellt keine Bedrohung da lasst ihn wir müssen hinter der anderen her!"
Die Soldaten gehen Noura hinterher.
Die Soldaten versuchen an Khalid als Rückendeckung dran zubleiben. Dieser läuft um Hiob herum um eine gute Position zum Schuss zu bekommen. Hiob richtet sich erneut an einem Gebäude auf klettert dieses am hoch um die Hubschrauber zu erreichen. "Der versuch des Militärs hat nichts gebracht soeben hat auch Mann in einer anderen Uniform sich eingemischt und schoss auf den Parasiten." Der Kameramann hinter der Reporterin sieht hinter sich zu dem Gebäude.
" Wir müssen hoch ziehen!!" Der Hubschrauber wird in einem verschlungen und Hiob fällt zurück runter zur Erde wo der Boden unter seinem Gewicht Stark splittert.

Allier
Ich habe den Parasiten von vor zwei Jahren ausfindig gemacht. Er sitzt auf einem Laternenmast und Starrt eine fliehende Masse Menschen an. Mit der einfachen Munition schieße ich auf ihn. Mit einem Arm fängt er sich beim Sturz ab und zieht sich auf die Mauer. "Dich werde ich auch noch fressen du dummer Mensch." In einem Salto springt er in die Masse unter der Brücke welche sich aufspaltet und von ihm weg flieht. "Ich habe den kleinen Parasiten gefunden!! Er jagt eine Masse durch die Upper Westsite! Ich folge ihm! Wie schaut es bei ihnen aus soll ich zur Unterstützung kommen?!"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 17:22

Zain

Die Verbindung wurde gekappt.
Verlassen saß ich nun am Boden.
In mir brannte es immer noch, mein Licht war erloschen.
"Ich habe versagt... Ich habe ein für alle mal versagt..."
Ich krümme mich wieder vor Schmerz der nicht gehen will.
Vorhin hatte ich noch genug Kraft, genug Mut es zu versuchen. 
Aber ich wurde sogar von Noura ausgedrückt wie eine Kerze deren Flamme kein Sauerstoff mehr hatte.
Ich legte mich wieder zu Boden und sah einfach allem zu was an mir vorbeizog.
"Du hast gewonnen... Du Bastard...", flüstere ich immer wieder leise vor mich hin.
Mein Wille war gebrochen, so wie die Seele meiner drei Freunde...

Khalid

"Scheiße! Es hat keinen Zweck, egal was die an Schub jetzt gemacht haben! Ich habe nur noch eine Chance!"
Ich packe ein Parasitenherz und stecke es in die Waffe.
"Wenn das jetzt nicht hilft..."
Ich laufe direkt unter den riesigen Parasiten, hinüber über den gesplitterten Boden, liess mich unter ihn schlittern als er nach mir greifen wollte und schoss direkt auf die Stelle wo sein Herz war.
Ein lauter Parasitenschrei war zu hören, Licht in Augen verbrennenden Maße und eine Hitze die ihm die Haut wegschmolz.
"Aliier, komm rüber!"
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 17:44

Allier
"Ich bin sofort da!" Ich laufe zurück zum Garmont Destrict. Wo ich stehen bleibe und erst einmal die Situation erfasse. Der Parsit war getroffen am Herzen entließ aber keines seiner Opfer die Adern an ihm schlugen kräftig. Sein Muskelgewebe lag teils frei. Er schrie in einer Ohrenbetäubenden Lautstärke und das Herz in seinem Nacken verzog sich um wieder auszuheilen. Der Parasit fing sich wieder ist aber von dem Angriff stark geschwächt und bewegt sich von den beiden weg. Er frisst was er finden kann was die Haut wieder zu Regenerieren beginnt. Durch den Scanner kann ich das Herz nicht mehr Orten. "Er versteckt es da ist zu viel Zeug in ihm so kriegen wir ihn nicht mehr klein!!"
Die Adern nehmen wieder volles Blau an und seine Haut färbt sich leicht grau wie Gestein.
Er zieht in einem großen Tempo ab und schlägt durch die Barrikade.

Artisten
Wir finden Zain wieder. "Zain! Ist alles in Ordnung wie gehts dir?!" Sie horchen ihn ab bis einer ihn über die Schulter nimmt. "Wir können nicht hierbleiben Callum hat eine sofortige Flucht angeordnet!! Kommt geht wir müssen zum Treffpunkt." Wir treffen unserer Komplette Mannschaft mit viel mühe in Chealsea wo wir in ein Flucht Boot steigen. "Gott sei dank wenigstens ihn habt ihr gefunden!" Manhatten wurde aufgegeben offiziell sie können nichts ausrichten! Jeder der noch wegkommt hat es also geschafft." "Schade das unsere ganze Ausrüstung zurück blieb." Das Schiff fährt ab. An der grenze nach Bronks wird eine sondersperre errichtet die einen Stechenden nur für Parasiten riechbares Enzym aussendet und sie fern hält. In Manhatten fliehen die Leute weiter über die Straßen um über die Barrikaden zu kommen. Ein Warnung der Stufe 8 herrscht und das Gebiet ist nicht mehr für menschliches Leben geeignet und sofort zu verlassen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 17:58

Khalid

"VERDAMMT!", ich schieße vor wut weitere Schüsse aus dem Herzen los.
"Diese Scheißbastarde! Lass uns gehen Aliier! Das hier ist wieder einmal verlorenes Land.."
Ich ging zurück zum Boot und fuhr einem Fluchtboot hinterher.
"Sind das nicht die Zirkusleute?"

Zain

Nein!
"Nicht gehen.. Xhehal... Hiob... Noura..."
Ich sah matt allem hinter, jedes Wort brannte in meiner Lunge und mein Kopf war müde.
Ich konnte mich nicht rühren und meine größte Angst wurde wahr.
Das die Welt aufgrund meiner Freunde anfängt zu brennen...
Ich schloss meine Augen, das Licht in mir, die heilende Kälte verschwand.
Es war wie innerlich sterben und ich war mir sicher das der rotadrige das spüren würde.

Callum

"Kent! Untersuch ihn!", ich kniete neben Zain der wie ein Stein an Borad des Schiffes lag.
Kent kam und untersuchte ihn fand aber nichts..
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 18:15

An dem Tag entkamen etwa 200.000 Personen mit Booten Autos oder zu Fuß.
Wie viele noch in Manhatten sind ist unklar. Die Drei Parasiten die verantwortlich sind wurden Gestern erst Registriert.
Auch wurde der Anführer der Gruppe im Süden gesichtet wofür wir aber noch keine genauen Beweise haben.
Manhatten ist wie ausgestorben die Reklame Tafeln laufen noch und auch Laternen und Ampeln funktionieren, Menschen sind aber keine zusehen. "Hier ist die Besichtigungseinheit Ich kann nichts ungewöhnliches Entdecken." "Bleiben sie Vorsichtig und kommen zurück." "Ok....huh? nein btte nicht Ahhhh!!~Schluck~" Nur noch ein Piepen ist zuhören von dem Telefon des Soldaten.

Artisten
Wir wurden nach Staten Island gebracht und befragt über das was wir gesehen hatten. Der Schock war für uns alle groß und Bild und Ton aufnahmen von dem Geschehen zu sehen macht dies nicht besser. "Ich dachte ihre dunkeln Seiten wären unter Kontrolle und dann passiert sowas." Wir bereden uns nur still und versuchen auf andere Gedanken zukommen auf dem Weg zur Notunterkunft.

Pheonix wurde von den Parasiten nun gen Westen verlassen. "Unser Anführer ist zurück."
Er stößt wieder zu der Gruppe nimmt die lange Kleidung ab. "Der Weiße hat nun also aufgegeben. Ich hatte gehofft seine Entwicklung länger zu beobachten." Hinter ihm beginnen sie zu Flüstern. "Worüber redet er bitte." "Weiß nicht ich kenn keinen der Weißen heißt oder mit Weißen Adern rumrennt."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 18:29

Callum

Ich sehe Zain einfach nur die ganze zeit an und höre nebenbei den Artisten zu.
"Leute... was ist wenn Zain etwas passiert ist und das irgendwas bei den anderen ausgelöst hat?"
Er rührt sich nicht und ich frage mich was in ihm gerade vorgeht.

Zain

Ich falle in die Dunkelheit.
Alles um mich herum verdirbt und das tue auch ich.
Ich bin wie eine Pflanze die verdorrt ist und dünge mich selbst mit dem Tod.
Aber der Samen der nun in mir aufkeimt ist anders.
Etwas wächst in mir und macht mich wieder groß und stark.
Doch es braucht seine Zeit.
Alles ist Schwarz um mich herum, ich empfinde keinen Hunger mehr, mein Körper schreit nicht mehr nach Energie.
Aber ich will Kontrolle, ich will herrschen und vernichten.

Zains Haare die nun weiß waren werden wieder schwarz.
Ein kurzes Adern pulsieren wird sichtbar, die Adern blitzen kurz Schwarz über seine haut, viel zu Kurz als das es jemand bemerken konnte.
Und er richtet sich auf.
Er sagt kein Wort und sieht alle einfach nur ruhig an.

Khalid

Wir tauchen ein wenig auf als das Schiff stoppt und verfolgen sie nachdem wir ausgestiegen waren.
"Sie haben zain.... scheinbar ist er der einzige der nicht abgedreht ist..."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 18:46

Der Parasit bleibt wieder stehen. "Äh hast du was?" "Weiß und schwarz zwei Seiten einer Medaille."
Er geht weiter nachdem er die gesagt hatte. "Dreht der jetzt durch?" "Nein er hat schon immer so ein Zeug erzählt, keine Ahnung was das Heißt." Sie gehen weiter nach Yuma ihrem nächsten Ziel.

In Manhatten hat sich Xhehal zur ruhe gelegt auf einem Berg aus Zeug das glänzt und Wertvoll ist. Die Blauen Adern auf ihm sind Leicht Lila geworden. Gespeist hat er nicht soviel höchstens 10 Stück weiter hat er in die Enge getrieben unter seinem Unterschlupf. Äußerlich hat er sich nicht verändert er sieht Satt aus das ist alles. "So jetzt ist es vollbracht auf Edelen Stoffen Schläft man am Besten." Er hat die Leute gefesselt und beschriftet. "Mal schauen, Montag, Dienstag, Mittwoch,.." Er stockt. "Oder sollte ich heute schon Montag nehmen." Er betrachtet die Leute in der Montag reihe und geht weiter zu seinem Schlafplatz gegenüber. "Nein ich muss auch ein bisschen auf meine Linie achten."
Hiob begann nachdem er keine Lebende Nahrung mehr fand Gebäude und Autos zufressen. Blind wie er war fraß er was vor seiner Nase lag.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 19:05

Noura/Acedia

Träge zog sie durch die Straßen und schnupperte umher.
Keuchend und hechelnd ähnlich dem verhalten eines Hundes sprang sie auf allen Vieren umher.
Auch sie konnte nicht sehen was sie in sich reinstopfte, nahm aber eher kleinere Speisen an.
Als sie gesättigt war kommt sie bei Xhehal vorbei.
"Leg dich hin... Ruh dich aus... Superbia...", sprach sie in einer ruhigen Stimme und schlich träge auf ihn zu.
Die Menschen sahen sie ängstlich an, sie mit endlos langen Haaren und Nägeln.
"Vertrau mir... mir Acedia... Auch Gula wird irgendwann ruhen müssen, bleibt liegen und schlaft..."


Khalid

"Lass uns beobachten wie es bei Zain weitergeht... um die anderen müssen wir uns später kümmern!"
Wir positionieren und in der Nähe.
(Was ist hier nur los???)


Zain

Immer wieder pulsieren die Adern über seinen Körper.
Leise fängt er mit ruhigen Blick an zu lachen.
Es schlägt in ein unheimliches Lachen über, seine Haut wird ohne das er ein Tier in sich hat von schwarzen Schuppen einer Schlange überzogen, sein Augenweiß wird schwarz, seine Eckzähne werden Spitzer, seine Haltung wird aggressiver und er verschwindet in Richtung Manhattans Innenstadt wo die anderen drei waren und nun sind.

Callum

Verwirrt und geschockt sehe ich hinterher.
"Was?! Schwarz? Ich dachte .... Ist das jetzt schlecht?"
Ich sehe die Artisten an, kent war aus den Latschen gekippt, ob vor Freude oder aus Schock war nicht zu sehen.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 19:19

Xhehal
"Hey verpiss dich! Das ist MEIN platz los hau ab!!" Er stellt sich über ihr hin. Der Unterschlupf wackelt ein wenig.
"Was ist den jetzt noch!!" An den Haaren zieht Xhehal Noura raus. Hiob hat begonnen seinen Unterschlupf zu fressen.
"Hey Fleischberg du frisst MEINEN Unterschlupf!!" Hiob zieht wieder ab und frisst das Gebäude an der nächsten Ecke.
Er ist durch das dauer essen nochmal ein ganzes Stück größer geworden. Sein Bauch liegt nur noch auf der Erde und wird mitgezogen. "So und du such dir nen anderen Schlafplatz!!" Er wirft Noura auf die Straße und geht wieder.

Artisten
"Zain!!! Komm zurück! Du gehst drauf da!!" Wir rufen Zain hinterher damit er zurückkommt. Wir kommen am Ufer von Stated Island an . Manhatten ist kaum zu erkennen so weit weg ist es. Wir werden von einer Gruppe des Militär empfangen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 19:32

Khalid

(Dann lasst ihn doch drauf gehen!)
Ich sehe wie das Militär wieder da ist und die Zirkusleute empfängt.
"Wenn du uns sehen... Obwohl ist eh schon zu spät die haben Aufnahmen gemacht von mir-.-!"
Ich gehe hinter den Zirkusleuten her.
Die Militärleute sehen mich an und fangen an zu tuscheln.
Es hat keinen Zweck einen auf ich bin wer anders zu machen und ich starre die Leute an.
Auch die Zirkusleute sehen mich verwirrt an.
"Das habt ihr wohl nicht erwartet! Leider haben wir es in London nicht geschafft euch zu zerstören aber jetzt erledigt sich das ja wohl von selbst~"

Callum

Ich sehe den Bastard vor mir und will ihn greifen, aber zum einen halten mich meine Artisten und die Militäris davon ab.
"Das ist nur wegen dir passiert! Hättest du vor 2 Jahren diesen Scheiß nicht gestarten wären diese Geschehnisse nie gewesen, die Parasiten lebten friedlich!"
Ich würde Zains Bruder am liebsten zu Brei schlagen.


Noura/Acedia

Ich fauche ihn kurz an und lasse mich träge rausschleppen.
"Sei beruhigt, ich tue nichts..."
Und damit blieb sie ruhig liegen.

Zain

Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit zieht er rüber nach Manhattan und kommt in kaum einer Zeit an.
Mit einem irren Blick sieht er sich um, die anderen Parasiten zu finden und schleicht durch die bereiche bis er Noura auf dem Boden liegen sieht vor Xhehals Unterschlupf.
Er stellt sich ruhig über sie, packt sie in einer unsichtbaren Geschwindigkeit und beißt in ihr Fleisch, entlässt sein Gift in sie.
"Du wirst meine Bedienstete sein, mein Werk... Genauso wie deine beiden Kameraden!", spricht er ruhig in einer tiefen unheimlichen Stimme und starrt mit einem unheimlichen Lächeln zu Xhehal rüber.
"Komm her... lasst uns die Welt unterjochen, dem roten dienen und ihm zeigen das ihr zu mehr als nur Gefräßigkeit fähig seid... Lasst uns herrschen und mich euer Herrscher sein, den selbst der Rote nicht stürzen kann, kommt her meine Kinder und folgt mir~"
Und damit steht er vor Xhehal, er braucht keine Sekunde und auch ihn beißt er, das schwarze Gift seiner Venen fließt nun auch in ihn.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 19:45

Hiob hat Zain bemerkt und steht über diesem als er Xhehal gebissen hatte.
Er beißt das Stück des Asphalts auf dem Zain steht heraus. Schluckt aber nicht sondern geht zurück zu dem Gebäude.
Das Schlucken wird durch schieben nur noch ersetzt, er frisst etwas und das wird nur von der nächsten Nahrung weiter geschoben.

Artisten
"Jetzt die beiden zu verprügeln würde auch nichts bringen. Wir wissen nicht was mit Zain und den anderen beiden ist."
Wir werden zu einer Unterkunft für Flüchtlinge gebracht wo wir bleiben müssen bis Manhatten wieder betreten werden kann.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 20:00

Khalid

Ich lache die Artisten nur kurz aus und gehe dann mit Aliier von Bord.
"Das wird sicherlich noch spannend~"

Zain

Er steckt mit in dem Riesigen Parasiten, er sieht die Opfer und anderen Parasiten wie zuvor, doch dieses Mal hat er keine Angst vor ihnen, dieses Mal wird er nicht einverleibt.
Die Parasiten die ihn fassen wollen beißt er , vernichtet sie und macht sie zu seinen Dienern, die in Hiobs Körper herrschen.
"Werden wieder eins und entlasst diesen Dreck aus diesen Körper! Entlasst das was euch vernichtet! Und werdet euch bewusst wer euer Erlöser ist! Folgt mir, aber bleibt in diesem Jungen bestehen!"
Hiob stoppt erst als Zain ihn auch in sein Fleisch beißt und entkommen seinem Schlund.
"Ihr drei, meine Diener! Nun folgt mir! Folgt mir zu dem Roten, der uns erlöste und macht ihm den Weg frei so dass auch ich frei sein kann!"
Er holt sich eine kaputte Stromleitung, zieht diese in Hiobs Maul wie bei einem Gestüt und setzt sich auf seinen Kopf.
"Steiget auf und macht euch mit mir auf den Weg!"
(Nun Rotadriger, siehe was du geschaffen hast! Wir sind Parasiten und sind nun frei! Lasst uns die Menschheit fürchten lehren und vernichten!)


Noura/Acedia

Unter dem Zwang von Zains Gift folgt sie ihm auf Hiobs Rücken und legt sich dort wieder regungslos hin.

Callum

"Ich kann es einfach nicht fassen... Vor zwei Jahren waren sie noch so unschuldig und jetzt... wir hätten sie niemals aus Dubai oder Abu Dhabi mitnehmen dürfen... erst dieser kulturelle Bruch wird sie zu dem getrieben haben..."
Ich verzweifle daran meinen Zirkus und meine Leute so sehen zu müssen.
"Auch wenn Noura und Hiob erst zugestoßen sind vor einigen tagen, es tut mir so leid um diese Kinder..."
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 20:19

Xhehal steigt ohne Worte und Reaktion auf Hiobs Rücken und legt sich neben Noura.
Die Parasiten in Hiob beginnen sich neu zuordnen, zersetzen Gebäude Teile. Nehmen Menschen auf und sorgen dafür das der Körper nicht mehr zustark runter gezogen wird.
Hiob stützt sich auf seine Arme. Er kann den Bauch wieder anheben und setzt sich in Bewegung. Die Barriere mit der Geruchsmarke gegen Parasiten zerstampft er einfach und tritt in den Stadtteil Bronx ein. Er wandet den Landweg entlang um den Parasiten näher zukommen. Die Polizisten die in der nähe der Barriere Wache hielten bemerken ihn.
"Der Parasit aus Manhatten hat die Grenze übertreten!!" "Sofort Evakuieren!" Jeder seiner schritte erzeugt eine leichte Bebung.

Die Gruppe bleibt stehen.
"Hey was hasst du den jetzt noch?!!" Ihr Anführer lacht kurz. "Gut ich nehme deine Herausforderung an. Wir werden weiter durch das Land ziehen und die Menschen beseitigen. Wir werden sehen wer mehr beseitigt hat und das ein für allemal klären. In Nebraska." Er geht weiter. "Ein Wettkampf. Gegen wen hast du irgendwem kennengelernt bei deinem Ausflug?" "Ja, jemand sehr interessantes."
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 20:29

Zain

"HALT EIN HIOB!"
Ich sehe auf die Menschen nieder die vor uns fliehen und genieße den Augenblick der Panik und Angst.
Erst als Niemand mehr da war setzen wir und wieder in Bewegung.
"Genießt den Anblick! Genießt es!", herrsche ich meine Begleiter an.
"Vor allem du!", damit packe ich mit meiner Linken Xhehal am Kragen.
"Koste es aus! Vergiss den Zain den du kanntest! Und genieße die Macht die sich nun entwickelt in mir. Sei Stolz drauf!" Und damit werfe ich ihn wieder auf den Rücken zurück.
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 20:42

"Verlasst die Stadt so schnell es geht!!" Die Menschen werden vom Militär geführt und verlassen Bronx.
Hiob schreite weiter durch die Straßen. In ihm meldet sich einer der Parasiten.
"Herrscher, Gestattet uns zu speisen? Unser Körper braucht Nahrung." "Lasst uns einen Menschen haben." "Oder zwei?" "Oder drei?" "Viele, wir haben Hunger." Alle gemeinsam spreche sie nach Außen in einem schallenden Wahnsinnigen ton und Lautstärke, Von weiter weg klingt es wie das knurren seines Magens welches nur die letzten Passanten verjagt.
Reue mutig setz sich Xhehal wieder Anständig hin. (Dieser Körper gehört weder mir noch dir. Dein Freund kontrolliert uns wir können nichts tun.)

Artisten
Vom US Militär werden wir befragt und auf Zimmer in der Unterkunft verteilt. Einen Schlüssel für die Zimmer bekommt niemand von uns. "Was Zain in Manhatten jetzt wohl gemacht hat?" "Außer gefressen werden von Xhehal, Hiob oder Noura kann nicht viel passiert sein." "Vielleicht auch nicht wir wissen nicht was die Schwarzen Adern machen.
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  LaikotheHead am 7/12/2014, 20:49

Zain

Ich zügle Hiob wieder und steuere ihn auf die Flüchtenden Menschen zu.
Diese verschlingt er und die Parasiten in ihm scheinen zufrieden.
"Meine Diener! Mäßigt euren Hunger! Sonst werdet ihr bald daram vergehen und nun folgt wieder dem Weg!"
Teuflisch grinse ich und blecke meine Zähne.
(Strafend, tosend und grohlend werdet ihr sehen welchen Segen ich der toten Welt bringe!)
avatar
LaikotheHead

Anzahl der Beiträge : 2684
Anmeldedatum : 02.11.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  AAkyeB am 7/12/2014, 21:12

Ein Konferenz wurde Kurzfristig einberufen.
"Mr President wir können es nicht länger unter den Teppich kehren. Zwei Parasiten Gruppen ziehen von Osten und Westen aus nun umher und verschlingen die Bewohner dieses Landes. Lasst und endlich handeln!!" Ein weiterer der anwesenden steht von seinem Stuhl auf. "Wir haben bereits alles unternommen gegen diese Monster gibt es keine Lösung."
Das Reden im Raum wird immer lauter Leute ziehen auf Seiten versuchen eine Lösung zu finden.
"Wir sollten weiter Forschen um ein Mittel zu finden." "Lassen wir Atomwaffen auf sie nieder. "Das würde nichts an der Situation ändern!!" "Was schlägst du dann vor?!" "Wenn schon keinen Hoffnung besteht lasst uns der Bevölkerung doch sagen das sie sich stellen sollen." "Du willst da Einwohner der Vereinigten Staaten Parasiten zum fraß vorwerfen!!"
Alle streiten sich das Chaos ist vorprogrammiert.
"Entschuldigen sie. Würden die Damen und Herren einer Abstimmung zustimmen.
Die, die weiter Forschen und vernichten wollen gegen die die das Opfer vorziehen."
Bei der ersten Abstimmung Zeigen die meisten bei der weiter Forschung auf.
"In einer Woche werde ich nochmal fragen und immer die Antwort akzeptieren. Die Sitzung ist beendet!"
avatar
AAkyeB
Admin

Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 11.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Parasit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 38 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten